#91

RE: Kim´s Zimmer

in Kempinski Hotel München 28.02.2012 19:12
von Kristin • Besucher | 115 Beiträge

Kristin spürte Kims Berührung zuckte zusammen und schlug schlagartig die Augen auf. Etwas verwirrt sah sie sich im Zimmer um und blickte zu der jungen Frau die neben ihr saß."Es war also nur ein Alptraum gewesen."dachte sie und richtete sich langsam auf. Das Zittern hatte nachgelassen und das Mädchen fühlte sich wie gerädert."Nein lass mich ich will nichts trinken." sagte sie kopfschüttelnd als Chris ihr den Becher hinhielt und stieß ihn mit der Hand weg. Jetzt wurde Kris wieder bewußt wo sie war und wer sie war. Lie's persöhnliche Sklavin. "Bitte lasst mich gehen bevor Lie wieder zurückkommt." bettelte sie die Beiden mit traurigem Blick an.

nach oben springen

#92

RE: Kim´s Zimmer

in Kempinski Hotel München 28.02.2012 20:54
von Kim • Besucher | 242 Beiträge

Kim sah Chris hinterher. Irgendwas stimmte da nicht. Aber sie würde nciht nachfragen. Kim stand auf und pustete die Kerzen aus. Als Kristin dann wieder zu sich kam, war Kim froh darüber. Sie hörte ihr zu. Wenn du meinst das du da wieder hin willst dann halte ich dich nciht aus. sagte sie dann zu Kristin.

nach oben springen

#93

RE: Kim´s Zimmer

in Kempinski Hotel München 28.02.2012 21:39
von Chris • Besucher | 304 Beiträge

Chris sah die Sklavin wütend an, als diese gegen das Glas schlug und es der Toxic so aus der Hand riss. Langsam fragte sie sich, ob sie ihre Sklaven nicht sogar zu gut behandelten, das diese sich so etwas erlaubten. Larissa war da anders gewesen, obwohl sie mit ihr wirklich befreundet gewesen war. Sie sammelte das Glas auf und wischte den Boden trocken so gut es ging. Sie würdigte das undankbare Ding keines Blickes mehr. Es war Kim´s Zimmer und sollte diese doch entscheiden, was mit ihr geschah. Sie wollte sich dort eigentlich nicht weiter einmischen. "Sag am besten einer der Wachen, dass sie die Kleine wieder in ihre Zelle bringen sollen. Wenn Lie kommt und sie hier findet, kriegen wir deswegen nachher noch Ärger. Und das können wir gerade eh nicht brauchen. Solange wir Jack nicht wiederhaben, sollten wir uns von nichts anderem ablenken lassen." Für den Augenblick war es ihr vollkommen egal, was mit der Sklavin geschah, die schien sowieso nur Ärger zu machen.

nach oben springen

#94

RE: Kim´s Zimmer

in Kempinski Hotel München 28.02.2012 23:22
von Kristin • Besucher | 115 Beiträge

Kristin vernahm Kims Worte und schaute sie erschrocken an und stand langsam auf. Sie sah, wie Chris sie wütend anblickte, das Glas aufsammelte und dann den Boden wischte und beobachtete sie dabei. "Das geschieht dieser Toxic ganz recht. Aber jetzt sollte ich lieber verschwinden bevor Lie wieder zurück ist." dachte sie, nahm die Schüssel mit Wasser die auf dem Nachttisch stand und goss den Inhalt auf den Boden aus. Dann warf sie sämtliches Geschirr dass sie finden konnte auf den Boden, dass die Splitter nur so herumflogen und verließ dann schnell das Zimmer und schloss rasch die Tür. "Viel Spaß beim aufräumen!" schrie sie durch die Tür und lief so schnell es ging weg. "Wo sollte sie jetzt nur hin? Wie konnte sie dieser Hölle nur entkommen?" überlegte sie und stieg leise die Stufen der Treppe nach unten die in Richtung Eingangshalle führten.

tbc:Eingangshalle

nach oben springen

#95

RE: Kim´s Zimmer

in Kempinski Hotel München 28.02.2012 23:43
von Kim • Besucher | 242 Beiträge

Kim sah Kristin entsetzt an als diese ihr Zimmer ruinierte. Sofort verhärtete sich ihr Blick. Jetzt war schluss mit lustig. Aber da war die kleine auch schon weg. Sie schaltete das Headset ein. An alle. Lie´s persönliche Sklavin rennt durch´s Hotel. Haltet sie auf und bringt sie in mein Zimmer. zischte Kim wütend in ihr Headset. Dann stand sie auf und ging zur Tür um dort auf die Sklavin zu warten.

nach oben springen

#96

RE: Kim´s Zimmer

in Kempinski Hotel München 28.02.2012 23:50
von Chris • Besucher | 304 Beiträge

Auch Chris sah nur verwirrt zu, was die kleine Furie da anrichtete. Sie fauchte wütend auf. "Wie es scheint, sind wir zu nett zu unseren Sklaven. Was denkt das kleine Miststück denn, was sie da bitte tut? Aber ich hab da was, das wird sie bremsen. Selbst gefertigt. Ich bin gleich wieder da." Chris lief nach draußen, um aus dem Lager etwas zu holen.

tbc: Lager

nach oben springen

#97

RE: Kim´s Zimmer

in Kempinski Hotel München 29.02.2012 10:28
von NPC • Besucher | 64 Beiträge

cf: Eingangshalle
Als er den Gang entlang kam straffte sich seine Haltung und er warf sich etwas in Pose. Die Sklavin hinter sich beachtete er kaum. Trotzdem erlaubte er nun dem Mädchen wenigstens aufzustehen und selbstständig zu laufen. Denn immerhin verdankte er dem kleinen Miststück etwas. Er war immer froh darüber, etwas für Kim erledigen zu können. So bekam er wenigstens die kurze Gelegenheit, mit ihr zu reden. Sie ohne Grund anzusprechen kam irgendwie nicht in Frage, sie wirkte immer so abwesend und beschäftigt. Er war zusätzlich beeindruckt von dem, was sie direkt nach der Party geleistet hatte. SIe hatte dafür gesorgt, das alles am Laufen blieb. Er zog Kristin mit bis diese direkt vor Kim stand. "Bitte Kim, ich hab deinen Flüchtling eingefangen." Er lächelte Kim freundlich an und salutierte. Er blieb noch einen Moment stehen und hoffte auf die Gelegenheit wenigstens ein oder zwei Worte zu wechseln, die nicht mit seinem Dienst zutun hatten.

nach oben springen

#98

RE: Kim´s Zimmer

in Kempinski Hotel München 29.02.2012 15:27
von Kristin • Besucher | 115 Beiträge

cf:Eingangshalle

Kristin stöhnte mehrmals auf vor Schmerzen, als sie langsam aufstand und weiterhin von der Toxicwache hinterhergezogen wurde. Ihre Knie waren aufgeschürft und überall an ihren Beinen bildeten sich Verfärbungen, die durch das Schleifen über die Treppenstufen entstanden waren. Das Mädchen konnte sich kaum noch auf den Beinen halten und versuchte sich mit letzter Kraft loszureissen während er sie zu Kim schleppte. Zitternd wie ein ängstliches Tier stand sie nun mit wackligen Beinen und gesenktem Kopf vor ihr. "Was würde jetzt mit ihr geschehen? Würde Kim und Chris sie für ihre Tat bestrafen? Würde Lie erfahren, dass sie schon wieder einen Fluchtversuch unternommen hatte?" dachte sie und begann bei diesen Gedanken noch heftiger zu zittern.

nach oben springen

#99

RE: Kim´s Zimmer

in Kempinski Hotel München 29.02.2012 20:08
von Kim • Besucher | 242 Beiträge

Kim sah Chris kurz verwirrt hinter her. Aber kurze Zeit später kam eine wache mit der sklavin wieder. Kim wurde leicht rot, ließ sich aber ncihts anmerken. Es war eine von den süßen Wachen, die sie hatten. Aber sie musste sich gegenüber der Sklavin zusammen reißen. Also sah sie Kristin an und sagte So Madam. Du machst hier jetzt sauber. Und zwar so das es weider blitzt und blinkt. Kim´s Stimme war scharf während sie sprach. Und sie hatte auch nciht mehr den freundlichen Gesichtsausdruck. Dann wand sie sich freundlich lächelnd an die Wache. Was kann ich für dich tun? fragte sie ihn dann und wurde leicht rot.

nach oben springen

#100

RE: Kim´s Zimmer

in Kempinski Hotel München 29.02.2012 23:02
von NPC • Besucher | 64 Beiträge

Er wurde sogar etwas rot, als sie ihn ansprach. Verdammt wieso machte er sich denn hier zum kompletten Idioten. Mit so etwas konnte man eine Freu wie Kim sicherlich nicht beeindrucken. Er zuckte mit den Achseln und grinste. "Sorry das die Kleine etwas lädiert ist, aber das dumme Ding wollte ja nicht hören. Aber ich denke arbeiten kann sie sicherlich noch." Er lehnte sich mit der Seite gegen die Wand und sah Kim einen Moment lang gedankenverloren an. "Ich ... also hrm. Ich finde du hast hier alles ganz super gemanagt, also seit der Party meine ich. Wollte ich mal gesagt haben." Er lächelte ein wenig verzweifelt und kratzte sich am Kopf. Warum verhielt er sich gerade jetzt so, sonst war er auch nicht auf den Mund gefallen. "Na dann gehe ich mal wieder zu meinem Dienst, äh vielleicht sieht man sich ja mal, wenn wir nichts zutun haben?" Er nickte Kim noch zu und wandte sich zum Gehen. Nach ein paar schritten sah er sich rasch nochmal um und bog erst dann um eine Ecke.

nach oben springen

#101

RE: Kim´s Zimmer

in Kempinski Hotel München 29.02.2012 23:09
von Chris • Besucher | 304 Beiträge

cf: Lagerraum

Als Chris um die Ecke bog, wäre sie fast in eine Wache hineingelaufen. Sie entschuldigte sich hastig, aber der Typ schien sie nicht einmal bemerkt zu haben. Sie zuckte die Achseln und kehrte zu Kim zurück. Dabei warf sie einen kurzen Blick auf Kristin und grinste dann abwertend. "Hier ich hab uns die mal besorgt. Die habe ich in Lie´s Auftrag vor einer Weile gemacht." Sie zeigte ein paar Lederfesseln vor, die sie mit einer Kette verstärkt hatte. "Die waren eigentlich mal Liebesspielzeug. Aber ich hab die LEderbänder durch ne Kette ersetzt und man kann jetzt sogar Hände und Füße über eine Kette verbinden und den Abstand der einzelnen Fesseln beliebing einstellen. Nun ist schluss mit Flucht. War ja schließlich nicht das erste Mal." Sobald die Kleine aufgeräumt hatte, würde sie ihr die Fesseln anlegen. Vorsichtshalber blieb sie erstmal in der Tür stehen, falls das dumme Ding auf weitere blödsinnige Ideen kam. "Sag mal ist was mit dir? Du schaust so komisch."

nach oben springen

#102

RE: Kim´s Zimmer

in Kempinski Hotel München 29.02.2012 23:39
von Kristin • Besucher | 115 Beiträge

Kristin nickte als sie Kims Worte hörte, ging in die Knie und hob dann mit zusammengebissenen Zähnen die Scherben auf die sie finden konnte. "Kann ich bitte einen Lappen haben um aufzuwischen?" fragte sie Kim kleinlaut und sah zu ihr hinauf. Das Mädchen achtete nicht darauf wie die Wache und Kim sich unterhielten denn sie war tief in Gedanken versunken und hob noch ein paar weitere Scherben auf die sie auf dem Boden fand. Auch Chris hatte sie nicht bemerkt, da sie auf allen Vieren kroch und sich im Zimmer umsah ob irgendwo noch Splitter waren.

nach oben springen

#103

RE: Kim´s Zimmer

in Kempinski Hotel München 29.02.2012 23:58
von Kim • Besucher | 242 Beiträge

Bevor Kim antworten konnte verschwand die wache wieder. Was sie sehr schade fand. Sie wäre noch gerne länger in seiner gegenwart geblieben. Aber er ging und Chris kam wieder. Sie erklärte was sie da hatte. Kim staunte nciht schlecht. Dann sah sie kristin an und sagte Steh auf und schmeiß die Scherben in den Müll. dann zeig deine Arme. Sie sah Kristin ausdruckslos an. Dann wand sie sich an Chris und sagte Du bist echt talentiert. Damit meint sie die Handschellen. Als Chris sie ansprach schüttelte sie mit dem Kopf und sagte Es ist alles ok. Ich hoffe nur das wir das ganze Chaos hier bald beseitigt haben.

nach oben springen

#104

RE: Kim´s Zimmer

in Kempinski Hotel München 01.03.2012 14:25
von Chris • Besucher | 304 Beiträge

Chris lächelte müde auf Kim´s Lob. "Danke, hoffen wir mal es hält das Mädchen davon ab, uns weiter Ärger zu machen. Das kann ich grad nämlich echt nicht brauchen." Es ärgerte sie schon, dass sie überhaupt einen Gedanken daran verschwenden musste, immerhin gab es grad echt wichtigeres für sie. Was mit Jack war und wie sie ihn befreien konnten. Für etwas anderes war gerade kein Platz in ihrem Kopf. Sie überlegte kurz, ob sie zu Lukas gehen sollte, um ihn mehr über das Hauptquartier der Nomen auszuquetschen. Ihr war klar, dass er das nicht gern tun würde, aber immerhin ging es jetzt nicht mehr einfach nur um loses Gerede, sondern um einen Freund von ihr, der tierisch in der Klemme saß. "Denkst du Lukas könnte uns helfen, wegen Jack meine ich?" Die Sklavin beachtete sie nicht weiter, sie hoffte nur, das sie sich beeilen würde.

nach oben springen

#105

RE: Kim´s Zimmer

in Kempinski Hotel München 01.03.2012 18:09
von Kristin • Besucher | 115 Beiträge

Kristin vernahm Kim's Anweisung stand mit leicht schmerzverzerrtem Gesicht langsam auf,warf dann die Scherben in den Mülleimer und blickte auf ihren Finger der leicht blutete. Sie hob den Kopf und schaute zu Chris, die in der Tür stand und die Fesseln in der Hand hielt und zitterte. Ängstlich ging sie langsam rückwärts in Richtung des Fensters und starrte auf die Ketten. Sie blieb stehen zog die Gardine zurück und schaute aus dem geschlossenen Fenster. "Wie schön es doch war den Himmel und die Sonne zu beobachten, die langsam hinter einer Wolke hervorkam. Wie sehr wünschte sich das Mädchen jetzt da draußen und in Freiheit zu sein, anstatt Lie's Sklavin.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: conley
Forum Statistiken
Das Forum hat 1328 Themen und 12872 Beiträge.



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen