#1

Glückwünsche

in Plauderecke 31.08.2011 23:38
von Jessi • Besucher | 494 Beiträge

....

nach oben springen

#2

RE: Glückwünsche

in Plauderecke 06.12.2011 10:32
von Franziska • Besucher | 533 Beiträge



Den Abend vor dem Niklausfest
sich kein Haus entgehen lässt
und sind die Kinder auch noch klein
lädt man sich Sankt Niklaus ein.

Der Niklaus zieht von Haus zu Haus
sieht schon bald recht müde aus,
denn Ruprecht, seim getreuen Knecht
wird nach dem zweiten Haus schon schlecht.

Nun schleift der fromme Gottesmann
selber seine Sachen an,
mit Schnaps und Bier wird er gestärkt
man es allmählich auch schon merkt.

So schleppt er sich, der Nikolaus
recht tapfer noch von Haus zu Haus.
Im letzten Haus, o welch' ein Schreck,
da ist er aber fast schon weg.

Ans Fenster klopft er voller Wucht,
klein Maxl ein Versteck schnell sucht,
vor Schreck die Mutter auch noch zittert,
da kommt er schon hereingeschlittert.

Und man hört, wie's draußen poltert,
er ist über die Tür gestolpert.
Das gold'ne Buch, es ist zerfetzt,
er's mühsam schnell zusammensetzt.

Doch kennt er sich jetzt nimmer aus
welch' Text gehört in welches Haus,
„Sankt Nikolaus, sei uns willkommen",
der sieht schon alles ganz verschwommen.

„Von draus vom Walde komm' ich her",
- das Herz geht schnell, die Zunge schwer-
„und überall auf den Tannenspitzen"
- er kann nicht steh'n, er muss sitzen.

„Liebe Mädchen, liebe Buben,
heut' komme ich in eure Stuben
und will aus meinem Buch verkünden
was Gut's ihr tat und eure Sünden".

Max voller Mut den Stab nun hält,
Sankt Niklaus fast vom Sessel fällt.
Des Kindes Namen weiß er nimmer
hat keine Ahnung, keinen Schimmer.

Mahnend hebt er nun den Finger
„was du manchmal so drehst für Dinger,
mit deiner Schwester tust du streiten,
der Oma Kummer auch bereiten".

„O Heiliger Sankt Nikolaus,
ich glaub’ du bist im falschen Haus,
ich hab’ keine Schwester und keine Oma"
- der Nikolaus fällt fast in Koma.

Doch unbeirrt, ganz in der Pflicht
er seinen Text nun weiterspricht
und weit're Sünden er aufzählt,
„du hast manchmal den Hund gequält".

„Auch der Satz ist jetzt fehl am Platz,
mir hab’n kein Hund und keine Katz'"
- „Beim Fußball spielst du manchmal faul
und hast auch oft ein freches Maul!"

„I spiel' net Fußball, bin i dumm,
fahr lieber mit dem Fahrrad `rum,
vom Frechsein gibt's gar keine Spur,
ich bin das bravste Büble nur."

„Das Üben vom Trompete-Blasen
hast du oftmals sausen lassen",
- „ja, Nikolaus, ja bist du bled,
i spiel doch Flöte, net Trompet!"

Die Eltern halten’s nimmer aus,
sie lachen schallend aus sich raus.
Ein Lied, das Niklaus gern genießt,
die komisch' Szene nun beschließt.

Doch der Besuch ist nicht vorbei,
Sankt Niklaus schenkt noch allerlei,
wie soll's auch sein, ihr könnt's euch denken,
er macht auch Fehler beim Verschenken.

Der Maxl kriegt die Flasch' Likör
dem Vater schenkt er Gummibär'.
Aus Schockolad' den Nikolaus,
den packt er für die Mutter aus,
dafür kriegt Franz, der große Bruder
für die Schönheit frisches Puder.

Das kann passieren das kommt mal vor,
alle nehmen's mit Humor.
Den Niklaus lädt man an den Tisch
jetzt fühlt er sich schon wieder frisch.
Das gibt ein lust'ges Abendessen,
den Niklaus wird man nie vergessen.



In diesem Sinne, wünschen wir euch einen schönen Nikolaustag, wir hoffen eure Stifel waren sauber und vorallem das ordentlich was drin war.

Euer The Tribe München Team

nach oben springen

#3

RE: Glückwünsche

in Plauderecke 21.12.2011 11:49
von Pia • Besucher | 149 Beiträge




I woass net, ob dö G'schicht ihr kennt,
sie hat sich ab'gspielt im Advent.
I les euch vor, weils mir fallt ei,
d'Leut sog'n, dös soll wahr g'wen sein.

Da is a alts Muatterl gwesen,
alloa in ihra Stub'n drinn gsessn,
und hat sich so Gedank'n g'macht
was s'Christkind früher ihr hat bracht.

Ja ja, hat's gsagt, dös war'n no Zeit'n
da kunnt ma allerhand bestreit'n
jetzt bin i arm und alt dazua
und hab a kaum zum Essen gnua.

Wia's so da sitzt und überlegt,
hat sie sich einen Plan ausgheckt.
S'Christkind beschenkt doch alle Leit,
jedes Jahr zur Weihnachtszeit,
wia war's, wenn i eam schreib'n tät,
daß i a große Bitt no hätt.

Vielleicht macht's mir no de Freid,
grad heuer in der Weihnachtszeit.
Sie holt sich Bleistift und Papier
aus der Schublad schnell herfür.
Setzt sich an den Tisch sodann
und fangt wia folgt zu schreiben an:

Liebes Christkind, schreibt's mit'm Stift
auf das Papier als Überschrift.
Du bist allmächtig und sehr stark,
schick mir doch bitte 100 Mark!

Erfüll die Bitte einer Armen,
i wünsch an Mantel mir, an warmen.
Wann i dös Geld hätt, war dös schee,
kannt i zum Mantel kaufa geh.
I brauch'n wirklich schon sehr bald,
denn drauss'n ist es bitterkalt.

Hochachtungsvoll hat sie zuletzt
vor ihrem Namen druntergesetzt.
Den Briefumschlag hat's ungeniert
an das Christkind adressiert.

Den Absender auf d'andere Seit,
dös war von großer Wichtigkeit.
Sie tuat den Brieaf in Umschlag nei
und is zum Kast'n grennt a glei.

Nachdem dös alles war gescheh'n,
sah man sie froh nach Hause gehn.
Der Postler von dem Postamt acht
hat koane schlechten Augen g'macht.

So momentan is baff er g'wen,
wia er den Brieaf ans Christkind g'segn.
Des is eam ja no nia passiert,
a Brieaf an's Christkind adressiert.

Er hat sehr lange nachgedacht
und dann den Umschlag aufgemacht.
Als er den Inhalt überblickt,
den Brieaf er an's Finanzamt schickt.

Der Beamte von dera Stell
Öffnet den Brieaf sehr schnell.
Nachdem dös Schreib'n er durchgeles'n
war der Fall ihm klar gewes'n:
Man muaß ihr helfn, des is g'wiß,
schon deshalb, weil bald Weihnacht' is.

Die Kollegen von sei'm Amt,
haben mitg'macht allesamt.
Er braucht da gar net lang zu frag'n
jeder hat was beigetrag'n.

Und wias am Schluß dann festgstellt ham,
war'n 63 Mark beisamm.
Den Betrag nun ganz genau
überwies'n sie der alten Frau.

Die Freud vom Muatterl war sehr groß
darüber Tränen sie vergoß.
Jetzt konnte sie den Mantel kaufn
und braucht nicht mehr ohne lauf'n,
und aus innerer Dankespflicht
hats's no an Brieaf an's Christkind g'richt.

Dös hat sie sich net nemma lass'n,
sie schrieb daher folgendermaßn:
Für die hundert Mark dank' i' dir,
du hast da sehr geholf'n mir.

Doch wenn i'wieder um Geld dich bitt,
so schick mir's doch über's Finanzamt nit,
mit dene is des fei a Gfrett,
solche Lump'n trau i net,
von dene 100 Mark, s'is net derlog'n,
hams 37ge abgezogn.



Und? Verstanden?[/size]
Das war ein kleiner Einblick in den bayrischen Dialeckt...

[size=150]Wir, das The Tribe München Team wünschen Euch allen jedenfals frohe Weihnachten!

Ihr alle seid wirklich toll. Ich hätte nie geadacht das ich einmal soviel Freude mit diesem Forum hätte.
Ich würde mir wirklich sehr wünschen wenn wir alle auch im nächsten Jahr soviel Spaß miteinander hätten.
Ich freue mich schon auf neue Ideen, neue Charaktere und vielleicht auch neue Tribes.
Ich bin so froh so coole Leute wie euch gefunden zu haben.

Besonders auch wegen Jessi, ich hab mich wirklich rießig gefreut als dein Paket bei mir dahein ankam und vorallem hätte ich nie damit gerecht das du mir privat was schenkst.
Ich Danke dir wirklich sehr dafür.

Mein Dank geht aber auch an die anderen Mods und Admins hier.
Ihr seid wirklich toll und ohne Eure Hilfe und Unterstützung würde ich das hier nicht schaffen.

Ohne Euch alle wäre das Forum wirklich nichts, ihr macht es zu dem was es jetzt ist und ich bin wirklich mächtig stolz darauf.
Mir macht es immer wieder Spaß und Freude hier online zu kommen und ich hoffe Euch geht es auch so.

In diesem Sinne frohe Weihnachten für Euch alle... und ich freu mich jetzt schon drauf nach Weihnachten wieder online zu kommen.

nach oben springen

#4

RE: Glückwünsche

in Plauderecke 28.12.2011 19:54
von Kevin • Besucher | 133 Beiträge







Fürs neue Jahr wünschen wir Euch soviel Glück, wie der Regen Tropfen hat,
soviel Liebe wie die Sonne Strahlen hat
und soviel Gutes wie der Regenbogen Farben hat!


nach oben springen

#5

RE: Glückwünsche

in Plauderecke 03.01.2012 17:45
von Franziska • Besucher | 533 Beiträge

Ich wünsche allen ein gesundes neues Jahr 2012

nach oben springen

#6

RE: Glückwünsche

in Plauderecke 14.02.2012 19:36
von Amelie • 601 Beiträge
nach oben springen

#7

RE: Glückwünsche

in Plauderecke 13.03.2012 07:25
von Jessi • Besucher | 494 Beiträge

Alles gute zum Geburtstag Romina. Wünsche dir alles, alles gute.

nach oben springen

#8

RE: Glückwünsche

in Plauderecke 13.03.2012 08:41
von Haru

Ich schließ mich Jessi dann mal an. ^^
Alles Gute zum Geburtstag Romi :)
Feier schön und ich hoffe du hast nen tollen Tag :)

nach oben springen

#9

RE: Glückwünsche

in Plauderecke 13.03.2012 13:44
von Johnny • Besucher | 154 Beiträge

Auch von mir, Kleines!

nach oben springen

#10

RE: Glückwünsche

in Plauderecke 13.03.2012 17:38
von Justin • Besucher | 27 Beiträge

Herzlichen Glückwunsch natürlich auch von mir, auch wenn wir uns (noch) nicht kennen

nach oben springen

#11

RE: Glückwünsche

in Plauderecke 13.03.2012 20:14
von Romina • Besucher | 188 Beiträge

für Eure lieben Geburtstagsglückwünsche über die ich mich sehr gefreut habe.

nach oben springen

#12

RE: Glückwünsche

in Plauderecke 13.03.2012 21:40
von Josefine • Besucher | 213 Beiträge

Von mir auch alles Gute!

nach oben springen

#13

RE: Glückwünsche

in Plauderecke 13.03.2012 21:55
von Romina • Besucher | 188 Beiträge

Josi, das ist lieb von Dir.

*alle knuddelt*

nach oben springen

#14

RE: Glückwünsche

in Plauderecke 15.03.2012 11:22
von Charléne • Besucher | 194 Beiträge

von mir auch... auch wenns bissel zu spät ist


Alles, alles Gute Nachträglich

nach oben springen

#15

RE: Glückwünsche

in Plauderecke 26.03.2012 21:36
von Eric • Besucher | 131 Beiträge

Franzi

Sorry hatte es total übersehen *schäm*

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: q123
Forum Statistiken
Das Forum hat 1089 Themen und 12633 Beiträge.



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen