#1

Tiergehege

in Wälder um den Starnberger See 31.08.2011 22:28
von Skal

Hier leben Schweine, Pferde, Hühner, Gänse, Hasen und andere Tiere.
Gepflegt und ernährt werden sie vom Orden der Rose zusammen mit dem Amazonen.

nach oben springen

#2

RE: Tiergehege

in Wälder um den Starnberger See 08.09.2011 21:45
von Kamiya • Besucher | 101 Beiträge

cf: Waldweg

Neugierig sah sich Kamiya um, zwar wusste er, dass es hier auch Schweine und ähnliches Viehzeug gab. Doch unterschieden sich die Tiere doch extrem von den Sorten seiner Heimat. Er näherte sich interessiert. Die Schweine waren viel größer als alle, die er bisher gesehen hatte und sie waren rosa. Er musste lachen, bisher hatte er nur braune Schweine gesehen. Er trat näher an den Pferch heran und berührte den Rücken eines der Tiere. Wenigstens fühlten sie sich ähnlich an, aber man sah auf den ersten Blick, dass von einem solchen Tier mehr Menschen würden essen können, als er es gewohnt war. "Es ist riesig und rosa? Das ist normal? Wir haben kleine braune Schweine. Sowas ich nie vorher gesehen gehabt." Begeistert sah er sich weiter um, die Hühner waren bekannt, aber auch die Kühe sahen seltsam aus. Er streichelte das weiche Fell eines Viehs und sah sich erst danach wieder zu seinen Begleiterinnen um. "Ich sehe, Tiere hier sind modischer, bei uns alle braun, nicht Flecken und nicht rosa." Er lächelte freundlich.

nach oben springen

#3

RE: Tiergehege

in Wälder um den Starnberger See 13.09.2011 10:32
von Isabella • Besucher | 213 Beiträge

cf: Waldweg

Isabella ging voraus und zeigte Kamiya und Tiger alles.
Dann blieb Kamiya stehen und musterte die Schweine verwundert, als er dann fragte ob es normal war das sie rosa waren fing Isabella an zu lachen. Nicht um ihn auszulachen. Nein! Es war einfach nur komisch. So eine Frage hatte sie noch nie gehört. "Ja das ist normal, vollig normal..." sagte sie immernoch lachend, beruhigte sie dann jedoch wieder und sprach nun wieder ohne lachen. "Bei uns in Deutschland sehen alle Schweine so aus."
Doch als Kamiya dann den Begriff modisch für die Tiere verwendete fing sie wieder an zu lachen.
So einen Spaß hatte Isabella schon lange nicht mehr.

nach oben springen

#4

RE: Tiergehege

in Wälder um den Starnberger See 13.09.2011 21:31
von Tiger • Besucher | 83 Beiträge

cf: Waldweg

Tiger folgte den beiden zum gehege. Sie schuate sich die Tiere an. Dann sah sie die Pferde. Sofort ging zu den Tieren und steckte die Hand durch den Zaun. Sie lockte die Pferde an um sie zu streicheln.

nach oben springen

#5

RE: Tiergehege

in Wälder um den Starnberger See 13.09.2011 22:12
von Kamiya • Besucher | 101 Beiträge

Kamiya musste auch lächeln, als er merkte, wie sehr er Isabella wohl amüsiert hatte. Aber es war interessant, wie groß und anders die Schweine hier in der Gegend waren. Es lag sicher an der anderen Landschaft. Sein Blick folgte Tiger, als sie zu den Pferden hinüber ging. Diese Tiere waren in seiner Heimat eher exotisch und ungewöhnlich. "Hier Pferde sind übliche Tiere, nicht wahr? Zuhause wir nutzen Elefanten, um zu reiten oder Dinge zu tragen. Es ist interessant zu sein hier, alles ist sehr anders, aber interessant. Es auch komisch ist, Euch zu sehen. Es gibt nicht Frauen bei uns, die sind wie ihr. Alles ist sehr ungewohnt für mich." Er hoffte nur, dass er mit seiner Aussage nicht unhöflich gewesen war. Wegen der Feier und dem Essen, gehen alle von eurem Tribe dahin, oder sollen dich nur bestimmte Leute begleiten, du hast dir darüber Gedanken gemacht?" Er selbst würde gern hingehen und mit dem Essen helfen, außerdem wäre es sicherlich interessant zu sehen, wie man in Europa feierte.
"Womit ihr füttert Tiere?", kam er auf das ursprüngliche Thema zurück.

nach oben springen

#6

RE: Tiergehege

in Wälder um den Starnberger See 15.09.2011 20:53
von Isabella • Besucher | 213 Beiträge

Kamiya fing auch an zu lächeln und versuchte sich dann zu erklären. "Elefanten? Oh die kennen wir nur aus dem Zoo oder aus dem Zirkus..." erklärte sie dann kurz und hörte ihm weiter zu. Ja es klang logisch für ihn musste einfach alles neu und vorallem anders sein. Isabella verstand das voll und ganz und war keineswegs beleidigt oder dergleichen.
Dann sprach er die Party an. Isabella überlegte kurz und antwortete dann zögerlich. "Naja, wenn du hingehen willst gerne...ich jedoch werde nicht gehen, nicht zu den Toxics und in die Stadt. Dort gehör ich einfach nicht hin. " und zuckte nocheinmal begräftigend mit den Schultern.
Dann fragte Kamiya wieder nach den Tieren. Isabella schaute zu Tiger, sie schien sich bei den Pferden richtig wohl zu fühlen. Es war wohl doch gut das sie nun hier draußen waren. "Also die meisten Tiere fressen das Gras hier, die anderen bekommen Körner, also das was wir auf unseren Feldern anbauen. Die Schweine fressen sogar unseren Abfall...alles lässt sich wiederverwerten. Die Natur ist ein Kreis...uns vom Orden ist das alles sehr wichtig!" erklärte sie stolz, mit einem lächeln und einem richtig Guten Gefühl dabei. Hätten alle Menschen so gedacht und so mit der Natur gelebt wäre es wohl nie zu so einem schrecklichen Virus gekommen!

nach oben springen

#7

RE: Tiergehege

in Wälder um den Starnberger See 16.09.2011 17:15
von Tiger • Besucher | 83 Beiträge

Tiger streichelte das Pferd. Sie drehte den Kopf und sah die beiden an. Sie hörte beiden zu und sagte zu kamiya Elefanten reiten klingt iNteressant. Würde ich gerne mal machen. Aber solange nehme ich die Pferde. Bist du schon mala uf einem Pferd geritten Kamiya?

nach oben springen

#8

RE: Tiergehege

in Wälder um den Starnberger See 16.09.2011 17:46
von Kamiya • Besucher | 101 Beiträge

Kamiya sah einen Augenblick lang enttäuscht aus, bevor er sich wieder unter Kontrolle hatte, er würde nur ungern alleine zu der Party gehen, da er sich mit den Gepflogenheiten hier nicht auskannte. Er wollte auf keinen Fall Isabella Probleme verursachen, nur weil er sich falsch verhalten hatte. Aber andererseits war er nach den Worten der blonden Frau auch unsicher, ob die richtigen Leute das Essen bekamen, wenn keiner aus dem Orden dabei wäre, um die Verteilung zu überwachen. Er blickte unsicher zu Tiger, aber nachdem, was sie erst vor kurzem erlebt hatte, war es sicher zu dreist gewesen, sie zu bitten ihn zu begleiten. Doch er nickte Isabella entschlossen zu, er würde versuchen in ihrem Sinne zu handeln und die Nahrungsmittel an alle verteilen. "Gut ich werde gehen, jemand muss machen fertig das Essen und sehen, dass wirklich jeder bekommt etwas, Ich hoffe nur, ich mache nicht Fehler." Er lächelte entschuldigend, wenn er Fehler machte, wäre ihm das ziemlich unangenehm. Dann hörte er weiter Isabella zu, was sie sagte war ihm klar, immerhin kam er selbst aus einem buddhistischen Land. "Kreislauf wichtige und gute Sache, bei uns Buddhistisch alles Kreis, Leben, Sterben und Wiederkehr. Solange bis alles perfekt, dann Nirvana." Danach wandte er sich Tiger zu und grinste. "Nein ich nie versucht, Pferde sicher schneller als Elefant. Aber reiten glaub ich ganz anders bei beiden Tieren. Aber vielleich du zeigst mir, ich könnte versuchen, bald mal?"

nach oben springen

#9

RE: Tiergehege

in Wälder um den Starnberger See 18.09.2011 15:28
von Isabella • Besucher | 213 Beiträge

Isabella lächelte zufrieden als Kamiya meinte er würde trotzdem gehen und die Essensausgabe überwachen. "Ja, das wäre wirklich sehr gut wenn du das machen könntest. Nur sei vorsichtig, die Toxics können sehr gefährlich sein. Nicht das dir was passiert..." sagte sie nun besorgt. Kamyia war wirklich ein Herzensguter Mensch das war Isabella nun schon klar und sie wollte nicht das ihm nun etwas passierte.
Sie lauschte dem Gespräch zwischen ihm und Tiger. Ja vielleicht sollten die bieden wirklich einmal eine Ausritt machen. Das würde Tiger sicher auf andere Gedanken bringen. "Aber nicht mehr heute, es ist schon spät..." mischte sie sich nun ein und deutet auf den Himmel der nun immer dunkler wurde. "Wir sollten zurück zum Schloß, ehe wir gar nichts mehr sehen." sagte sie nun freundlich und wartete auf die beiden.

nach oben springen

#10

RE: Tiergehege

in Wälder um den Starnberger See 18.09.2011 18:50
von Tiger • Besucher | 83 Beiträge

Tiger hörte Kamiya zu und sagte Ja, kann ich gerne mal in den nächsten Tagen machen. Dann sah sie zu Isabella und nickte.

nach oben springen

#11

RE: Tiergehege

in Wälder um den Starnberger See 18.09.2011 21:01
von Kamiya • Besucher | 101 Beiträge

Kamiya nickte Isabella an, er würde für sie tun was er konnte, aber Gesellschaft wäre ihm dabei lieber gewesen. "Ich werde tun, was geht. Ich bleibe nett, so mir nichts passiert. Falls jemand versucht, keine Sorge, mir geschieht nichts. Starker Kämpfer, alles wird gut. Komme zurück, beschütze Euch. Du meinst kann fragen bei Amazonen, ob jemand begleitet mich und Essen?" Er nickte ihr zu. Er würde sich sicherlich nicht auf einen unnützen Kampf einlassen, aber es war trotzdem besser, sich nicht mit ihm anzulegen. Er folgte ihrem Blick nach oben und erkannte, dass es wirklich spät geworden war. Er nickte noch einmal. "Ja es wird dunkel besser gehen zum Schloss. Ich mich würde freune, wenn du mir zeigen, wie reitet man auf Pferd. Wenn du hast Zeit bescheid sagen. Ich dabei." Er grinste Tiger noch zu, als er plötzlich ein unerwartetes Geräusch hörte. Es klang wie eine laute Maschine oder ein LKW oder ähnliches. Auch die Tiere reagierten unruhig, auf das mittlerweile ungewohnte Geräusch. "Was dass war, jemand hat noch LKW? Ich nicht gewusst."

nach oben springen

#12

RE: Tiergehege

in Wälder um den Starnberger See 19.09.2011 09:15
von Isabella • Besucher | 213 Beiträge

Isabella wollte gerade mit den beiden loslaufen als auch sie dieses Geräuch vernahm. Sie lauschte. "Hm keine Ahnung was das ist, aber es klingt richtig groß...wir sollten vorsichtig sein." sagte sie besorgt denn etwas Angast hatte sie schon. Was war das nur?
"Kommt..." sagte sie mit gerunzelter Stirn und machte sich dann auf richtung Schloss.

tbc. Schloss Posenhofen

nach oben springen

#13

RE: Tiergehege

in Wälder um den Starnberger See 19.09.2011 20:40
von Tiger • Besucher | 83 Beiträge

Tiger blieb abrupt stehen, als sie das geräusch hörte. Sie erinnerte sich an Nyela. Sie hatte vor Tagen auch etwas gehört. Deswegen waren sie gegangen. Und jetzt gab es die anderen nciht mehr. Sie ging nicht mehr den Weg weiter. Sie rannte förmlich zurück. Sie hatte angst.

tbc: Schloss Posenhofen

nach oben springen

#14

RE: Tiergehege

in Wälder um den Starnberger See 19.09.2011 20:54
von Kamiya • Besucher | 101 Beiträge

Zwar fand er selbst das Geräusch nicht als furchtbar bedrohlich, aber er folgte den beiden Mädchen. Einerseits weil er sich in der Gegend nicht auskannte, aber andererseits auch einfach, weil er sie in ihrer Angst nicht alleine lassen wollte. Das Tiger vorauslief fand er unangenehm, auch wenn sie auf dem Land waren, wurde es dunkel und er wollte nicht riskieren, dass der jungen Frau etwas geschah. Er versuchte Isabella zu etwas mehr Eile anzutreiben. "Bitte Beeilung, Tiger läuft allein. Nicht das sie fällt oder sich verläuft. Sie wohl große Angst. Nimm bitte Hand, ich laufe sonst vielleicht zu schnell, will nicht verlieren beide Mädchen im Dunkel. Sonst nachher ich verloren." Er lächelte Isabella kurz an und griff dann vorsichtig nach ihrer Hand. Danach lief er schneller und zog sie mit. Er versuchte dabei darauf zu achten nicht zu schnell zu laufen, so dass Isabella ihm gut folgen konnte. So kamen sie natürlich viel schneller am Schloss an, als noch am Mittag. Kamiya wunderte sich etwas, immerhin war er erst einen Tag hier, aber das Schloss zu sehen, erfüllte ihn mit einer Woge der Erleichterung. Aber die angenehme Gesellschaft der beiden jungen Frauen machten das Schloss zu einem Willkommenen Unterschlupf und sicher bald auch zu einem Zuhause.

tbc: Schloss Possenhofen

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: xiaoming
Forum Statistiken
Das Forum hat 1234 Themen und 12778 Beiträge.



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen