#1

Zarah

in Zarah 01.09.2011 17:01
von Zarah



Mein Name ist: Sarah Lange

Mein Spitzname ist: Zarah, Zaz (Wobei das Z als scharfes S ausgesprochen wird.)

An den Tag habe ich Geburtstag: 5. 6.

Mein Alter ist: 18

Ich gehöre zum Tribe: Amazonen

Und wohne: Schloss Garatshausen, bei dem Orden der Rose




Das war meine Mutter: Marie Lange, Sekretärin (verstorben an Virus)

Das war mein Vater: Hermann Lange, Arbeitslos (verstorben durch Virus)

Das sind meine Geschwister: -

Meine sonnstigen Verwandten: Ich hatte eine Tante, aber auch die ist am Virus gestorben.




Meine Characktereigenschaften: Kämpferisch und manchmal ein wenig zu aggressiv. Das sind wohl die ersten beiden Begriffe, die einem zu Zarah einfallen. Durch ihre Vergangenheit ist sie nicht besonders gut auf Männer zu sprechen. Sie hat den ausgesprochenen drang den Männern zu beweisen, dass sie sehr wohl mit ihnen mithalten kann. Auch wenn diese ihr das glauben, versucht sie immer wieder sich zu beweisen. Zusätzlich müssen Männer erst mal beweisen, dass sie er wert sind beachtet zu werden. Mit Frauen hat sie keine Probleme. Sie kann es nur nicht ab, wenn Frauen oder Mädchen unterdrückt oder bedroht werden. Dann wird sie zur Furie, und setzt sich für die Opfer ein. Sie ist sehr Freiheitsliebend, und hasst es eingesperrt zu sein. Sie kommt mit der Ausnahmesituation recht gut zurecht, da sie vor dem Virus Liverollenspieler war. Saher hat sie keine Probleme ohne Strom auszukommen. Und da sie sich schon immer fürs Mittelalter interessierte weiß sie ungefähr was für Möglichkeiten sie hat. Sie kann selbst Lederrüstungen herstellen und hat schon oft Kampfsituationen erlebt. Zwar nur gespielt, aber dass könnte ein Vorteil für sie sein.

So sehe ich aus: Zarah ist 1,73 Meter und achtet darauf, dass sie immer aggressiv und trotzdem anziehend aussieht. Meist trägt sie grelle Farben. Sie will dass man sofort erkennt dass sie eine Kriegerin ist, und Mann sich besser nicht mit ihr anlegt. Sie trägt ihr langes schwarzes Haar meist offen, bis auf einen geflochtenen Zopf an der Seite. Ihr Makeup ist grell und aggressiv und soll zeigen, dass sie immer bereit ist zu kämpfen.
Falls es einen Kampf gibt, legt sie eine selbstgebaute Lederrüstung an. Sie ist schwarz und aggressiv geschnitten, mit spitz zulaufenden Klingenbrechern. Dazu trägt sie dann passende Arm- und Beinschienen und einen kurzen Rock, der aus zusammengenähten Lederstücken besteht. Unter der Rüstung trägt sie meist eine schwarze, schulterfreie Bluse.

Waffen: Sie kämpft am liebsten mit einem Stab, der nur wenig kleiner ist als sie selbst. Wird es richtig ernst benutzt sie einen Dolch oder eins ihrer drei Wurfmesser, die sie allesamt aus einem Waffengeschäft mitgenommen hat. Die Messer sind folgendermaßen angebracht: Eins in jedem ihrer Stiefel und eins immer irgendwie an ihrem linken Arm befestigt.

Meine Avatarperson: Gemma Arterton

Meine Stärken und Schwächen:
+ Ehre
+ Ihre Liverollenspielerfahrung
+ Kampfkunst
+ Stärke
+ - Wenn ein Mädchen in Schwierigkeiten ist hilft sie ihr, ohne auf das Risiko zu achten
- Aggressivität
- Probleme mit Männern
- leicht reizbar
- den ständigen Drang sich zu beweisen
- Stur

Das liebe ich und das hasse ich:
+ Selbstständigkeit
+ Freiheit
+ ihre Mutter
- Schwäche
- Faule oder verweichlichte Männer
- Eingesperrt sein
- Ihren Vater




Vor dem Virus: Das Leben war für Sarah nicht gerade einfach. Ihre Mutter arbeitete hart und viel, währen ihr Vater nur zu Hause herum saß, Fern sah und sonst nichts tat. Dafür verachtete und hasste sie ihren Vater und bekam dadurch kein gutes Männerbild. Ihr Tante trug nicht gerade dazu bei, ihr Männerbild zu verbessern. Eine Beziehung nach der anderen ging in die Brüche. Und bei ihrer Nichte schimpfte sie immer auf die Verflossenen. Ihre Mutter machte ständig Überstunden, um die Familie über Wasser zu halten. Doch jede freie Zeit verbrachten Mutter und Tochter zusammen. Um aus der Realität ab und zu fliehen zu können, fing sie an an mittelalterlichen Rollenspiel Events teilzunehmen, wo sie ab und zu einfach alles vergessen konnte.

Nach dem Virus: Ihre Mutter erkrankte als erstens aus der Familie. Dann folgte Sarahs Tante. Da Ihr Vater immer nur zu Hause rum saß, infizierte er sich als letztes mit dem Virus. Als ihre Mutter verstarb verstärkte sich Sarahs Hass auf ihren Vater nur noch mehr. Diesem war alles egal, und er verhielt sich nicht anders als vor dem Tod seiner Frau. Kurz darauf starb ihre Tante und sie war mit ihrem Vater alleine. Er kommandierte sie so lange herum, wie sein Krankheitsstadium es zu ließ. Als er zu schwach wurde, um ihr zu drohen, ließ sie ihn allein zurück. Sie packte ihre Sachen und verschwand. Als sie später noch einmal, aus reiner Neugier, noch einmal wiederkam, erfuhr sie dass er ins Krankenhaus gebracht wurde, und wahrscheinlich dort gestorben war. Sie änderte ihren Namen in Zarah. Sie fand das dass besser und aggressiver klang. Sie wollte sich nie wieder von einem Mann sagen lassen, was sie zu tun oder zu lassen hatte. Ihrem Vater hatte sie nur gehorcht, weil dieser sie einschüchtern konnte, und sie, vom Tod ihrer Mutter und ihrer Tante, noch total durcheinander war. Doch nun würde sich einiges ändern.




Hast du die Regeln gelesen & akzeptiert?: ja
Wie alt bist du in wirklichkeit?: 22
Hast du weitere Charaktere?: Leah
Fals du den Charackter nicht mehr willst oder das Forum verlässt dürfen wir dann den Steckbrief weitergeben?: ja
Wie hast du zu uns gefunden?: Durch das Partnerforum Tiranmar

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jokergreen0220
Forum Statistiken
Das Forum hat 972 Themen und 12516 Beiträge.



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen