#46

RE: Eingangshalle

in Maximilianeum München 16.03.2012 20:33
von Kevin • Besucher | 133 Beiträge

cf: Maximilianeum München - Sklavenunterkünfte - Zelle 1

Kevin ging der Gruppe ohne ein Wort zu sagen nach. Er war gespannt was nun kommen würde. Und wirklich Mie fing an eine richtige Show zu inzinieren, sie hatte den Toxic wirklich im Griff. Aufgeregt sah Kevin zu Jered, wie würde seine Reaktion nun wohl ausfallen?

nach oben springen

#47

RE: Eingangshalle

in Maximilianeum München 17.03.2012 10:52
von Jered • Besucher | 111 Beiträge

cf: Maximilianeum München - Sklavenunterkünfte - Zelle 1

Jered kam nach Mie und Jack in die Eingangshalle. Warum sie ihn unbedingt hier vorstellte, war ihm ein Rätsel... aber sollte es egal sein. "Ach? Die Stadt hat Strom?", fragte er mit gespielter Überraschung gen Mie. Deutlich ironisch entschuldigte er sich dann bei Jack: "Du musst meine Unwissenheit verzeihen. Wir, hier im Maximilianeum haben schon seit Monaten Strom. Deshalb ist es mir vermutlich nicht aufgefallen..." Jered wollte es sich einfach nicht verkneifen, Jack die Überlegenheit seiner Nomen den Toxics gegenüber unter die Nase zu reiben.
Seine nächsten Worte waren wieder für Mie. "Soll sie das sein? Meine Überraschung?..."

nach oben springen

#48

RE: Eingangshalle

in Maximilianeum München 17.03.2012 11:07
von Caroline • Besucher | 151 Beiträge

cf: Maxi, Sklavenunterkünfte

Caro folgte Jered ruhig und sah Mie zu. Das sie bereits wusste wer Jack war behielt sie für sich. Sie hielt sich weiter etwas hinter Jered, damit der Toxic sie nur schlecht oder garnicht erkennen konnte. Immerhin mochte das noch helfen, wenn Jered ihrem kleinen Experiment zustimmte. Sie dachte noch etwas über die kleine Göre in der Zelle nach, was mit der wohl passiert war, das die so abdrehte? Eigentlich war es ihr egal, aber wenn man so etwas willentlich herbeiführen konnte, mochte das praktisch sein. Sie hörte den anderen stumm zu und enthielt sich jedes Kommentars.

nach oben springen

#49

RE: Eingangshalle

in Maximilianeum München 18.03.2012 20:42
von Jack • Besucher | 125 Beiträge

Jack wollte nichts riskieren und wehrte sich nur kurz gegen den Druck, den Mie auf seine Schulter ausübte. Aber seine Miene verfinsterte sich. Allzu lange würde er diese Behandlung nicht aushalten, ohne an die Decke zu gehen. Als sie Jered dann Meister nannte verkniff er sich nur schwer ein genervtes Aufstöhnen. Dann wurde er vorgestellt. “Tut mir leid, meine Liebe. Eigentlich heiße ich Joe, und bin lediglich die Putze der Toxics.“ erklärte er trocken, und ihm war klar, das das nichts nützte, aber er konnte es nicht lassen. “Und wenn du deine Krallen nicht aus meinem Genick löst, dann ist von mir gleich auch nichts mehr am leben. “ er zog den Nacken zusammen soweit er konnte. Da wo ihre Fingernägel waren würden sicherlich Kratzer bleiben.
Als Jered so tat als hätte er keine Ahnung vom Strom, glaubte Jack ihm das nicht. Er konnte sich nicht vorstellen, das er nicht überall Informanten hatte. Ein Kerl wie Jered, der so ein großes Brimborium um sich machte bekam sicherlich schnell mit was wo los war. “Kein Thema. Lass mich raten: Generatoren oder Solar. Solltest auch mal über ein eigenes Kraftwerk nachdenken. Ist ne tolle Sache sowas.“ erklärte er freundlich, als wäre das ein normales Gespräch. Aber er konnte nicht anders als kontern. Caro bemerkte er nicht. Er konzentrierte sich darauf die, die ihm gerade wichtig erschienen, und da sie ihm konsequent aus dem Weg ging, registrierte er sie gar nicht richtig.
“Aber wenn ihr schon Strom habt, was zum Teufel wollt ihr dann von mir“ fragte er in die Runde und tat einen auf harmlose, dumme Frage. Vielleicht war so etwas rauszubekommen.

nach oben springen

#50

RE: Eingangshalle

in Maximilianeum München 20.03.2012 21:57
von Mie • Besucher | 145 Beiträge

Mie schreckte fast auf als Jack sie auf ihren festen Händedruck ansprach und lockerte diesen sofort. Jered interessierte sich einen Dreck für Jack... sie ließ ihre Schultern hängen und zuckte daraufhin nur mit ihren Schultern. Klar wusste er das die Stadt Strom hatte... er war auf der Party gewesen... trotzdem schwieg Mie weiter und nickte dann. "Ja... Jack ist die Überraschung..." dachte sie und starrte vor sich her. Nun konnte sie nur noch abwarten und ließ ihre Hand an Jack's Rücken herunterrutschen, daraufhin ballten sich ihre Hände zu Fäusten...

nach oben springen

#51

RE: Eingangshalle

in Maximilianeum München 21.03.2012 11:01
von Kevin • Besucher | 133 Beiträge

Das konnte man sich ja alles nicht mehr mit anschauen. Mie hing da wie ein Häufchen Elend und Jered war kalt wie eh und jeh, als dann auch noch Jack anfing zu lügen reichte es Kevin einfach. Er hatte sich zwar vorgenommen sich rauszuhalten, doch nun konnte er einfach nicht mehr...

Wütend zog er seine Wafe und ging auf Jack zu, er setzte sie an seine Stirn und sah ihn finster an. "Jetzt hör mal zu du Winsling, wir wissen wer du bist! Du bist Lies rechte Hand und mit dir werden wir deinen traurigen Stamm vernichten! Uns ist es egal ob du am Leben bleibst oder nicht, du bist nur Mittel zum Zweck... sicher wird Lie ihre Putze vermissen, oder etwas nicht?!" drohte Kevin ihm ernst. Dann sah er wieder zu Jered. "Das ist unsere Chnace, schneller und einfacher können wir die Toxics gar nicht vernichten, mit ihm hier, haben wir Lie in der Hand, sie wir tun und lassen was immer wir wollen! Es ist jetzt dein Spiel, Jered!" erklärte er dann Jered stolz. Das Mie dazu nicht in der Lage war, verstand Kevin einfach nicht. Was hatte sie nur? Später würde er mit ihr darüber nochmal reden, doch nun hieß es einfach Jered zu überzeugen!

nach oben springen

#52

RE: Eingangshalle

in Maximilianeum München 22.03.2012 13:00
von Jered • Besucher | 111 Beiträge

"Ich besitze bereits mein eigenes Kraftwerk. Vielleicht bist du bald selbst Teil davon, freu dich." Wenn Jack, wie Mie sagte ein hochrangiger Toxic war, dann war er wohl nur wenig als Soldat der Nomen geeignet. Das würde für Jack dann bedeuten, das er entweder zum Sklaven oder sterben würde.
Jered hörte Kevin zu während er zu Jack und dann zu ihm sprach. "Es war schon immer mein Spiel.", antwortete er Anführer der Nomen harsch.

Dann beugte sich Jered zu Jack hinunter. "Amelie wird kommen und dich holen wollen. Denn sie alleine ist garnicht in der Lage das zu managen, was sie für ihr Herrschatfsgebiet hält, oder?" An seinem Gesichtsausdruck war deutlich zu erkennen, das er bereits einen Plan hatte. "Ich hoffe deine Anfüherin liebt Bomben genauso wie ich."

nach oben springen

#53

RE: Eingangshalle

in Maximilianeum München 23.03.2012 23:03
von Jack • Besucher | 125 Beiträge

Jack konnte sich nur schwer ein Lächeln verkneifen als Mie auf seine Worte hin schnell seinen Nacken in Ruhe ließ. Ihre Reaktion konnte er ja nicht sehen, aber es hätte ihn schon gewundert, wie kleinlaut sie plötzlich war. Jetzt wurde es gefährlich, denn dieser Kevin kam auf ihn zu und hielt ihm die Waffe an die Stirn. Jack gab sich keine Mühe zu verbergen dass ihm durchaus bewusst war wie ernst die Sache grade für ihn war. “Unterschätze Lie nicht. Sie kann ein echtes Biest sein.“ sagte er ruhig und sah Kevin so gut er konnte an. Er versuchte so gut es ging nicht weiter zu provozieren, konnte aber auch nicht die Klappe halten. “Und Vorsicht mit dem Schießeisen, wenn das losgeht und ich dann kein Hirn mehr habe, wird das nichts mit deinen Plänen.“ fügte er dann noch ruhig hinzu, den die Pistole ließ ihn doch etwas nervös werden. Aber so doof war Kevin sicher nicht.

Dann sprach Jered wieder zu ihm. “Ach weißt, du eins an der Backe reicht eigentlich schon.“ erklärte er sarkastisch. Als Jered sich dann zu ihm hinunter beugte sah er ihm kalt in die Augen. “Ach, die kommt auch ohne mich klar, mach dir keine Sorgen.“ seine Stimme war ruhig aber sein Blick blitze Jered böse an. Er hasste es, sich nicht wehren zu können und hätte jetzt zu gerne seine Waffe. Denn, da war er sich sicher, dann würden sie sicher nicht mehr so großmäulig sein. “So sehr, dass du dich nicht wundern solltest, wenn dir bald deine Bude hier um die Ohren fliegt.“ knurrte er dann böse. Mehr als Knurren konnte er ja grade schlecht und selbst das würde sicher Folgen haben. Doch so leicht bekam man einen Jack nicht klein.

nach oben springen

#54

RE: Eingangshalle

in Maximilianeum München 27.03.2012 09:41
von Caroline • Besucher | 151 Beiträge

Caro musterte das Treiben interessiert, sie fand es einfach interessant, wie sich alle aufführten, als könnte man darüber eine psychologische Studie betreiben. Als Kevin und auch Jered sich auf Jack zubewegten, bewegte sie sich unauffällig zu Mie. Sie lächelte dieser kurz zu, immerhin fand sie selbst, dass diese eine gute Sache erledigt hatte und so blieb sie in einer Position, wo Jack ihr Gesicht nicht sehen konnte. Sie wollte auf keinen Fall, dass er sie vielelicht jetzt schon erkannte, nicht wenn das später noch nützlich sein mochte. Als Jered die Bomben erwähnte, kicherte sie vor Vorfreude und klatschte in die Hände. Das war ein Plan nach ihrem Geschmack, nicht sehr subtil, aber mit großer Aussicht auf viel Spaß. Der Tag schien besser und besser zu werden.

nach oben springen

#55

RE: Eingangshalle

in Maximilianeum München 29.03.2012 23:19
von Nathan • Besucher | 25 Beiträge

cf: Gebiet rund um das Maximilianeum

Nathan betrat mit den Soldaten und den Sklaven im Schlepptau gutgelaunt die Eingangshalle und nickte Mie, Caroline und Kevin kurz zu und verbeugte sich tief vor Jered. Dann befahl er die drei schweren Kisten auf den Boden zu stellen und winkte einen Nomensoldaten zu sich."Bringt die Sklaven in ihre Unterkunft und nehmt ihnen die Ketten ab." flüsterte er ihm zu und bemerkte dass dieser zustimmend nickte. Er beobachtete, wie der Soldat den anderen ein Handzeichen gab und diese dann sofort mit den Sklaven verschwanden. Zufrieden setzte er sich dann in einen Sessel, denn er wollte seinen Meister bei diesem wichtigen Gespräch nicht stören.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: xiaoming
Forum Statistiken
Das Forum hat 1209 Themen und 12753 Beiträge.



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen