#466

RE: Straßen

in München 05.12.2011 16:39
von Mike • Besucher | 93 Beiträge

cf: Hotel Eden Wolff/Mikes Zimmer


Mike war immer noch ziemlich sauer. Von ihm aus, sollten die anderen Hopemitglieder ruhig sehen, das er mit einem Koffer das Hotel verließ. Mike war es momentan einfach nur egal. Er wusste auch nicht, wie lange er jetzt wegbleiben oder ob er überhaupt zurückkommen würde. Darüber würde er sich aber später erst Gedanken machen, jetzt galt es erst einmal einen Unterschlupf zu finden, wo er solange bleiben könnte.

nach oben springen

#467

RE: Straßen

in München 05.12.2011 19:01
von Lisa • Besucher | 23 Beiträge

Zitat
Dean hat geschrieben:
Dean blickte Larissa in die Augen als sie ihm erklärte, warum sie noch da war. "Da würde ich mal glatt sagen: Glück für mich." Er grinste sie erneut frech an. Nachdem sie ihm mitgeteilt hatte, dass Katja ins Krankenhaus gebracht worden war, richtete er seinen Blick, der zeitweilen nach Katja suchen umher geschweift war wieder zurück auf sie und nickte leicht. Ja, das wäre wahrscheinlich das beste für sie. "Nun, wenn du meinst, wir können da noch helfen, können wir gerne hinterher, andernfalls... Er hob die Wodkaflasche leicht an, die er in seiner Hand hatte "Können wir auch zu mir gehen und dem Abend ein Ende setzen." Er hatte gerade ausgesprochen, als ein Mädchen auf sie zukam und sich zu ihnen gesellte. Dean musterte das Mädchen von oben bis unten. Sie wirkte ein wenig eingebildet auf ihn, so stolz wie sie dort vor ihnen stand und das Wort an Larissa wandte. Dann fing sie an über ihn zu reden, als wäre er garnicht da. Er zog eine Augenbraue hoch und schaute zwischen dem Mädchen und Larissa hin und her. "Kennst du sie?"

Larissa biss sich lächelnd auf die Lippe als er ihr die Alternative mit der Wodkaflasche offenbarte als sie eine ihr ziemlich vertraute Stimme hörte. Kaum merklich zuckte sie zusammen und blickte sich um. Einen Moment starrte Lari Lisa etwas erstaunt an, denn sie hatte das hübsche Toxicmädchen bestimmt seit mehreren Tagen nicht mehr gesehen; möglich das es sogar Wochen waren. Dann lächelte Larissa und musterte auffällig Lisa. "Na, du siehst aber auch nicht schlecht aus!" gab sie keck zurück und als Dean etwas verwirrt fragt ob sich die Mädels kannten stellte sie die beiden einander vor. "Dean, darf ich vorstellen, Lisa... sie ist bei den Toxics! Ähmm... und Lisa, Dean, meine Begleitung!" Etwas stolz war sie ja schon, denn Dean war wirklich heiß und das war noch milde ausgedrückt.
Dann erzählte Larissa Lisa die Kurzversion ihres Abends. Das Kim sie hat laufen lassen hatte sie natürlich ausgelassen, denn Lisa war Amelie sehr treu ergeben. "Und jetzt ist sie verschwunden... wir wissen nicht wohin, die Toxic beraten sich drin, hinten im Hinterzimmer und haben mich rausgeschickt! Frische Luft tut auch echt gut nach diesem ganzen Drucheinander!" log Larissa, aber es klang stimmig und sie waren ja wirklich im Hinterzimmer, mehr oder weniger... "Ach... und Jack ist wohl auch weg! Amelie wahrscheinlich nach um sie zurückzuholen!"
Dann stockte sie. "Wo warst du eigentlich?" Da Lari glaubte Lisa würde sicherlich nichts geheimes ausplaudern wollen fügte sie noch an: "Ich habe dein Zimmer aufgeräumt, deine Wäsche gewaschen und das Bett frisch bezogen. Willkommen zurück!" Das meinte Larissa aber wirklich so, denn sie mochte Lisa ganz gerne auch wenn sie sich bisher nur etwas oberflächig kannten...



Lisa merkte an dem Stimmfall des Fremden neben Lari, dass er sie nicht unbedingt hier willkommen hieß, aber eigentlich war ihr das auch egal, immerhin fand gerade hier die größte Party statt, die von ihrem Stamm oranisiert worden war und so wenn sie sich so umguckte, dann hatte auch der Plan mit dem Strom geklappt. Lie hatte es ihr einmal kurz erzählt ohne große Details und sie freute sich sehr darüber, dass es nun wieder Strom gab, denn so konnte sie endlich wieder all das machen, was sie so vermisst hatte. Als der typ fragte, on Larissa sie kannte, grinste Lisa ein wenig süßlich."Natürlich kennt sie mich. Wäre ja auch eine Vergeudung wenn sie es nicht ten würde, oder?" Ja sie war manchmal wirklich eingebildet, aber im Moment war es ihr egal, da sie eh immer alles bekam was sie haben wollte. Als die Dunkelhaarige sie und den Mann vorstellte, kam sie etwas ins Grübeln. Den Namen Dean hatte sie irgendo schon einmal gehört, aber naja, so konnte ja eh jeder heißen.
Als Lisa den Bericht von Larissa hörte, kam sie aus dem Staunen nciht mehr heraus. Was war nur alles passiert?! Und das Schlimmste für sie war, dass Lie und Jack gegangen waren. Sie konnten doch nicht einfach den Tribe so allein zurück lassen, vor allem jetzt wo alles mit dem Strom geregelt werden musste. Sie musste nun unbedingt mit Chris, Kim und den anderen reden wie es weiter gehen sollte.
Lisa lächelte, diesmal echt, als Larissa weiter sagte, dass in ihrem Zimmer alles für ihre Ankunft vorbereitet war und auf die Frage wo sie gewesen war antwortete sie etwas gespielt gelangweilt. "Ach mal hier und mal da. Ich war für Lie unterwegs. Aber danke das du dich so um meine Sachen gekümmert hast. " Dann blickte sie Larissa erwartungsvoll an."Na was ist Schätzchen, komm wir gehen wieder rein. Die anderen werden ohl kaum was dagegen haben und hier ist es kalt draussen. Und deine Begleitung...naja von mir aus kannst du sie mit für die eine Nacht ins Hotel mitnehmen, immerhin brauchen wir alle mal unseren Spaß, was?!"Sie zwinkerte den beiden zu.

nach oben springen

#468

RE: Straßen

in München 05.12.2011 19:16
von Phil • Besucher | 72 Beiträge

cf: Lagerhalle Tanzfläche

Phil stürmte stark angesäuert aus der Halle raus und stieß propt dort mit einem Mädchen zusammen."Kannst du nicht aufpassen du Tölpel?! Echt, Menschen gibt es hier in dieser verdammten Stadt, ist nicht zum aushalten." Er musste Wut ablassen, dass stand fest und das Mädchen war nun mal ndas erste, die es ab bekam.

nach oben springen

#469

RE: Straßen

in München 05.12.2011 19:29
von Anni • Besucher | 174 Beiträge

Anni die gemerkt hatte das rechts eine Sackgasse war musste nun zurück und als sie an der Halle vorbeikam erwischte sie irgendwas hartes an der Schulter sodass sie weggestoßen wurde. Der Alkohol im Blut machte es ihr auch nicht gerade leicht die Balance wiederzufinden, aber es sollte ihr gelingen. "Was bist du denn für ein Arsch?" antwortete Anni nun sauer und musterte Phil von oben bis unten. "Ach vergiss es..." Sie winkte ab. Irgendwie hatte das Mädchen keine Lust mehr auf Kontra, eigentlich wollte sie nur Party machen und jetzt wurde sie von einem Typen nach dem anderen total bescheuert angemacht...
"Tut mir leid... ich - ach man sieht sich..." Nun ging sie langsam ein paar Schritte weiter. Anni war einfach nur noch down. Wie konnte ein verdammter Tag nur so scheiße sein?

nach oben springen

#470

RE: Straßen

in München 05.12.2011 20:09
von Phil • Besucher | 72 Beiträge

Das Mädchen reagierte genauso aggressiv wie hil es getan hatte und er merkte, dass sie anschinend schon etwas zu viel getrunken hatte, da sie ganz schön lallt und torkelte. Phil war kein Unmensch und was konnte das mädchen schon dafür, dass er heute nur Pech hatte. Sie schien auch nicht den besten Tag gehabt zu haben. Er hielt sie am Arm sanft fest."Sorry Kleine...ist heute nicht mein Tag ...brauchst du Hilfe?"

nach oben springen

#471

RE: Straßen

in München 05.12.2011 20:29
von Anni • Besucher | 174 Beiträge

Anni blickte Phil traurig an. Damit hatte sie jetzt nicht gerechnet. Es dauerte einen kurzen Moment ehe sie alle seine Worte richtig sortiert und verarbeitet hatte. "Schon, okay... war auch nicht mein Tag!" antwortete Anni ihm dann und lächelte sogar leicht. "Hilfe? Nein, aber Gesellschaft wäre schön..." Bis zu dem Satz hatte sie Phil die ganze Zeit ins Gesicht geschaut, doch jetzt blickte sie zu Boden. "Also nur wenn du nichts besseres vorhast?" Irgendwie hatte sie ihr Selbstvertrauen heute irgendwo verloren... Gott, warum sollte gerade ein Fremder mit ihr Zeit verbringen wollen, wenn's nicht einmal die wollten die sie glaubte zu kennen?
Als sie ihn wieder ansah lächelte sie breit: "Ich kann diese Münchner auch nicht leiden!" bezog sie sich auf einen seiner ersten Sätze: "Echt, Menschen gibt es hier in dieser verdammten Stadt, ist nicht zum aushalten."

nach oben springen

#472

RE: Straßen

in München 05.12.2011 20:45
von Dean • Besucher | 240 Beiträge

Zitat von Lisa

Zitat
Dean hat geschrieben:
Dean blickte Larissa in die Augen als sie ihm erklärte, warum sie noch da war. "Da würde ich mal glatt sagen: Glück für mich." Er grinste sie erneut frech an. Nachdem sie ihm mitgeteilt hatte, dass Katja ins Krankenhaus gebracht worden war, richtete er seinen Blick, der zeitweilen nach Katja suchen umher geschweift war wieder zurück auf sie und nickte leicht. Ja, das wäre wahrscheinlich das beste für sie. "Nun, wenn du meinst, wir können da noch helfen, können wir gerne hinterher, andernfalls... Er hob die Wodkaflasche leicht an, die er in seiner Hand hatte "Können wir auch zu mir gehen und dem Abend ein Ende setzen." Er hatte gerade ausgesprochen, als ein Mädchen auf sie zukam und sich zu ihnen gesellte. Dean musterte das Mädchen von oben bis unten. Sie wirkte ein wenig eingebildet auf ihn, so stolz wie sie dort vor ihnen stand und das Wort an Larissa wandte. Dann fing sie an über ihn zu reden, als wäre er garnicht da. Er zog eine Augenbraue hoch und schaute zwischen dem Mädchen und Larissa hin und her. "Kennst du sie?"

Larissa biss sich lächelnd auf die Lippe als er ihr die Alternative mit der Wodkaflasche offenbarte als sie eine ihr ziemlich vertraute Stimme hörte. Kaum merklich zuckte sie zusammen und blickte sich um. Einen Moment starrte Lari Lisa etwas erstaunt an, denn sie hatte das hübsche Toxicmädchen bestimmt seit mehreren Tagen nicht mehr gesehen; möglich das es sogar Wochen waren. Dann lächelte Larissa und musterte auffällig Lisa. "Na, du siehst aber auch nicht schlecht aus!" gab sie keck zurück und als Dean etwas verwirrt fragt ob sich die Mädels kannten stellte sie die beiden einander vor. "Dean, darf ich vorstellen, Lisa... sie ist bei den Toxics! Ähmm... und Lisa, Dean, meine Begleitung!" Etwas stolz war sie ja schon, denn Dean war wirklich heiß und das war noch milde ausgedrückt.
Dann erzählte Larissa Lisa die Kurzversion ihres Abends. Das Kim sie hat laufen lassen hatte sie natürlich ausgelassen, denn Lisa war Amelie sehr treu ergeben. "Und jetzt ist sie verschwunden... wir wissen nicht wohin, die Toxic beraten sich drin, hinten im Hinterzimmer und haben mich rausgeschickt! Frische Luft tut auch echt gut nach diesem ganzen Drucheinander!" log Larissa, aber es klang stimmig und sie waren ja wirklich im Hinterzimmer, mehr oder weniger... "Ach... und Jack ist wohl auch weg! Amelie wahrscheinlich nach um sie zurückzuholen!"
Dann stockte sie. "Wo warst du eigentlich?" Da Lari glaubte Lisa würde sicherlich nichts geheimes ausplaudern wollen fügte sie noch an: "Ich habe dein Zimmer aufgeräumt, deine Wäsche gewaschen und das Bett frisch bezogen. Willkommen zurück!" Das meinte Larissa aber wirklich so, denn sie mochte Lisa ganz gerne auch wenn sie sich bisher nur etwas oberflächig kannten...



Lisa merkte an dem Stimmfall des Fremden neben Lari, dass er sie nicht unbedingt hier willkommen hieß, aber eigentlich war ihr das auch egal, immerhin fand gerade hier die größte Party statt, die von ihrem Stamm oranisiert worden war und so wenn sie sich so umguckte, dann hatte auch der Plan mit dem Strom geklappt. Lie hatte es ihr einmal kurz erzählt ohne große Details und sie freute sich sehr darüber, dass es nun wieder Strom gab, denn so konnte sie endlich wieder all das machen, was sie so vermisst hatte. Als der typ fragte, on Larissa sie kannte, grinste Lisa ein wenig süßlich."Natürlich kennt sie mich. Wäre ja auch eine Vergeudung wenn sie es nicht ten würde, oder?" Ja sie war manchmal wirklich eingebildet, aber im Moment war es ihr egal, da sie eh immer alles bekam was sie haben wollte. Als die Dunkelhaarige sie und den Mann vorstellte, kam sie etwas ins Grübeln. Den Namen Dean hatte sie irgendo schon einmal gehört, aber naja, so konnte ja eh jeder heißen.
Als Lisa den Bericht von Larissa hörte, kam sie aus dem Staunen nciht mehr heraus. Was war nur alles passiert?! Und das Schlimmste für sie war, dass Lie und Jack gegangen waren. Sie konnten doch nicht einfach den Tribe so allein zurück lassen, vor allem jetzt wo alles mit dem Strom geregelt werden musste. Sie musste nun unbedingt mit Chris, Kim und den anderen reden wie es weiter gehen sollte.
Lisa lächelte, diesmal echt, als Larissa weiter sagte, dass in ihrem Zimmer alles für ihre Ankunft vorbereitet war und auf die Frage wo sie gewesen war antwortete sie etwas gespielt gelangweilt. "Ach mal hier und mal da. Ich war für Lie unterwegs. Aber danke das du dich so um meine Sachen gekümmert hast. " Dann blickte sie Larissa erwartungsvoll an."Na was ist Schätzchen, komm wir gehen wieder rein. Die anderen werden ohl kaum was dagegen haben und hier ist es kalt draussen. Und deine Begleitung...naja von mir aus kannst du sie mit für die eine Nacht ins Hotel mitnehmen, immerhin brauchen wir alle mal unseren Spaß, was?!"Sie zwinkerte den beiden zu.




Wenn dieses Mädchen dort wirklich von den Toxics war, war sie bei ihm eh schon unten durch. Er konnte Leute einfach nicht leiden, die andere als Sklaven hielten. Und als das Mädchen dann auch noch von sich sprach, als wäre sie die Mutter des Herrn persönlich musste er loslachen. "Oh man. Mädchen. Hast du dich eigentlich schonmal reden gehört? Von deiner Selbstbeweihräucherung wird einem übel." Doch als Larissa anfing die Geschehnisse des Abends nicht ganz 100 prozentig wahrheitsgetreu wiederzugeben, hörte er ihr genau zu. Er musste grinsen, verstand aber sehr wohl, dass es wohl Teile dieses Abends gab, die das Mädchen dort nicht umbedingt wissen musste. Als die Fremde dann aber anfing von Übernachtung im Hotel zu reden, wurde es Dean allmählich echt zu viel. Für wen hielt diese kleine Göre sich eigentlich? Er schaute kurz auf Larissa und dann wieder auf das andere Mädchen. "Tut mir wirklich Leid, Süße. Aber Larissas und meine Pläne für heute sehen leider anders aus." Er wandte sich an Larissa. "Ich denke, wir sollten allmählich los. Es wird eh schon langsam hell." Er hielt Larissa eine Hand hin und wartete ab, ob sie sie nehmen würde um mit ihm zu kommen.

nach oben springen

#473

RE: Straßen

in München 05.12.2011 20:59
von Larissa • Besucher | 259 Beiträge

"Dean!" zischte Larissa und lächelte Lisa entschuldigend an. "Am besten du gehst schon einmal vor, sage den anderen ich komme jeden Moment nach. Du weißt wie Tharkay ist, ich dürfte ihn niemals mitnehmen..." Schade das Lisa nicht früher zurückgekommen war, aber plötzlich machte Dean ihr ganzes Schauspiel kaputt...
"Autsch..." flüsterte sie nur, denn natürlich wurde Lisa jetzt hellhörig. Schnell nahm Larissa Dean's Hand, warf ihm ein schwaches Lächeln zu und sagte entschuldigend zu dem Toxicmädchen: "Ich muss los, wir sehen uns, Lisa! Ähmm... ich freu mich!"
Ihr Herz klopfte laut und auch schnell, jedoch ließ sie sich von Dean nur zu gerne mitziehen...

nach oben springen

#474

RE: Straßen

in München 05.12.2011 21:12
von Phil • Besucher | 72 Beiträge

Auch das Mädhen schien sich schnell wieder einzubekommen und als sie nicht nach Hilfe sondern Gesellschaft bat, musste Phil grinen. Nach dem sehnte er sich auch und es war ihm gerade egal ob diese Gesellschaft was mit Sex oder sonst was zutun hatte. "Na dann werde ich dir Gesellschaft leisten...wie heißt du eigentlich? Hast du Lust nochml bei B+ffett oder so vorbeizuschauen? " Als sie auf seine vorrige Bemerkung über München anspielte musste er ein wenig grinsen."Wi recht du doch hast?!"

nach oben springen

#475

RE: Straßen

in München 05.12.2011 21:37
von Anni • Besucher | 174 Beiträge

Anni blickte in Richtung Lagerhalle. "Ich glaube die machen gerade alles dicht!" Nachdenklich wendete sie sich wieder dem Jungen zu. "Hast du nicht Lust dir den Sonnenaufgang anzuschauen?" Sie schaute sich um. Es gab soviele hohe Häuser und sicherlich war das wunderschön. "Ähmm... ich bin Anni und du?" Sie freute sich ihn kennenzulernen und egal wohin er sie "entführen" würde, eigentlich konnte alles nur besser werden. Sie harkte sich bei ihm ein und lehnte ihren Kopf gegen seine Schultern.
Während sie langsam los liefen fragte Anni ihn: "Woher kommst du, wenn du die Münchner genauso wenig magst?" Sie schmunzelte.

nach oben springen

#476

RE: Straßen

in München 05.12.2011 22:30
von Lisa • Besucher | 23 Beiträge

Dieser Dean schien wirklich Probleme zuhaben. Dieser war sich anscheinend nicht wirklich bewusst, dass Lisa heute einen ihrer guten Tage hatte, sonst hätte sie ihn schon längst verjagt, da eigentlich es sich für Larissa nicht gehörte mit fremden Männern herum zuziehen. Sie beachtete diesen Rüpel, so wie sie ihn sah nicht mehr und konzentrierte sich nur noch auf Larissa. Doch als er aufstand und mit <larissa abhauen wollte wurde sie helhörig. Was bildete sich dieser Typ eigentlich ein. "Junge langsam aber sicher nervst du." Und als dann auch noch Larissa ufstand und seine Hand nahm, war Lisa fast schon überfordert. Zwei Wochen gerade mal nciht mehr dagewesen und dann kam so was. Eine Sklavin wiedersetze sich ihrem Befel und sie hatte sogut wie keine Chance, da sie gegen diesen Kerl wohl kaum ankam, vor allem nicht so erschöpft wie sie gerade war. "Lari was machst du da?! Komm zurück, du bekommst Ärger. Oder denkst du Tharkay ist begeistert wenn du weg bist? jetzt wo Lie und Jacj anscheinend weg sind?"Sie klang nun wirklich etwas besorgt, da sie Larissa eigentlich wirklich leiden konnte.

nach oben springen

#477

RE: Straßen

in München 05.12.2011 22:32
von Phil • Besucher | 72 Beiträge

ls Ann, wie sie sich vorstellte vorschlug sich den Sonnenaufgang anzugucken, stimmte er gern zu mit einem Nicken. Auch wenn er eigentlich sonst nicht so war, irgendwie zog dieses Mädchen ihn sofort in seinen Bann. Er kannte es nicht das gleich ein Mädchen auf seine ganz eigene Art und Weise offen war und doch freute es ihm. "Mein Name ist Phil. Freut mich Anni. Und wo ich her komme? Ich war schon immer in München, doch seit dem hier alles anders ist, ist es nicht unbedingt einfacher geworden. Ich gehöre zu keinem Stamm und die haben es, im Moment zumindest mit am schwersten hier. Und was ist mit dir? Zu welchem tribe gehörst du? "Langsam lief er mit ihr Richtung dem Hochhäuserviertel.

(occ: Wo gehen die beiden jetzt hin? das Einzige Hochhaus so richtig ist ja das vom Untergrund)

nach oben springen

#478

RE: Straßen

in München 05.12.2011 22:43
von Dean • Besucher | 240 Beiträge

Dean grinste, als Larissa seine Hand ergriff und er zog sie ein kleines Stück in seine Richtung. Dann schaute er noch einmal das andere Mädchen an, da sie scheinbar wohl nochmal was gesagt hatte. Irgendwas von er würde nerven. "Pass mal auf, Puppe. Wenn ich dir so auf die Nerven gehe, hau doch einfach wieder dahin ab, wo du hergekommen bist." Seine Stimme wurde tiefer und hatte einen drohenden Unterton bekommen. Ohne sie noch eines weiteren Blickes zu würdigen, wandte er sich von ihr ab und ging mit Larissa die Straße hinunter. Er hörte das Mädchen noch rufen, dass Larissa Ärger bekommen würde, doch er ging einfach weiter und sprach leise zu Larissa, sodass nur sie es hören konnte. "Keine Sorge. So schnell passiert dir nichts mehr." Dann lachte er einmal auf. "Die Kleine scheint ja ganz schön Panik zu bekommen, dass ihre beiden ach so tollen Anführer nun weg sind."

tbc: Deans Keller

nach oben springen

#479

RE: Straßen

in München 06.12.2011 07:41
von Anni • Besucher | 174 Beiträge

Zitat von Phil
ls Ann, wie sie sich vorstellte vorschlug sich den Sonnenaufgang anzugucken, stimmte er gern zu mit einem Nicken. Auch wenn er eigentlich sonst nicht so war, irgendwie zog dieses Mädchen ihn sofort in seinen Bann. Er kannte es nicht das gleich ein Mädchen auf seine ganz eigene Art und Weise offen war und doch freute es ihm. "Mein Name ist Phil. Freut mich Anni. Und wo ich her komme? Ich war schon immer in München, doch seit dem hier alles anders ist, ist es nicht unbedingt einfacher geworden. Ich gehöre zu keinem Stamm und die haben es, im Moment zumindest mit am schwersten hier. Und was ist mit dir? Zu welchem tribe gehörst du? "Langsam lief er mit ihr Richtung dem Hochhäuserviertel.


Anni freute sich als Phil nickte und ihr so zustimmte. "Phil?" Sie lächelte. "Süß!"
"Ähmm... mit mir?" Anni räusperte sich etwas verlegen, denn eigentlich sprach das Mädchen nicht so gerne über sich selbst. Doch im Moment war es ihr eigentlich egal. Was sollte schon noch passieren? "Ich komme von ganz weit weg - Berlin. Habe zwar den einen oder anderen Tribe kennengelernt, aber bisher bin ich auch ohne... ich weiß nicht... ähmm... wo ich richtig reinpasse? ...ob es sich überhaupt noch lohnt."
Anni blickte Phil in die Augen, bemühte sich dann aber wieder zu lächeln. Sie wollte einfach nur noch an gute Sachen denken, der Rest hatte ihr schon den ganzen Abend genommen. "Wo warst du während der Party?" fragte sie frech. "Der Abend hätte lustig mit dir werden können!"


((OCC: Wie wär's mit dem Deutschen Museum? Da existiert bereits ein Thread und das ist auch relativ hoch! ;)))

nach oben springen

#480

RE: Straßen

in München 06.12.2011 08:08
von Larissa • Besucher | 259 Beiträge

Zitat von Lisa
Dieser Dean schien wirklich Probleme zuhaben. Dieser war sich anscheinend nicht wirklich bewusst, dass Lisa heute einen ihrer guten Tage hatte, sonst hätte sie ihn schon längst verjagt, da eigentlich es sich für Larissa nicht gehörte mit fremden Männern herum zuziehen. Sie beachtete diesen Rüpel, so wie sie ihn sah nicht mehr und konzentrierte sich nur noch auf Larissa. Doch als er aufstand und mit <larissa abhauen wollte wurde sie helhörig. Was bildete sich dieser Typ eigentlich ein. "Junge langsam aber sicher nervst du." Und als dann auch noch Larissa ufstand und seine Hand nahm, war Lisa fast schon überfordert. Zwei Wochen gerade mal nciht mehr dagewesen und dann kam so was. Eine Sklavin wiedersetze sich ihrem Befel und sie hatte sogut wie keine Chance, da sie gegen diesen Kerl wohl kaum ankam, vor allem nicht so erschöpft wie sie gerade war. "Lari was machst du da?! Komm zurück, du bekommst Ärger. Oder denkst du Tharkay ist begeistert wenn du weg bist? jetzt wo Lie und Jacj anscheinend weg sind?"Sie klang nun wirklich etwas besorgt, da sie Larissa eigentlich wirklich leiden konnte.


Zitat von Dean
Dean grinste, als Larissa seine Hand ergriff und er zog sie ein kleines Stück in seine Richtung. Dann schaute er noch einmal das andere Mädchen an, da sie scheinbar wohl nochmal was gesagt hatte. Irgendwas von er würde nerven. "Pass mal auf, Puppe. Wenn ich dir so auf die Nerven gehe, hau doch einfach wieder dahin ab, wo du hergekommen bist." Seine Stimme wurde tiefer und hatte einen drohenden Unterton bekommen. Ohne sie noch eines weiteren Blickes zu würdigen, wandte er sich von ihr ab und ging mit Larissa die Straße hinunter. Er hörte das Mädchen noch rufen, dass Larissa Ärger bekommen würde, doch er ging einfach weiter und sprach leise zu Larissa, sodass nur sie es hören konnte. "Keine Sorge. So schnell passiert dir nichts mehr." Dann lachte er einmal auf. "Die Kleine scheint ja ganz schön Panik zu bekommen, dass ihre beiden ach so tollen Anführer nun weg sind."

tbc: Deans Keller


"Lisa, bitte!" sagte Larissa flehend. "Sei mir nicht böse!" Nun zog Dean sie mit, er war sauer geworden und die Art wie er mit Lisa sprach war ihr etwas unangeneh, aber sicherlich wollte Dean sie nur beschützen. So wie er sie bereits den ganzen Abend beschützt hatte!
Als er ihr dann zuflüsterte das ihr nichts mehr passieren würde lächelte sie glücklich und lehnte ihren Kopf gegen seinen Arm. Bei der Feststellung das Lisa Panik bekam zuckte Lari nur mit den Schultern, aber er hatte recht. Ohne Amelie und Jack waren die Toxics bedeutend schwächer... irgendwie machte sie sich nun leichte Sorgen, Sorgen um einen Tribe und Menschen die sie eingesperrt und zur Arbeit gezwungen hatten... erschöpft seufzte Larissa und folgte ihm dann in seinen Unterschlüpf...

tbc: Dean's Keller

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: xiaoming
Forum Statistiken
Das Forum hat 1209 Themen und 12753 Beiträge.



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen