#16

RE: Eingangshalle

in Maximilianeum München 26.09.2011 21:29
von Caroline • Besucher | 151 Beiträge

Caroline sah Mie traurig nach, sie hatte gehofft, sich mit ihr unterhalten zu können. Die meisten der Krieger schauten sie immer nur sehr sparsam an. Sie seufzte leise und überlegte, wie sie Kevin dazu bringen konnte, sie zu verstehen. Sie wandte sich nun direkt und ausschließlich an ihn. "Sei mir gegrüßt, oh Jünger des Ares. Diese hier braucht einen Raum, in dem sie die Geschenke für den Dunklen fertigen kann." Sie sprach langsam und deutlich und hoffte einfach, das er sie nun verstand. Und mit einem Mal klang ihre Stimme anders. "Es ist leider nicht jeder Raum nützlich, er sollte möglichst robust sein und gute Lüftungsmöglichkeiten haben, wegen der giftigen Dämpfe und der leicht entzündlichen Materialien, mit denen ich hantiere." Wie immer, wenn sie über die Chemie sprach, war sie mit einem mal klar verständlich und auch ihre Gedanken waren klarer als sonst. Doch das verging schnell. "Und die kleine Motte braucht einen Raum, in dem sie Ruhe vor dem Licht hat. Sie braucht Erholung. Oh und möge der Jünger des Ares seine Leute warnen, die dunkle Tochter zu stören. Sie möche nicht schuld daran sein, wenn irgendein Vollidiot reinstapft und dann dank einem meiner Experimente als stinkender Haufen am Boden endet." Sie lächelte freundlich, aber wie immer leicht abwesend.

nach oben springen

#17

RE: Eingangshalle

in Maximilianeum München 26.09.2011 21:44
von Kevin • Besucher | 133 Beiträge

Oh Nein, jetzt sprach dieses kranke etwas ihn auch noch direkt an.
Abfällig musterte er Caro "Ey Hallo?! Gehts noch?!" sagte er angewiedert denn diese Ansprache und das Lächeln war ihn eindeutig zu persöhnlich. Er wollte hier mit ihr nicht gesehen werden. Das war ja peinlich.
Wer gibt sich schon gerne mit Geisteskranken ab? Doch diesmal verstand er was sie wollte. "Spinnst du? Willst du das ganze Gebäude in die Luft jagen oder was?! Denkst du wirklich ich unterstütze dich bei deinen Experimenten?! Bleib ja von mir fern!!!" sprach er gereizt. Man die ist ja noch verrückter als ich gedacht habe!

nach oben springen

#18

RE: Eingangshalle

in Maximilianeum München 28.09.2011 11:55
von Caroline • Besucher | 151 Beiträge

Nun war es an Caroline entnervt zu schauen. Dieser Typ mochte ein guter Krieger sein, doch von Chemie hatte er keinen blassen Schimmer und wer konnte schon sagen wovon noch nicht. "Gut dann tu das bitte, wenn hier irgendwas in die Luft fliegt, dann nur, weil sich jemand einmischt. Und nachher bin ich es dann gewesen. Besorge ich mir eben alles selbst, der dunkle wird nicht begeistert sein." Natürlich brauchte man Schwertfutter, aber Leute die wahrscheinlich auf Knöpfe drückten, nur weil sie da waren und dann anderen die Schuld an den Folgen gaben. Sie seufzte und schüttelte den Kopf, ihre Geduld war aufgebraucht, sie hatte einfach keine Zeit, sich mit Leuten abzugeben, die nicht voll hinter dem Meister standen. Sei es aus fehlender Weitsicht, oder einfach nur Dummheit. "Die dunkle Tochter entbietet dir ihre Grüße, möge hoffentlich der Segen der Pallas Athene über dich kommen, oh von den Göttern berührter." Und die Leute nannten sie verrückt, sie verließ die Halle und machte sich auf den Weg in die Stadt.

tbc: Straßen

nach oben springen

#19

RE: Eingangshalle

in Maximilianeum München 28.09.2011 23:30
von Caroline • Besucher | 151 Beiträge

cf: Max-Planck-Gymnasium

Sie führte June durch den Garten zur Eingangshalle. "Starr bitte niemanden an, die meisten mögen das hier nicht. Wir haben es gleich geschafft und dann hole ich uns was zu essen." Sie zeigte der jungen Frau den Weg zu dem Zimmer, dass sie als Labor nutzen wollte und behielt sie dabei recht genau im Auge.

tbc: Caro´s Labor

nach oben springen

#20

RE: Eingangshalle

in Maximilianeum München 28.09.2011 23:36
von June

cf: Max-Planck-Gymnasium

Mit gesenktem Blick folgte sie Caro. Sie hatte garnicht den Drang irgendwen anzustarren, es war alles schon ein wenig wirr, eben war sie noch in München angekommen und nun war sie hier, eigentlich passte sie garnicht so richig hier rein aber sie war ja auch nur durch Zufall an Caro geraten, die ja ziemlich nett zu sein schien.

tbc: Caro´s Labor

nach oben springen

#21

RE: Eingangshalle

in Maximilianeum München 02.10.2011 12:04
von Caroline • Besucher | 151 Beiträge

cf: Caro´s Labor

Caro hopste fröhlich zur Tür und warf den Wachen nur ein abwesendes Lächeln zu und verließ die Halle. Als eine der Wachen June aufhalten wollte, meinte Caro nur: "Sie hilft der dunklen Tochter tragen, der Decanus meint einer seiner teuren Krieger könnte in die Luft gejagt werden, wenn er die kleine Motte begleitet. Also arbeitet die Sklavin." Die Wache trat zurück und winkte sie durch, Caro grinste und ging weiter. Sie hatte nicht einmal lügen müssen, um ihren Willen zu bekommen. Ein erstaunliches Gefühl, ob die Wache aus Angst vor Kevin, oder Sorge wegen ihres Irrsinns so gehandelt hatte, interessierte sie nicht weiter. Vielleicht war auch mittlerweile durchgedrungen, dass sie ihre Anweisungen nur von Jered allein bezog. Aber das war ihr alles recht egal. Sie würde June in die Stadt bringen und sie dort irgendwo zurücklassen. Nun wo sie näher darüber nachdachte, war ein eigenes Haustier ihr zuviel Verantwortung. "Beeile sie sich, wir haben es eilig." Als sie außerhalb der Hörweite waren kicherte Caro. "So das wäre geschafft, aber die dunkle Tochter befürchtet, es war keine so gute Idee dich herzubringen. Du bist nett und ich würde ungern zusehen, wie man dich an eines der Kreuze bindet. Wenn wir in der Stadt sind kannst du gehen. Und merk dir diesen Ort, komm nie wieder her. Es sei denn du bist bereit dem Meister mit allem zu dienen, was du zu geben hast." Sie führte June hinaus auf die Straßen.

tbc: Straßen

nach oben springen

#22

RE: Eingangshalle

in Maximilianeum München 03.10.2011 17:56
von Kevin • Besucher | 133 Beiträge

Nachdem Caro ging hing Kevin hier noch eine Weile rum, bis ihm das schließlich zu langweilig wurde und er das Maximilianeum verlies.

tbc. Straße

nach oben springen

#23

RE: Eingangshalle

in Maximilianeum München 03.10.2011 19:48
von June

June wusste nicht recht wie sie den ganzen Tribe einordnen sollte, doch sie wusste sehrwohl das es sich hier um einen gefährlichen Tribe handelte und sie musste hier weg, auch das wusste sie.
Caros kommentare hatten ihr das schon vor einer Weile gezeigt auch wenn sie nicht direkt gesagt hatte was es mit diesem Tribe auf sich hatte so war doch deutlich raus zu hören das sie gefährlich waren.
Als sich der Wache ihr in den Weg stellte hatte sie einen Moment das Gefühl ihr Herz würde stehen bleiben, jedoch hatte Caro es scheinbar im Griff und sie folgte ihr auf die Straße. Sie fand sie wirklich nett, doch wenn sie zu denen gehörte dann war es keine Idee bei ihr zu bleiben.

tbc Straßen

nach oben springen

#24

RE: Eingangshalle

in Maximilianeum München 04.10.2011 08:39
von Mie • Besucher | 145 Beiträge

cf: Maximilianeum München - Unterkünfte der Anhänger - Caro's Labor und Zimmer

Mie lief die Treppen hinunter und sah sich um. Ihre Jungs waren nicht hier. Eigentlich war keiner hier... "Na gut, dann eben nicht..." sagte sie noch und hastete dann hinaus auf die Straßen. Das Mädchen war nicht sauer als sie das sagte, denn immerhin war sie es selbst gewesen die die Jungs Pause hat machen lassen. Es war nur ein komisches Gefühl alleine rauszugehen, aber große Sorgen machte sie sich nicht. Groß Hoffnung machte sie sich nicht Caro zu finden. Immerhin war die Stadt groß, aber es war viel besser als einem die Decke auf den Kopf fallen zu lassen.

tbc: Straßen

nach oben springen

#25

RE: Eingangshalle

in Maximilianeum München 11.10.2011 07:32
von Mie • Besucher | 145 Beiträge

cf: Straßen

Angespannt betrat Mie das Maximilianeum und ihre Gedanken kreisten um Kevin. Langsam schritt sie Stufe für Stufe hinauf und zog dabei seine Waffe hervor. Nachdenklich schaute sie sie an. Dasselbe Gefühl hatte Mie als auf einmal alle Erwachsenen starben. Die Nomen, ihr neue Familie, würde sie nicht auch noch verlieren wollen... Würde er sterben, würde Mie die beiden Idioten so richtig leiden lassen beschloss sie nun wieder wütend. Dann seufzte sie, denn eigentlich wusste das Mädchen dass auch das ihr dann keinen Frieden bringen würde. Doch die kleine Blonde würde sie sich noch schnappen. "Miststück..."

tbc: Maximilianeum München - Krankenstation

nach oben springen

#26

RE: Eingangshalle

in Maximilianeum München 11.10.2011 14:23
von Caroline • Besucher | 151 Beiträge

cf: Straßen

Caro hatte gerade erst die Halle betreten und wollte auf ihr Zimmer, um die Bombe zu verstauen und ihre Wunden zu versorgen, als ihr Tom entgegen kam. Die dunkle Tochter mochte ihn nicht wirklich, dass er zuständig war für das Brechen und Verhören von Sklaven und Gefangenen, war ihr egal. Aber der Typ hatte etwas erschreckendes, Caro fühlte sich von ihm fast verfolgt. Und immer wieder glaubte sie, dass er sie anstarrte. Er hatte sie seinem Team zugeteilt und Caro war sich nicht sicher, ob Jered das überhaupt wusste, aber den Meister deswegen zu belästigen, kam nicht in Frage. Wenn sie mit ihm arbeitete hatte sie das Gefühl, dass er sie häufiger berührte, als es notwendig war. Aber er hatte nur gesagt, dass sie in sein Team sollte, wegen ihrer Kenntnisse. Und er hatte sie dafür gelobt, dass ihr bei einigen seiner Sitzungen nicht schlecht geworden war, als wenn das eine Leistung wäre. Doch Caroline mochte ihn nicht, das war außer der Tatsache, das der Meister gottähnlich war, das einzige, auf das sich alle ihre Stimmen einigen konnten.
Er zerrte sie einfach mit zur Krankenstation, meistens nannten sie den Raum nur mit einem bösen Kichern so. Aber nun war er wohl zum ersten Mal wirklich, was sie sonst nur vorgaben.

tbc: Krankenzimmer

nach oben springen

#27

RE: Eingangshalle

in Maximilianeum München 18.10.2011 15:08
von Caroline • Besucher | 151 Beiträge

cf: Caro´s Zimmer und Labor

Einige Minuten, bevor die Stunde vorbei war, erreichte Caro erneut die Eingangshalle. Sie war nervös und fühlte sich schutzlos, irgendwie hatte die Farbe in ihren Haaren ihr Sicherheit gegeben. Die meisten Männer mochten so etwas weniger und hatten sie so meist nur kurz angesehen. Doch nun fühlte sie sich wie auf einem Präsentierteller. Sie setzte sich auf die Stufen und wartete ab, was noch passieren würde.Immer wieder strich sie sich nervös durch die Haare, was hatte Jered nur vor?

nach oben springen

#28

RE: Eingangshalle

in Maximilianeum München 18.10.2011 19:19
von Jered • Besucher | 111 Beiträge

cf: Jereds Zimmer

Mit dem Fahrstuhl kam Jered in der Eingangshalle an. Dort wartete beirets Caro auf ihn. "Wartest du schon lange?", fragte er nach.
Jered ging an Caro vorbei und deutete ihr nur knapp ihm zu folgen. Ein kurzer Blick auf den Koffer verriet ihm, das Caro wohl die geforderte Kleidung dabeihatte, deshalb fragte er nicht weiter nach.

tbc:Gebiet rund um das Maximilianeum

nach oben springen

#29

RE: Eingangshalle

in Maximilianeum München 18.10.2011 20:11
von Caroline • Besucher | 151 Beiträge

Als Jered aus dem Fahrstuhl stieg, riss Caro kurz die Augen auf. Zwar hatte sie ihn sofort erkannt und doch war es ziemlich ungewohnt, ihn so zu sehen. Während er näherkam musterte sie ihn neugierig, versuchte die Gesichtszüge denen unter der Schminke zuzuordnen. Sie lächelte ergeben und schüttelte nur den Kopf, als er sie nach ihrer Wartezeit fragte. Stumm folgte sie ihm nach draußen. Sie fragte sich, was er mit ihr wohl vorhatte.

tbc: Gebiet ums Maximilianum

nach oben springen

#30

RE: Eingangshalle

in Maximilianeum München 27.11.2011 00:10
von Mie • Besucher | 145 Beiträge

cf: Straßen

Mie deutete den Nomen an Jack in einen der Sklavenunterkünften unter zu bringen. "Und passt auf! Er ist ziemlich..." Sie sah ihm in die Augen. "...trickreich. Haltet euch von ihm fern und lasst ihn bewachen, rund um die Uhr, seine Zellentüren bleiben geschlossen bis ich etwas anderes sage! Keiner redet mit ihm auch nur ein Wort und wenn ich auch nur einen erwische..." Böse funkelte sie einen nach dem anderen an als Mie unterbrochen wurde. Basti stand oben auf der Treppe. "Mie! Es gibt wieder... wer ist das?" Mie lächelte glücklich das es ihm aufgefallen war. "Jack, einer von den Toxics. Sag danke, Basti, denn ohne Jackylein wäre das gar nicht möglich gewesen!" spottete sie und ging die Treppe zur Krankenstation hinauf um Kevin zu holen. Die Bewachung eines solchen Gefangenen würde sie nur dem besten überlassen. Mie wartete noch bis sie mit Jack zu den Zellen verschwunden waren und sie das Knacken des Schlosses hörte ehe sie zu Kevin ging. Das Mie sich eigentlich von ihm fernhalten wollte hatte sie ganz vergessen...

tbc: Krankenstation

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jokergreen0220
Forum Statistiken
Das Forum hat 941 Themen und 12485 Beiträge.



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen