#1

Amelies Vergangenheit

in Amelie 01.09.2011 19:00
von Amelie • 601 Beiträge

Amelie zur Zeit im Heim als sie mit Lares ein Paar war:

super Geschichten dazu sind hier
f73t507-auszuege-aus-lares-leben.html
































nach oben springen

#2

RE: Amelies Vergangenheit

in Amelie 01.09.2011 19:01
von Amelie • 601 Beiträge

Zitat


Das war meine Mutter: Daniela Fahnenbruck, Schlagersängerin, verstarb bei einem Autounfall.

Das war mein Vater: Hannes Fahnenbruck, reicher Unternehmer, verstarb mit seiner Frau bei einem Autounfall.

Das sind meine Geschwister: Amelie ist ein Einzelkind.

Meine sonnstigen Verwandten: Nicht das sie wüsste.




Amelies perfektes Leben bevor ihre Eltern bei einem Autounfall starben...

Amelie war ein süßes Kind. Sie sah aus wie ein kleiner Engel mit ihren blonden Locken und sie benahm sich auch wie ein Engel. Als Einzelkind in einer reichen Münchner Unternehmensfamilie fehlte es der Kleinen an nichts. Ihre Mutter war Schlagersängerin und liebte Amelie abgöttisch. Sie schrieb sogar ein Lied über sie. Mama und Papa lassen Amelie jeden noch so kleinen oder auch großen Wunsch von den Augen ab. Ihr Leben war einfach perfekt. Doch dann änderte sich alles. Es gesah auf einer Geschäftsreise Amelie durfte wiedermal dabei sein. Sie mochte es mit ihren Eltern zu verreisen. Alles schien so normal. Doch alles ging Blitzschnell. Die Familie Fahnenbruck gerieten mit ihren Merzedes Benz in einen schweren Autounfall. Ihre Eltern waren sofort tod und nur die 8 jährige Amelie überlebte schwer verletzt die Kathastrophe.
[/size]

letztes Bild ihrer Eltern im Urlaub




[size=150]
Und hier das Lied das Daniela Fahnenbruck, Schlagersängern für ihre Amelie schrieb als sie auf die Welt kam:
kleine Prinzessin:
http://www.youtube.com/watch?v=uWRva_DGF2o

nach oben springen

#3

RE: Amelies Vergangenheit

in Amelie 01.09.2011 19:02
von Amelie • 601 Beiträge

Das wird sich Amelie wohl damals gedacht haben als Lares das Kinderheim, und auch sie verließ, und gründete dann ihre Toxics:


Klick: http://www.clipfish.de/video/1025685/an-dich-silbermond/

An dich, ging jede Zeile, die ich jemals schrieb
Und um dich, dreht sich mein Gesicht
Schweißüberströmt lieg ich im Bett und kann nicht mehr
Dich nicht mehr sehn, verstehn, wie es soweit kam

Doch nun bin ich bereit für ne neue Zeit
OH VERGISS MICH, DREH DICH NICHT UM
LASS MICH HIER STEHN
DU WIRST SEHN ES WIRD GEHEN
AUCH OHNE DICH
VERMISS MICH, LASS MICH HIER STEHN
UND ICH SAG DIR NIE, NIEMALS
WIRST DU MICH WIEDERSEHN.....HEY

An dich werd ich noch denken wenn ich nicht mehr hier bin
Niemals vergessen, dass es mir mit dir immer gut ging
Verdammt beschissen steh ich da, hin und her gerissen
Und eins ist klar, es war

Doch nun bin ich soweit für ne neue Zeit
OH VERGISS MICH, DREH DICH NICHT UM
LASS MICH HIER STEHN
DU WIRST SEHN ES WIRD GEHEN
AUCH OHNE DICH
VERMISS MICH, LASS MICH HIER STEHN
UND ICH SAG DIR NIE, NIEMALS
WIRST DU MICH WIEDERSEHN.....HEY

Es ist an dich, denn um dich dreht sich’s
Um dich dreht sich’s, um dich dreht sich’s

Doch nun bin ich soweit, soweit ..
Doch nun bin ich soweit für ne neue .. OHH
VERGISS MICH, DREH DICH NICHT UM
LASS MICH HIER STEHN
DU WIRST SEHN ES WIRD GEHEN
AUCH OHNE DICH
VERMISS MICH, LASS MICH HIER STEHN
UND ICH SAG DIR NIE, NIEMALS
WIRST DU MICH WIEDERSEHN.....HEY
An dich, an dich, an dich, es ist and dich
Denn um dich dreht sich’s, denn um dich dreht sich’s,
Denn um dich dreht sich’s, es ist an dich!

nach oben springen

#4

RE: Amelies Vergangenheit

in Amelie 01.09.2011 19:02
von Amelie • 601 Beiträge

So Still:
http://www.youtube.com/watch?v=fgCOUO-s8nY


Es war ein schöner Tag die Sonne schien und die kleine Amelie sahß glücklich hinter ihrer Mutter im Auto. Erst vor kurzem hatte sie ihren 8. Geburtag und ihre Eltern versprachen ihr ein eigenes Ponny, was sie sich schon sehr lange gewünscht hatte.


"Papa? Sind wir bald da?......"

"Nein Schatz noch ein bisschen musst du warten...."
"Papa?....., hmmmm, ist das Ponny dann wirklich nur mir...mir ganz alleine?"
"Ja, natürlich so hast du es dir doch gewünscht, oder?"
Amelie nickte freudig und ungeduldig.

Sie sah zu ihrem Teddy "Hört du Teddy? Ich bekomme wirklich ein Ponny...ein echtes Ponny..." wiederholte sie stolz und kuschelte sich glücklich an ihn...schließlich hatte sie noch nie so ein schönes Geschenk zu ihrem Geburtstag bekommen.

"Amelie, denk dir doch schon mal einen hübschen Namen aus...." versuchte sie ihre Mutter abzulenken. Amelie nickte brav sie sah aus dem Fenter und überlegte Namen... "...Barbie...nein...Wendy...ja genau...Wendy...Was meinst du Teddy?"

"Ich finde Wendy ist ein wundervoller Name für ein Ponny, Schatz" setzte ihre Mutter ein und lächelte...ihre kleine Amelie war wirklich ihr ein und alles.


Auf der Autobahn wurden es immer mehr Autos und Hannes, Amelies Vater wurde langsam ungeduldiger ...."Da hat man schon einen neuen BMW und kommt trotzdem nicht voran....diese Schleicher...." hörte man ihrer Vater leise schimpfen. "Hannes...jetzt lass sie doch wir haben Zeit, das nächste mal nehmen wir einfach dann doch den Hubschrauber...." versuchte Daniela ihren Mann zu beruhigen. Doch er antwortete nur mit Zähneknirschen.

Amelie hingegen war das alles egal...sie freute sich einfach nur auf ihr Pferd....ein eigenes Pferd...das war einfach zu schön um wahr zu sein.
Eindeutig ihre Eltern waren die besten auf der ganzen Welt.



Amelie merkte wie ihr Vater trotzdem zum Überholen ansetzte und ordentlich Gas gab...

Er beschleungte immer mehr und mehr...



...als schließlich noch ein anderes Auto auf die Überholspuhr wechselte...

...Die Reifen quitschten...

...Das andere Auto traf den BMW der Fahnenbrucks....

...Das Lenkrad verriß und der Wagen fing an sich zu überschlagen...

...die Fenter zerbrachen...

...man hörte Amelies Mutter schreien und auch Amelie schrie ...

...Alles ging so schnell...

...und überall war Rauch...





Amelie öffnete langsam ihre Augen...sie merkte wie etwas warmes ihr Gesicht herabflos und sie hatte schrecklich Schmerzen...ängstlich umklammerte sie ihren Teddy.

"Mami,....... Papi...???...aua..."
fing sie an zu wimmern.


Sie stand auf dem Kopf das merkte sie erst jetzt und wartete auf eine Antwort. "Mamiiii"
.... weinte sie weiter doch immernoch nichts....
...vorsichtig sah sie nach vorne durch die Scherben erkannte sie das Spigelbild ihrer Mutter...
...Sie hatte kalte offene Augen, ihr lief das Blut aus dem Mund...



Wie ein Biltzschlag traf es die kleine Lie sie wusste was das hieß sofort presste sie krampfhaft ihre Augen zusammen und fing an zu schreien...
...ihren Vater getraute sie sich nicht mehr zu sehen.
...Man hörte nun von weiter weg Sirenen...
...das Auto fing nach einer Weile an zu wackeln...
...und ein Feuerwehrmann befreihte schließlich die immernoch schreiende Amelie.
"Nein! NEIN!!!!! MAMA....MAMAAAAA! PAPAAAA!....Nein! Nein Ich will hier nicht weg.....MAMAAAA.....

nach oben springen

#5

RE: Amelies Vergangenheit

in Amelie 01.09.2011 19:03
von Amelie • 601 Beiträge

Die Kleine Amelie Fahnenbruck:

















nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: q123
Forum Statistiken
Das Forum hat 1089 Themen und 12633 Beiträge.



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen