#46

RE: Straßen

in München 11.09.2011 16:50
von Larissa • Besucher | 259 Beiträge

Sie schaute Alex nicht an als er zu ihr kam und sagte zunächst kein Wort. Sie dachte kurz nach. Dann ließ sie den kleinen Stein mit dem sie ein "L" in die Mauer geritzt hatte fallen und sah ihn traurig an. "Nein, ich bin keine von denen..." Sie war nicht traurig, weil sie keine von ihnen war sondern weil sie war was sie war. Larissa kam ihm näher und flüsterte dann. "Sie werden euch nichts tun... die große Überraschung von der sie reden lautet Strom... es wird wieder welchen geben! Ist das nicht toll?" Sie lächelte schwach. "Aber pssst!" sagte sie nachdrücklich und beugte sich zurück als seine Freundin kam. "Ich kriege sonst Ärger!" Als Jessy sie freundlich begrüßte lächelte Larissa. "Ich bin Larissa! Zu welchem Tribe gehört ihr denn?" fragte sie dann um das Gespräch in eine andere Richtung zu lenken.

nach oben springen

#47

RE: Straßen

in München 11.09.2011 21:37
von Wild • Besucher | 219 Beiträge

cf: S-Bahn

Wild beschleunigte und fühlte den Wind der ihm durch die Haare strich. Er achtete nicht weiter auf das, was um ihn herum passierte. Er war gerade allein darauf fixiert ein paar Punkte zu finden, wo er ein paar Sprünge oder Grinds üben konnte. Besonders, da die Straße nun etwas abschüssig war. Kurz darauf erkannte er eine zerstörte Bank, die durchaus als Rampe herhalten würde. Zwar würde er in der Luft die Kurve nehmen müssen, aber alles andere war perfekt. Er gab noch etwas mehr Gas und nahm die Rampe perfekt, in der Luft riss er das Board herum und mit der Hand an der Mauer, nahm er selbst die Kurve. Doch plötzlich raste er fast in eine Ansammlung von Leuten hinein. Er riss das Board herum und kam zum Stehen. "Woah Shit, das war knapp. Ist das hier ne Versammlung oder sowas?" Er nahm das Board in die Hand und sah sich die Leute näher an. Seine Schwester war nicht dabei, aber vielleicht kannte irgendwer sie. "Was geht denn hier ab?", erkundigte er sich neugierig.

nach oben springen

#48

RE: Straßen

in München 11.09.2011 21:44
von Kim • Besucher | 242 Beiträge

cf: Lares Lagerhalle - Erdgeschoss

Kim ging sofort richtung Krankenhaus. dadurch traf sie auf niemanden. Denn beim Krankenhaus war selten jemand.

tbc: Krankenhaus

nach oben springen

#49

RE: Straßen

in München 11.09.2011 21:54
von Cat • Besucher | 214 Beiträge

Sie ließ ihm grinsend den Korb, davon abhalten lassen würde er sich wohl nicht. "Puh Kinder, hm solange ich net weiß, ob ich selber nicht in zwei Jahren tot bin, würde ich mich garnicht trauen an Kinder zu denken. Als Mutter sollte man doch wenigstens ne zeitlang für das Kind da sein." Sie musterte Skal genauer und legte den Kopf schief. "Hm Großer, ich will dir ja nicht zu nah treten, aber du solltest dich erstmal um dich kümmern. Wir haben immernoch nicht dein Zeug geholt und so. Ich versteh ja, wenn du nicht willst, dass ich dabei mitkomme, aber du hast die ganze Zeit nur was für uns gemacht. Du musst auch mal einfach was für dich tun, sonst kommst du zu kurz. Andere Leute werden keine Rücksicht auf dich nehmen und dich ausnutzen. Und das wäre doch ätzend, oder?" Sie stieß ihm spielerisch den Ellbogen in die Seite und lachte freundlich. Sie selbst dachte auch oft an andere, bevor sie an sich dachte, aber ab und an musste sie auch mal an sich denken. Dann nahm sie sich eine Auszeit von allem und verschwand für ein paar Stunden, oder ein paar Tage. Das kannten die anderen bereits. Sie ging mit Skal zur Pension und überlegte, was für heute noch anstand.

tbc: Pension

nach oben springen

#50

RE: Straßen

in München 11.09.2011 22:59
von Alex • Besucher | 116 Beiträge

Alex sah Larissa erstaunt an. “Im Ernst?“ flüsterte er und sah dann wieder gelassen nach vorne, um nichts zu verraten. “Keine Sorge. Ich nehm das Geheimnis mit ins Grab.“ er zwinkerte ihr zu, meinte aber ernst was er sagte. “Aber wenn du keine von denen bist, heißt dass, dass du … also... ich meine halten sie dich gefangen?“ es wirkte von außen so, als würde er lediglich lässig mit ihr plaudern. Er wusste dass es sicher nicht gut ausgehen würde, wenn sie eine Sklavin war und dieser Tharkay spitzkriegte dass sie darüber redeten. “Wenn ja, dann können wir dich vielleicht da raus holen.“ bemerkte er sehr leise. Dann stellte Jessi sich vor und Alex lächelte sie an. “Alles Ok?“ erkundigte er sich und man konnte ihm ansehen dass sie zusammen waren. Es lag etwas liebevolles und glückliches in seinem Blick. Dann sah er wieder nach vorne. Die Tribefrage sollte Jessi ruhig beantworten.

Da tauchte plötzlich ein Skateboardfahrer auf und wäre fast in sie hineingefahren. Alex hatte sich schon reflexartig von der Mauer gelöst entspannte sich aber wieder, als der Typ anhielt. “Verdammt. Pass doch auf. Solltest was vorsichtiger sein. Keine Ahnung wo du her kommst, aber hier gibt es noch Menschen, die sich auf die Straße trauen.“ Er sah Wild prüfend an. Was war dass den für ein Typ? “Ist eher ein lockeres Treffen. Und was treibt dich dazu wie ein irrer über die Straße zu brettern?“ fragte er

nach oben springen

#51

RE: Straßen

in München 11.09.2011 23:04
von Jessi • Besucher | 494 Beiträge

Jessi sah wie Larissa und alex sich leise unterhieltn. Worüber bekam sie nciht mit. Aber sie beobachtete sie beiden misstrauisch. Als Alex sie was fragte, nickte sie und sagte Ja, alles ok. Sie dachte über die FGrage von Larissa nach. Sollte sie ihren tribe verraten? Sie entschied dich sofort und sagte Ich bin ein Löwe. Den Neuzugang beachtete sie nciht.

nach oben springen

#52

RE: Straßen

in München 11.09.2011 23:32
von Wild • Besucher | 219 Beiträge

Wild lachte fröhlich. "Komm bleib friedlich, ich hab seit Tagen keine Menschenseele mehr getroffen und zeit zum Skaten hatte ich auch keine. Außerdem ist ja niemandem was passiert. Also immer mit der Ruhe, hilft ja niemandem, wenn du nen Herzinfarkt bekommst." Er lächelte freundlich. Immerhin war es ein schöner Tag und es war wirklich niemandem etwas passiert. "Ich komme aus Regensburg und bin auf der Suche nach jemandem, ihr habt nicht zufällig ne Ahnung, ob es irgendwo nen Versammlungsort gibt, oder so?" Er musterte die anderen hier und lächelte freundlich, machte ja keinen Sinn sich mit irgendwem anzulegen, sowas kostete imemr mehr Energie, als es wert war. Er packte sein Board weg und lehnte sich gegen die Mauer.

nach oben springen

#53

RE: Straßen

in München 12.09.2011 00:30
von Tharkay

Khay sah noch eine weile zu aber irgendwie wurde ihm die sache zu krass mit larissa.. es war nicht so das er IHR nicht traute eher hatte er angst das irgendwer ihr was tat .. dieser möchtegern alpha sonst was sah ganz danach aus .. er hatte doch seine eigene Tusse dabei und wie fände er das denn wenn er der einfach was ins ohr flüstern würde? er kam also ebenfalls nun zu den dreien aber bevor er da war wurden die ja beinah von einem skateboard fahrer umgebretzelt worüber khay dann doch lachen musste "schon scheiße wenn mans nicht drauf hat" bemerkte der Toxic ..uh ein skateboard!! das war fast so gut wie der panzer , er wandte sich aber an den typen der sich zu nah an larissa heran wagte "alter lass sie zufrieden fummel an deiner eigenen bitch rum. was will er denn von dir?" oh kay war echt liebenswürdig manchmal aber seine dreckige ausdrucksweise war nun mal auch ein teil von ihm "wir gehen jetzt kannst deine freunde ja wieder treffen wennn se zur party kommen" er hielt die waffe so das er sie abfeuern konnte auf wen auch immer machte ein zeichen zu larissa das sie vorgehen sollte .. er wollte nun zu lares wegen dem feuerwerk

nach oben springen

#54

RE: Straßen

in München 12.09.2011 07:39
von Larissa • Besucher | 259 Beiträge

Auf Alex seine Frage hin nickte sie nur bestürzt, aber als er ihr vorschlug dass sie sie befreien könnten wurde ihre Augen etwas größer. Doch sie konnte ihm nicht mehr antworten denn Tharkay und ein weiterer Junge mit einem Skateboard kamen hinzu. Als Tharkay dann plötzlich Alex beschimpfte stellte sie sich zwischen die Beiden. "Ist gut jetzt! Er will gar nichts... er hat nur gefragt ob es auch Cola geben wird... du weißt wie verrückt die Kids nach Cola sind! Komm schon, Tharkay! Beruhig dich!" Larissa warf dem Pärchen einen skeptischen Blick zu als Tharkay plötzlich Wild das Skateboard wegnahm. "Tharkay!" ermahnte Larissa ihn dem Jungen das Skateboard zurückzugeben, aber hörte nicht. Ganz im Gegenteil plötzlich wollte er einfach nur weg und zu Lares. Nachdem Tharkay seine Waffe zog und sie vor sich deligierte wusste sie das es nun mit dem netten Wandertag vorbei sein würde. Sie griff nach dem Schläger der noch auf der Mauer lag und trat vor ihm. Vorsichtig lächelte sie Jessy und Alex noch einmal zu bevor sie in die Richtung Lares Lagerhalle gingen. Auch Clarence der sich bisher nicht mehr gerührt hatte schenkte sie noch ein kurzes lächeln. Dann lief Larissa mit gesenktem Blick neben Tharkay her...

nach oben springen

#55

RE: Straßen

in München 12.09.2011 09:02
von Tharkay

er sicherte sie beide nach hinten ab und schlenderte neben Larissa her er rollte die augen "ja is klar .. boah man du bist so grottenschlecht darin ausreden zu finden .. dazu hätte er nicht flüstern müssen !" soviel logik besaß sogar der chaot noch. "aber war cool wie du dich da hingestellt hast .. und also wie eine kriegsherrin," er buffte ihr in die seite "schiebst du jetzt ein film oder was ist los? pass auf wenn du deinen kleinen psycho schon toll fandest wirst du lares lieben ein richtiges leckerchen .. warts ab "

tbc lares lagerhalle

nach oben springen

#56

RE: Straßen

in München 12.09.2011 09:22
von Larissa • Besucher | 259 Beiträge

"Wird's denn Cola geben?" fragte sie Tharkay. Sie liebte Cola über alles. Früher durfte sie sowas nur bei ihren Großeltern trinken. "Ich mag Cola, weißt du?" sagte sie dann noch. Dann musste sie kichern. "Willst du wissen was er wirklich gefragt hat? Ob wir zusammen sind! Wie unglaublich..." sagte sie und kicherte weiter, weil es einfach so abwägig war. "So ein Idiot!" sagte sie dann noch um es zu unterstreichen. Sie hoffte das Tharkay ihr die Ausrede nun abnahm. Als er sie dann als Kriegsherrin bezeichnete und in die Seite buffte schubste sie ihn leicht. "Okay, okay..." antwortete sie lachend und hob die Hände. "Nenn ihn nicht Psycho. Wer weiß was er durchgemacht hat okay? Aber ich will nichts von ihm. Ich hab genug von euch Typen. Die sind eh alle wie du... wie ein Blatt im Wind weißt du, ständig neue Ollen..." sagte sie dann noch und folgte ihm in die Lagerhalle. Das Kommentar über Lares überhörte sie einfach.

Tbc: Lares Lagerhalle - Erdgeschoss/ Eingangshalle

nach oben springen

#57

RE: Straßen

in München 12.09.2011 15:08
von Jessi • Besucher | 494 Beiträge

Jessi war froh als Larissa und Tharkay weg waren. Denn als Tharkay mit seiner Waffe rum fuchtelte bekam sie schoon wieder angst. Aber das würde sie keinem sagen oder zeigen. Dann hörte sie dem gespräch von Alex und Wild zu.

nach oben springen

#58

RE: Straßen

in München 12.09.2011 20:26
von Charléne • Besucher | 194 Beiträge

Zitat von Zarah
Als sie sich wieder auf den Weg machten verdrehte Zarah die Augen. “Poh, der Kerl geht mir so wahnsinnig auf die Nerven. Der hat sie wohl nicht alle.“ schimpfte sie vor sich hin. “Sorry dass du das alles jetzt wieder mit zurück schleppen musst, aber ich lass mich doch nicht von so nem Kerl verarschen. Wir finden schon ne andere Lösung. Oder irgendwas, wozu er nicht nein sagen kann. Aber jetzt erstmal nach Hause. Ich möchte nicht länger in der Stadt bleiben als nötig.“
Die Amazone wählte Wege, die nicht unbedingt so aussahen, als würde man dort unbedingt Leute finden. Die Reise verlief im Großen und Ganzen gut. Sie mussten sich nur einmal verstecken, als ein Trupp Nomen auf der Straße auftauchten. Als Zarah so in ihrem Versteck hockte viel es ihr sichtlich schwer ruhig zu bleiben und nicht auf diese Irren loszugehen. Sie dachte immer wieder daran, was die Kundschafterinnen erzählt hatten. Wie die Nomen die Farmers zum Spaß abgeschlachtet hatten, und das ließ die Wut in ihr kochen. Hätte sie wenigstens seine Schusswaffe gehabt. Dann gäbe es jetzt ein paar Nomen weniger, doch sie hatte keine Schusswaffe, also musste sie diese verhassten Mörder laufen lassen. Als die Gruppe nicht mehr zu hören war, wartete Zarah noch eine Weile, bis sie Charlene ein Zeichen zum weitergehen gab. “Ich brauche dringend eine Waffe. Die sollen so schnell wie möglich merken, dass die Amazonen sich das nicht gefallen lassen.“ sagte sie grimmig vor sich hin. Dann ging sie schweigend weiter. Sie suchte eine Lösung für ihr Waffen-Problem.

tbc: Schloss Garatshausen - Eingangshalle



Charlene folgte Zarah. So wütend war ihre Anführerin schon lange nicht mehr! "Machts nichts, ich hätte mit diesem Typen auch nicht gehandelt! Das haben wir nicht nötig!" stimmte sie ihr zu.
Charlene wollte Zarah nicht beunruhigen doch etwas Gedanken machte sie sich schon.
Doch erst als die Nomen Gruppe weg war und sich Zarah gerade noch zurückhalten konnte stellte sie ihre Frage. "Wo bekommen wir jetzt aber die Waffen her?! Wir brauchen sie! Mit unsere Bögen und Schwertern werden wir nicht weit kommen...du weist wir können viel selbst machen doch Schusswaffen?! Nein das überschreitet unser Können!
Charlene dachte weiter nach. Sie konnte einfach nicht glauben das dieser Lares wirklich einzig und alleine der einzige Händler hier war! "Vielleicht sollten wir mal in einer anderen Stadt nach Waffen suchen?" fragte sie vorsichtig und leise denn das wäre ein gewaltiger Aufwand. Die nächste Stadt war viele KM weit weg...zumindest eine Stadte die groß Genug war um Waffen zu haben!

tbc: Schloss Garatshausen - Eingangshalle

nach oben springen

#59

RE: Straßen

in München 12.09.2011 20:51
von Alex • Besucher | 116 Beiträge

Zitat von Tharkay
er sicherte sie beide nach hinten ab und schlenderte neben Larissa her er rollte die augen "ja is klar .. boah man du bist so grottenschlecht darin ausreden zu finden .. dazu hätte er nicht flüstern müssen !" soviel logik besaß sogar der chaot noch. "aber war cool wie du dich da hingestellt hast .. und also wie eine kriegsherrin," er buffte ihr in die seite "schiebst du jetzt ein film oder was ist los? pass auf wenn du deinen kleinen psycho schon toll fandest wirst du lares lieben ein richtiges leckerchen .. warts ab "

tbc lares lagerhalle




Zitat von Jessi
Jessi war froh als Larissa und Tharkay weg waren. Denn als Tharkay mit seiner Waffe rum fuchtelte bekam sie schoon wieder angst. Aber das würde sie keinem sagen oder zeigen. Dann hörte sie dem gespräch von Alex und Wild zu.



“Also für nen Herzinfarkt braucht es mehr als einen verrückten Skater, der mich fast an die Wand matscht, weil er zu schnell ist.“ Alex lachte. Dann überlegte er kurz. “Also demnächst wird hier in der Nähe ne Versammlung sein, von der ich nicht weiß was ich von ihr halten soll. Und dann ist irgendwann in naher Zukunft ne riesen Party. Da werden einige sein, vielleicht findest du da die gesuchte Person.“
Dann kam Tharkay und machte ihn schwach von der Seite an. “Jetzt pass mal auf Großmaul, so redet man erstens nicht über mein Mädchen und zweitens wollte ich lediglich ein paar Infos über die Party. Aus dir kann man ja kaum was vernünftiges rausbekommen.“ sagte Alex und man konnte hören, das Tharkay ihm auf die Nerven ging. Als dieser dann auch noch seine Waffe zog griff Alex nach der seinen.
Doch er zog sie nicht als er merkte das die Toxics abzogen. “Wir sehen uns auf der Party.“ versprach er Larissa und sah dem seltsamen Pärchen hinterher. “Was für Freaks. Gut dass der abgezogen ist.“ Alex nahm die Hand von seiner Waffe. Er hätte sie wahrscheinlich schneller gezogen wäre Jessi nicht dabei gewesen. Er sah zu ihr “Die sind wir glaub ich los.“ Dann sah er zu Wild. “Und du? Du sagtest du suchst wen. Kannst du sie oder ihn beschreiben. Ich komm was rum, ich kann mich ja dann mal was umschauen.“ bot er an.

nach oben springen

#60

RE: Straßen

in München 12.09.2011 22:28
von Wild • Besucher | 219 Beiträge

Wild sah den Beiden leicht verärgert nach. Was laberte der Typ für ne Kacke, wenn er wirklich nicht skaten könnte, hätte er schließlich irgendwen umgefahren. Er schüttelte den Kopf und verdrängte den Kerl einfach. "Komisches Paar, find ich. Naja ich suche meine Schwester und ich hab auch nen Foto von ihr hier." Er holte ein Foto hervor und zeigte es Alex. "Hier ist wohl auch nen halbwegs aktuelles. Sie hat hier in München gelebt und ich will sie finden." Er war sich nicht sicher, ob er sie finden konnte, aber er musste es einfach versuchen, immerhin war er nun die einzige Familie, die sie noch hatte.
"Was denn für ne Party? Und Wer seid ihr denn überhaupt? Ich bin Wild und nett euch kennenzulernen. Was macht ihr denn so? Ich bin ja gerade erst angekommen." Er lehnte sich gegen die Wand und sah sich um.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: conley
Forum Statistiken
Das Forum hat 1358 Themen und 12902 Beiträge.



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen