#1

U-Bahn Schächte

in München 31.08.2011 22:37
von Jessi • Besucher | 494 Beiträge

Die Münchner U-Bahnhöfe und Schächte...

nach oben springen

#2

RE: U-Bahn Schächte

in München 23.03.2012 23:42
von Shinji

Dank des Stroms waren die Haltestellen wieder hell erleuchtet, aber die Tunnel lagen natürlich nach wie vor im Dunkeln. Langsam trat Shinji aus einem der Tunnelschächte heraus und näherte sich der Haltestellenplattform.



An der Bahnsteigskante zog er sich hoch und setzte sich dann dort hin. Seine Füße hingen in der Schwebe und in regelmäßigen Abständen schlugen sie gegen die Mauer unter sich. Mit seinen Händen hatte er sich neben seinen Knien an der Kante abgestützt und schaute mit starrem Blick auf die dunklen Gleise hinunter. Sein Erscheinungsbild war dünn, schon beinahe abgemagert.

nach oben springen

#3

RE: U-Bahn Schächte

in München 24.03.2012 17:25
von Phoebe • Besucher | 81 Beiträge

In aller Ruhe las die junge Phoebe nun bestimmt zum 1001 mal Träume für verrückte,
Doch dann fing das Licht ihrer Taschenlampe an zu flackern, es war eine die sie damals von ihren Eltern geschenkt bekommen hatte, so eine mit der man selbst Strom durchs kurbeln machen konnte.
Enttäuscht seufzte sie, als das Licht ganz ausging, sie hatte die halbe Nacht daran gedreht wie eine verrückte, damit sie sich wenigstens für einen Tag hier unten hätte verstecken können.
Doch nun rappelte sie sich schnell auf und wollte so schnell wie möglich zusehn zur nächsten Station zu kommen, sie hatte bei weitem andere Pläne als hier überrascht zu werden.
Während sie einfach los ging halten nur ihre Schritte in dem Tunnel und das nervige Klackern der Taschenlampe die sich langsam wieder auflud.

nach oben springen

#4

RE: U-Bahn Schächte

in München 24.03.2012 17:42
von Shinji

Shinji saß bereits einige Zeit da und starrte auf die Gleise hinab. In seinem Kopf hämmerten die Gedanken und Schuldgefühle und bereiteten ihm allmählich Kopfschmerzen, als er ein Klackern aus einem der Tunnel hörte. Wegzurennen war in seinem Zustand völlig sinnlos. Die letzten Tage hatten ihm mal wieder sehr zugesetzt und er war körperlich weder in der Lage zu rennen, noch sich zu verteidigen. Er holte lediglich eines der Mentos aus seiner Manteltasche und steckte es sich in den Mund. Dann fuhr er sich noch einmal mit dem Handrücken über den Mund und blieb einfach abwartend sitzend. Sich überhaupt auf die Plattform hochzuziehen hatte ihn schon viel seiner Kraft gekostet und er hoffte einfach, dass es keiner der Nomen oder Toxics war, die sich ihm nun näherten.

nach oben springen

#5

RE: U-Bahn Schächte

in München 24.03.2012 17:53
von Phoebe • Besucher | 81 Beiträge

Langsam ging Phoebe weiter, als ein kleines Pfeifen ertönte huschte ein lächeln über ihr Gesicht und kurz leuchtete die Lampe auf und versetze den Tunnel in ein weißes Licht.
Selten funktionierte das so schnell und man erkannte gleich wie sie sich entspannte, bei Licht durch solche Tunnel zu gehen ist halt sehr viel angenehmen
Nach ein paar minuten tauchte sie in das Licht der Bahnstation ein.
"Wuuuuuhhhh, gleich beim 1. Ver.."
Ihren kleinen Freundestanz unterbrach sie jedoch schnell als sie den Jungen am Bahnsteig sah.
"Oh...hi" brachte sie verlegen raus und wäre wohl am liebsten sofort im Erdboden versunken.

nach oben springen

#6

RE: U-Bahn Schächte

in München 24.03.2012 18:39
von Shinji

Shinji stütze sich noch immer mit seinen Händen ab und saß so leicht nach vorne gebeugt da. Seine Schuhe schlugen abwechselnd, in sehr langsamen Rhythmus gegen die Wand der Bahnsteigkante, auf welcher er saß. Als das Klackern lauter wurde, wandte er seinen Kopf dem Tunnelausgang zu, aus welcher das Geräusch kam. Seine Haare waren ihm vor das Gesicht gefallen und nahmen ihm einen Großteil der Sicht. Als er eine Person wahrnahm, die sich ihm näherte nahm er vorsichtig eine Hand von der Bahnsteigkante und strich sich damit die Haare aus dem Gesicht, was jedoch nur von mäßigem Erfolg gekrönt war, da ihm einige Strähnen direkt wieder in die Augen fielen. Er lächelte das Mädchen schwach an, welches sich wohl erschrocken hatte. “Hi.“ antwortete er ihr mit relativ leiser Stimme. “Keine Angst. Ich tu dir nichts.“ versicherte er ihr und hoffte innerlich nur, dass auch sie nicht vorhatte ihm etwas zu tun. Denn ihm war wohl bewusst, dass man seinen schlechten Zustand sehen müssten.

nach oben springen

#7

RE: U-Bahn Schächte

in München 24.03.2012 18:48
von Phoebe • Besucher | 81 Beiträge

Als er sagte das er nichts gegen sie tuen würde, konnte sie noch immer nicht anders als verlegen zu lächeln.
Sie ging ein paar Schritte und nahm in den letzten Anlauf um auf den Bahnsteig zu kommen,
dort ging sie ein Stück zurück.
Phoebe konnte nicht anders als den Mann vor ihr zu mustern, ein wenig amüsant fand sie sein Outfit schon aber jedem das seine.
"Phoebe"
stellte sie sich wort karg vor, sie versuchte so kindlich, harmlos und naiv zu klingen wie es nur geht.

nach oben springen

#8

RE: U-Bahn Schächte

in München 24.03.2012 19:06
von Shinji

Shinji beobachtete, wie das Mädchen auf die Bahnsteigsplattform stieg und auf ihn zu kam. Er blickte im sitzen zu ihr auf und als sie sich ihm vorstellte, erhob er sich langsam. Die letzten Tage hatten so an seinen Kräften gezehrt, dass er sich nur mit Mühe auf den Beinen halten konnte. Er hielt ihr die Hand hin, als er sich ihr vorstellte. “Shinji.“ Noch einmal lächelte er ihr vorsichtig zu. “Was machst du denn hier unten?“ fragte er etwas irritiert nach. “ Ich dachte, dass sich hier keiner mehr rumtreibt.“ Seine Stimme klang weiterhin leise und es machte den Anschein, dass sie auch nicht mehr lauter werden würde. Seine Aussage war nicht einmal gelogen. Er wäre niemals auf den Gedanken gekommen, dass sich außer ihm noch jemand hier unten rumtreiben würde. Vielleicht sollte er das nächste mal doch vorsichtiger sein, wenn er sich hier herunter bemühte.

nach oben springen

#9

RE: U-Bahn Schächte

in München 24.03.2012 19:14
von Phoebe • Besucher | 81 Beiträge

Phoebe ging wie ein lauerndes Tier in einem Viertelkreis um Shinji herum, er sah erschöpft aus wobei sie sich schon etwas sicherer fühlte.
"Das selbe habe ich gedacht"
Antwortete Phoebe kühl, sie schien zu überlegen welche ihrer Eigenschaften hier angebrachter wäre.
Nach dem sie ihn weiter musterte beschloss sie einfach sie selbst zu sein.
"Ich lese hier nur gerne mal"
Nach dem sie ihr Buch und die Taschenlampe in ihre kleine Sporttasche gepackt hatte, sprach sie wieder zu Shinji
"Und du? Was machst du hier unten?"

nach oben springen

#10

RE: U-Bahn Schächte

in München 24.03.2012 19:24
von Shinji

Als Phoebe sich bewegte blieb er einfach stehen, lediglich seinen Kopf drehte er ein wenig, um sie im Auge zu behalten. Sie wirkte sehr misstrauisch auf ihn, aber das war für ihn nicht weiter schlimm. Schließlich wusste er immer noch nicht, ob sie nicht zu den bösen Tribes der Stadt gehörte und mit etwas Pech, würde er sich bald in Gefangenschaft wiederfinden. Aber da ihm keine andere Möglichkeit blieb, musste er einfach hinnehmen, das geschehen würde. Während sie ihre Sachen in die Tasche räumte ging Shinji mit langsamen Schritten auf die Bank zu, welche hier für die wartenden U-Bahn-Nutzer stand. Es waren nicht viele Schritte, und doch verlor er das eine und andere mal fast das Gleichgewicht. An der Bank angekommen stützte er sich leicht ab und setzte sich. Er hatte zwar viel seiner Konzentration darauf verwenden müssen, nicht hinzufallen, aber die Frage des Mädchens hatte er unterbewusst noch mitbekommen. “Ich bewundere die Blumen hier unten.“ sagte er und sein Lächeln wirkte zwar angestrengt, aber auch freundlich.

nach oben springen

#11

RE: U-Bahn Schächte

in München 24.03.2012 19:31
von Phoebe • Besucher | 81 Beiträge

Leicht bestürzte über die Tatsache wie sehr er sich anstrengen musste, nicht zu fallen beobachtete Phoebe ihn weiter.
Ehe sie sich einfach neben ihn setze.
"Alles in Ordnung mit dir?"
Sie wartete auf keine Antwort sondern wühlte in ihrer Tasche rum, da er aber weder an depressionen noch an Husten zu leiden, hatte sie nichts wirklich hilfreiches dabei.
Nach langem wühlen holte sie ein paar Grüne Blätter raus und hielt sie ihm unter die Nase.
"Iss, dann wirds dir schon besser gehn"
Es war kein Vorschlag, nicht im geringsten mehr ein Befehl der kein Nein duldete.
"Und ja, das ist mein Ernst"
fügte sie mit einem kleinen lächeln hinzu.

nach oben springen

#12

RE: U-Bahn Schächte

in München 24.03.2012 19:47
von Shinji

Er stütze seine Unterarme auf seinen Beinen ab und lehnte sich leicht nach vorne. Erneut nahmen ihm die Haare die Sicht, als er seinen Kopf in Richtung des Mädchens drehte, welche sich nun neben ihn setzte. “Ja. Es geht schon.“ sagte er auf ihre Frage hin. Während sie ihre Tasche durchsuchte, beobachtete er sie ein wenig. Als sie ihm dann aber etwas unter die Nase hielt und ihn aufforderte, es zu essen, schüttelte er leicht den Kopf. “Steck die bitte wieder weg. Ich kann jetzt einfach nichts essen.“ trotz dem leisen Klang seiner Stimme, setzte er eine erstaunliche Ernsthaftigkeit und Entschlossenheit hinein. Allein der Gerucht der Blätter bereitete ihm Übelkeit. Noch einmal strich er sich seine Haare aus dem Gesicht und seine braunen Augen versuchten fröhlich zu wirken. “Aber danke, für das Angebot.“ fügte er noch hinzu, um nicht unhöflich zu wirken. “Gehörst du zu einem der Tribes? Oder bist du ein Streuner?“ fragte er nach. Einerseits interessierte es ihn wirklich und das würde vielleicht auch die Frage klären, ob er sich nun Sorgen machen musste oder nicht. Andererseits hoffte er einfach, sie in ein Gespräch verwickeln zu können, sodass sie die Blätter wirklich wegsteckte und nicht mehr darauf zu sprechen kam.

nach oben springen

#13

RE: U-Bahn Schächte

in München 24.03.2012 19:57
von Phoebe • Besucher | 81 Beiträge

Ein wenig frustriert über die Absage schob sie sich selbst eines der Blätter in den Mund und hörte dann auf seine Frage.
Sie fand aber keine richtige Antwort und schien noch einen Moment darüber nach zu denken, erst nach kurzem Schweigen beschloss sie es einfach so zu sagen wie sie es auch dachte.
"Vigilia, aber ich glaube kaum einer von denen weiß wirklich das ich da bin, also wohl eher beides."
Die restlichen Blätter steckte sie wieder weg und spielte ein wenig mit ihren Haarsträhnen.
"Und du?"

nach oben springen

#14

RE: U-Bahn Schächte

in München 24.03.2012 20:10
von Shinji

Shinji richtete seinen Blick wieder auf den Boden zwischen seinen Füßen, als Phoebe auf dem Blatt herum kaute, hörte ihr jedoch weiterhin zu und nickte leicht. Ob sie die knappe Bewegung seines Kopfes vernehmen konnte, wusste er nicht. Doch zu mehr fühlte er sich momentan nicht in der Lage. “Ich bin frei und auch verdammt froh darüber.“ er klang wirklich ein wenig erleichtert. Dies lag jedoch eher daran, dass er sich vor den Vigilias nicht wirklich zu fürchten brauchte. Immerhin hatte er bereits jemanden aus diesem Tribe kennengelernt und für nett befunden. Langsam legte er nun den Kopf in den Nacken und schaute zur Decke der U-Bahnhalle empor. “Schöner Tag heute, oder?“ fragte er leise nach und lehnte sich an die harte Rückenlehne der Bank an.

nach oben springen

#15

RE: U-Bahn Schächte

in München 24.03.2012 20:18
von Phoebe • Besucher | 81 Beiträge

Shinji schien total am Ende seiner Kräfte zu sein, er schien kaum aufrecht sitzen zu können.
Wie soll er denn so überhaupt nach Hause kommen....falls er eins hat...
Doch Phoebe wollte sich keine Sorgen um ihn machen und jedes mal wenn sie sich die Worte zurecht legte fand sie das sie unglaublich wie eine Glucke klingen würde, also beschloss sie solche Themen einfach nicht anzuschneiden.
"Ja es soll Leute geben die kommen nur wegen der Blumen und nicht zu vergessen wegen der guten Luft hier her.
Sie verdrehte in ihrem sarkastischen Ton kurz die Augen und überlegte was sie tuen sollte.
Eigentlich wollte sie sich auf den Weg zurück machen, doch sie hatte angst ihn hier alleine zu lassen und einen Kompromiss vorschlagen wagte sie nicht.
"Wo willst du heute hin?"
Dieses mal war die frage nicht einen Hauch von smaltalk geprägt, sie schaute ihn mit großen Augen an und hoffte das er dieses eine mal nicht mit einem Witz die Wahrheit versteckte.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jokergreen0220
Forum Statistiken
Das Forum hat 956 Themen und 12500 Beiträge.



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen