#16

RE: Krankenstation

in Maximilianeum München 18.10.2011 19:46
von Mie • Besucher | 145 Beiträge

Kevin hatte sich nicht geregt, Mie wurde langsam unruhig und stand etwas zu schnell auf. Sie würde das jetzt hinter sich bringen und müsste sich dann nicht weiter rumquälen, dachte sie und machte sich auf den Weg in ihr Zimmer.

tbc: Maximilianeum München - Unterkünfte der Anhänger - Mie's Zimmer

nach oben springen

#17

RE: Krankenstation

in Maximilianeum München 18.10.2011 20:46
von Mie • Besucher | 145 Beiträge

cf: Maximilianeum München - Unterkünfte der Anhänger - Mie's Zimmer

Mie betrat erneut die Krankenstation und ließ sich erschöpft auf den Stuhl fallen. Traurig schaute sie zu Kev der immer noch nicht den Anschein machte als sei er mittlerweile aufgewacht. Sie seufzte und schrubbte sich mit der Hand die Stelle am Hals den Tom berührt hatte. Mit der anderen Hand legte sie Kevin's Waffe auf den Beistelltisch. Müde von dem Tag beugte sie sich nach vorn auf's Bett und schlief nach kurzer Zeit mit dem Kopf auf ihren verschränkten Armen ein. Mit der einen Hand hielt sie Kevin fest.

Sie hatte nur einen leichten Schlaf...

nach oben springen

#18

RE: Krankenstation

in Maximilianeum München 24.10.2011 11:07
von Kevin • Besucher | 133 Beiträge

Kevin schlief die ganze Nacht.
Doch seine Schmerzen wurden stärker und weckten ihn nun schließlich. Schmerzverzogen öffnete er die Augen...
Es war noch alles verschwommen und wurde nur langsam wieder klar. Er sah zu seiner Hand, denn er spührte dort etwas wärme.
Doch als er Mie sah die schlief und ihn festhielt zog er sie schlagartig zurück. Was zum Teufel sollte das Ganze? "Hey! Hey!" sagte er nun grob und versuchte Mie dadurch zu wecken.

nach oben springen

#19

RE: Krankenstation

in Maximilianeum München 24.10.2011 18:01
von Mie • Besucher | 145 Beiträge

Mie träumte merkwürdige Sachen als sie plötzlich eine Stimme aus den Schlaf rief. Sie schreckte auf. "Er ist..." fing sie an und sah dann fragend in Kevins Gesicht. "Du bist wach." stellte Mie fest und beruhigte sich langsam wieder, denn er hatte sie erschreckt. "Wie geht's dir? Hast du Schmerzen?" fragte Mie knapp, zog derweil die Schmerztabletten raus und reichte ihm ein Glas Wasser das auf dem Beistelltisch stand. Stumm sah Mie ihn an und brauchte noch einen kurzen Moment um ihre Gedanken zu ordnen, denn sie war noch nicht richtig wach.

nach oben springen

#20

RE: Krankenstation

in Maximilianeum München 24.10.2011 19:26
von Kevin • Besucher | 133 Beiträge

Kevin sah an sich herab. Er wusste nur sehr ungenau was überhaupt passiert war. Doch Mie schien sich Sorgen gemacht zu haben, also musste es schon etwas schlimmeres sein."Natürlich hab ich Schmerzen! Was soll diese Frage?" sagte er sauer und schmerzverzogen und griff sich dann sofort das Glas. "Was ist überhaupt passiert? Warum lieg ich hier? Und wann kann ich wieder aufstehen?!" fragte er nun fordernd denn Kevin wusste ganz genau bei den Nomen gab es keine Krankenstation oder Verletzte. Entweder man war ein top fiter Nome oder eben ein toter Nome. Dazwischen gab es nichts, also musste er, wenn er am Leben bleiben wollte schnell, am besten sofort wieder auf die Beine kommen.

nach oben springen

#21

RE: Krankenstation

in Maximilianeum München 24.10.2011 20:26
von Mie • Besucher | 145 Beiträge

Sie warf ihm einen kühlen Blick zu als er sagte: "Natürlich hab ich Schmerzen! Was soll diese Frage?" Mie beobachtete wie er das Wasser trank und warf ihm eine der Tabletten zu. Ihr fiel auf das er nicht einmal misstrauisch wurde. Kevin schien ihr zu vertrauen. "Du wurdest angeschossen. Wir waren auf der Straße und dachten es wären Erwachsene die den Bus gefahren hätten. Kannst du dich noch an den Bus erinnern? Zumindest haben sie uns angegriffen und du wurdest dabei verletzt." erklärte Mie sachlich. "Caro hat den Bus hochgejagt. Das Mädchen ist entkommen, deine Peiniger sitzen unten und warten auf deine Bestrafung. Wir konnten sie festnehmen. Caro hat dann hier deine Wunden versorgt." Musternd blickte Mie ihn an. "Es liegt an dir wie schnell du wieder aufstehen kannst. Wenn Jered zurück kommt, sollten jedoch die Leichen von den Kreuzen verschwunden sein. Es war sein Wunsch das du das erledigst." Mie stand auf und tupfte seine Stirn ab, dann setzte sie sich wieder.

nach oben springen

#22

RE: Krankenstation

in Maximilianeum München 24.10.2011 20:41
von Kevin • Besucher | 133 Beiträge

Kevin hörte Mie zu und versuchte sich zu erinnern. Ja es stimmte die Bilder zu Mies Erklärungen tauchten wieder auf. Er war also angeschossen und Caro hatte ihn versorgt... "Was die verrückte? Na super..." murmelte er, hörte dann jedoch weiter zu und wurde skeptisch. "Wenn Jered wiederkommt? Wo ist er denn hin?" fragte er fordernd und nickte dann. Die Leichen vom Kreuz nehmen? das war doch sonst nie seine Aufgabe immerhin war er Decanus! "Kann das nicht ein anderen machen? Das ist doch keine Aufgabe für mich! Ich bin Decanus!" sagte er stolz und sah Mie dabei ernst an.

nach oben springen

#23

RE: Krankenstation

in Maximilianeum München 25.10.2011 08:34
von Mie • Besucher | 145 Beiträge

"Sie hat dir dein Leben gerettet!" sagte Mie ernst. So undankbar konnte doch nicht einmal Kevin sein... das nervte Mie. Sie blieb jedoch ruhig und ließ sich nichts anmerken. "Jered und Caro sind seit gestern Abend weg, ich weiß nicht wohin, aber da ich die Aufgabe hatte die kleine Motte einzukleiden werden sie mit Sicherheit auf diese Party der Toxics gehen..."Mie hatte sich zeitgelassen bevor sie ihm antwortete und stemmte ihren Fuß gegen den Beistelltisch. Früher wäre sie sichsicher gewesen das Kevin ihr die Beförderung gegönnt hatte, aber es war viel passiert und mittlerweile war sie sich nicht mehr so sicher. Sollte er nach seiner Waffe greifen, würde sie den Tisch wegstoßen. "Nein, es kann kein anderer machen. Es war ausdrücklich Jered's Wunsch. Du wurdest degradiert, aber dafür hat er dir das Leben geschenkt." Mie blickte Kev ruhig an.

nach oben springen

#24

RE: Krankenstation

in Maximilianeum München 25.10.2011 08:43
von Kevin • Besucher | 133 Beiträge

Kevin verdrehte die Augen als Mie ernst erzählte das Caro ihm das Leben gerettet hätte. "Jaja schon gut...wenn ich sie Wiedersehe werde ich mich bei ihr erkenntlich ziegen..." agte er generft, denn eigentlich hatte er darauf nun überhauptkeinen Bock. Doch er wollte auch nicht das Mie nun weiter rumzicken würde.
Super... während er hier also im Bett lag, ging Jered und diese Caro zu einer Party! Wie ungerecht konnte doch das Leben sein. Endlich war mal was los in dieser verdammten Stadt und er lag im Bett. Nun konnten sie sich also auch die genjale Bomben Idee im Hotel der Toxics abschminken. Scheiße... Kevin stinke das alles ganz gewaltig. Doch als Mie dann erzählte er wäre degradiert reichte es ihm entgültig.
Schokiert setzte er sich auf und schrie. "ICH BIN WAS?!!! NEIN! NEIN! Das kann er doch nicht mit mir machen! ICH!!!!! Ich bin sein BESTER Mann!!!"

nach oben springen

#25

RE: Krankenstation

in Maximilianeum München 25.10.2011 10:12
von Mie • Besucher | 145 Beiträge

Mie sprang entsetzt auf. "Bist du jetzt vollkommen durchgeknallt? Leg dich hin!" schrie sie an und drückte ihn zurück in die Kissen. "Die Narbe ist noch frisch." Sofort ließ Mie ihn wieder los und setzte sich hin. "Du musst dich ausruhen damit du schnell wieder fit wirs und während der Party helfe ich dir die Leichen abzuhängen..." Sie verzog etwas das Gesicht, aber Kevin würde es alleine wohl noch nicht schaffen und sie durfte dabei am besten keiner sehen. Agespannt atmete Mie aus und sah Kev mit ihren braunen Augen nachdenklich an, denn Kevin hatte recht. Er war Jered's bester und auch treuster Mann. Aber der neue Decanus war ja kein Mann also sagte sie: "Ich weiß, Kev. Und er weiß das auch."

nach oben springen

#26

RE: Krankenstation

in Maximilianeum München 25.10.2011 10:37
von Kevin • Besucher | 133 Beiträge

"Ach verdammte Scheiße!" schimpfte er weiter und legte sich nur sehr wiederwillig zurück. Am liebsten wäre er auf der Stelle los zu Jered um ihm ordentlich die Meinung zu sagen. Ganz egal ob Jered ihn daraufhin umbringen würde oder nicht. Er brodelte richtig.
Doch als Mie dann sagte sie würde die Leichen für ihn abhängen beruhigte er sich langsam wieder und sah sie verwirrt an. "Du? Aber du hast doch gar nichts davon!" Kevin verstand das ganze nicht, er war wahrlich kein netter Mensch. Das wusste er auch selbst. Also warum sollte da jemand freiwillig was für ihn tuen? Immerhin war er jetzt kein Decanus mehr um Mie irgendwas dafür zu geben. Sie würde also nichts davon haben.

Immernoch neugirig auf die Antwort wartend sah er sie an, doch es war noch eine andere Frage in seinem Kopf die sich stellte. "Wer ist jetzt Decanus an meiner Stelle?" fragte er fordernd. Das Mie ihn auch für den besten Mann hielt schmeichlte ihn, jedoch war das auch nichts besonderes immerhin war es in seinen Augen einfach nur die Wahrheit.

nach oben springen

#27

RE: Krankenstation

in Maximilianeum München 25.10.2011 11:57
von Mie • Besucher | 145 Beiträge

Mie lächelte. "Wir sind Freunde." sagte sie knapp. "Du würdest das selbe für mich tun." Mie wusste das Kevin es nicht tun würde. Ganz im Gegenteil, wenn sie es gewagt hätte zu überleben hätte er ihr die Hölle heiß gemacht und gesagt sie solle zusehen wie sie die Leichen wegschaffe, aber sie war nun einmal nicht wie er. Und sie mochte ihn, warum auch immer. Und dann war da noch ihr schlechtes Gewissen wegen der Ernennung zum Decanus. Es waren viele Faktoren die dort zusammen kamen. Auch der Befehl von Jered der lautete ihn zu töten, wenn er sich weigerte. "Wir haben dich nicht gerettet um dich jetzt sterben zu lassen..." fing sie an. "Deswegen werde ich das für dich tun. Ich glaube du wirst Jered noch von großem Nutzen sein und er würde es später bereuen dich verloren zu haben. Und jetzt lass die Fragerei und nimm's einfach hin." Als Kevin jedoch fragte: "Wer ist jetzt Decanus an meiner Stelle?" hielt sie die Luft an und wendete ihren Blick hastig ab. Sie wusste das er diese Fragen stellen würde. Schnell fielen ihr wieder die Nomen ein und sie hatten recht, Kevin würde das niemals akzeptieren. "Ich... bin der neue Decanus..." hörte sie sich selbst antworten. Und es kam ihr fremd vor. Als wenn es jemand anderes für sie aussprechen würde. Dann sah sie Kevin wieder an. "Ich bin's." Mie hätte ihn anlügen können und er hätte ihr geglaubt, aber er hätte es eh rausbekommen...

nach oben springen

#28

RE: Krankenstation

in Maximilianeum München 25.10.2011 12:37
von Kevin • Besucher | 133 Beiträge

Kevin hörte Mie zu. So? Sie waren Freunde? Das wusste er ja noch gar nicht. Doch sei es drum. Ihre andere Erklärung klang schlüssig. Ja sicher würde er den Nomen und Jered noch von Nutzen sein. Gerade war er wieder zufrieden als Mie plötzlich ins Straucheln geriet. Sie ging ein paar Schritte vom Bett weg und drehte sich um. Was war denn so schlimm?

Doch dann blieb Kevin der Mund offen stehen. "Nein...nein..." flüsterte er fassungslos und schüttelte dabei den Kopf. "Eine Frau? Du.?...Du bist der neue Decanus?" Kevin überlegte noch eine Weile und fing dann plötzlich an laut zu lachen.
"Oh Oh das sollte ein Witz sein....Ja nicht schlecht Mie, nicht schlecht...du solltest Kometiant werden." er lachte noch eine Weile und wurde dann wieder ernst. "Okay jetzt genug der Witze! Los! Sag schon wer ist der neue Decanus?"

nach oben springen

#29

RE: Krankenstation

in Maximilianeum München 25.10.2011 13:35
von Mie • Besucher | 145 Beiträge

Mie schaute Kevin besorgt an und als er anfing zu lachen wurde sie zornig. "Was?" fragte sie entsetzt und hielt ihm den Streifen mit den Schmerztabletten direkt vor's Gesicht. "Weißt du was ich witzig finden würde? Wenn ich die hier nehme, ja! Sie da hinten auf den Tisch legen würde und du vor Schmerz dahin kriechen müsstest, weil du alleine wärst, Kevin. Keinen der Nomen da draußen hat es interessiert ob du überlebst, mich leider schon. Entweder du glaubst mir jetzt oder du lässt es, aber verkaufe mich nicht für blöde! Du kannst sonst zusehen wie du die Leichen von den Kreuzen kriegst! Und wenn sie nicht vor Jered's Rückkehr verschwunden sind, weißt du was uns blüht. Dir der Tot und mir gleich mit, weil ich dich töten sollte, wenn du dich verweigerst." Wütend atmete sie aus und beruhigte sich langsam wieder. "Ich lass dir was zu essen hoch bringen..." Mie überlegte erstmal Kevin in Ruhe zu lassen. Auch sie brauchte Ruhe und wenn sie die Leichen für ihn abhängen wollte musste es dunkel sein. Er würde sich schon erholen ohne das sie ständig bei ihm war. Mie war sich auch nicht mehr so sicher ob er das überhaupt wollte. Nachdenklich ließ sie den Streifen mit den Schmerztabletten in seine Hände fallen. "Gute Besserung."

nach oben springen

#30

RE: Krankenstation

in Maximilianeum München 25.10.2011 21:15
von Kevin • Besucher | 133 Beiträge

Kevin sah Mie erstaunt an als sie aufeinmal so ernst wurde und ihm auch mal ordentlich die Meinung sagte. Es war also wirklich wahr Mie war jetzt der neue Decanus...Mie! Eine Frau! Unglaublich aber wahr. Noch mehr versteifte sich seine Miene als sie auch noch erzählte das Jered ihr befohlen hätte Kevin zu töten sollte er nicht ihren Befehlen folgen. Was war hier denn nur los? Spinnt jetzt die ganze Welt? Wie konnte Jered nur so was sinnloses tuen?
Doch es nützte nichts. Mie redete weiter, sie redete deutlich ohne den heißen Brei herum und Kevin blieb still. Ja er blieb still den so kannte er Mie nicht. So selbstsicher und vorallem mit so viel Kraft. Ja er hätte ihr das wirklich nicht zugetraut, woher kam das alles auf einmal? Verblüfft fing er die Tabletten auf, immernoch stumm. Ihm fehlten nun einfach die Worte nach dieser Ansage. Mie war jetzt also seine Chefin...und er musste sich fügen!

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: sarahckline
Forum Statistiken
Das Forum hat 7910 Themen und 21062 Beiträge.

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen