#151

RE: Kantine mit Küche

in Trainingsgelände des TSV 1860 München 24.01.2012 21:31
von Wild • Besucher | 219 Beiträge

Wild musterte den fremden Typen erst nur abschätzend, doch sobald er hörte, wie Lena ihn mit Namen ansprach, sah er rot. Er stürzte sich auf den Typen, am Liebsten hätte er ihn direkt verprügelt, aber er begnügte sich erstmal damit ihn am Hals zu packen und gegen die Wand zu drücken. "Nimm sofort deine schmierigen Finger von meiner Schwester. Und wenn du es wagst, sie noch einmal zu belästigen, prügle ich dir die Scheiße aus dem Balg, das ist ein Versprechen. Und keine falsche Bewegung, sonst gnade dir Gott. Glaub mir, hier hat niemand was übrig für Typen, die Frauen schlagen. Lena hol ein Seil, Jessi gib Johnny die Waffe, die du von Alex hast. Wir wollen hier doch keine bösen Überraschungen erleben, oder?" Er achtete besonders auf die Hände von Dexter immerhin hatte ihn Lena ja vor dessen Messer gewarnt. Er atmete schwer, um sich weiter unter Kontrolle zu halten, denn am liebsten hätte er dem Typen einfach die Kehle zugedrückt. Niemand vergriff sich an seiner Familie.

nach oben springen

#152

RE: Kantine mit Küche

in Trainingsgelände des TSV 1860 München 24.01.2012 22:05
von Dexter • Besucher | 59 Beiträge

Dexter sah Lena an und grinste kurz. ‘‘Du freust dich mich nicht zu sehen? Nicht nach all dem was wir erlebt haben?‘‘ fragte er nun etwas kühl und sah von der Seite wie Jessi ein paar Schritte weg ging und er sah sie kühl an. ‘‘Ich hasse Frauen.‘‘ meinte kühl und wurde auch gleich am Hals gepackt und gegen die Wand gedrückt. Er musste kurz schwer atmen und hörte ihm zu. ‘‘Schwerster?‘‘ fragte er und musste lachen. ‘‘Du hast mir nicht erzählt, dass du ein Bruder hast. Was spielst du nun den Helden? Ich habe nun echt große Angst vor dir.‘‘ meinte er ironisch und war immer noch gegen die Wand gedrückt. Er wusste, dass es nicht gerade eine gute Idee gewesen ist, aber Dexter geht gerne ein Risiko ein. Dexter wartete einen Moment, bis er Wild ins Gesicht spuckte und ihn Weg drückte und ihn eine Verpasste. ‘‘Na was willst du nun tun?‘‘ fragte er ernst und sah die anderen beiden an. ‘‘Ich habe Infos für euch ….. die euch sicher interessieren würde.‘‘ fing er an und zuckte sein Messer heraus und nahm Lena und schob sie vor sich und nahm das Messer nach vorne und hielt es an ihrem Hals. ‘‘Ich weiß, dass eure Anführerin gesucht wird und ich weiß auch was über den Tribe. Ich sage euch was aber nicht umsonst.‘‘ meinte er und ging an Lenas Ohr. ‘‘Oder hast du was für mich?‘‘ flüstert er ihr in Ohr. Nun sah er die anderen Drei an. ‘‘Ich würde nun nichts Dummes machen sonst ist sie tot.‘‘ sagte er ernst und grinste Wild an. Nun griff er mit der freien Hand an seinen Hals. ‘‘Stark bist du ja das muss man sagen.‘‘ sagte Dexter in seine Richtung und drückte Lena noch etwas zu sich. ‘‘Also wohl ihr es hören?‘‘ fragte er nach.

nach oben springen

#153

RE: Kantine mit Küche

in Trainingsgelände des TSV 1860 München 24.01.2012 22:59
von Lena • Besucher | 270 Beiträge

Lena sah kurz zu Jessi und dann wieder zu Dexter aber bevor sie irgendwas tun konnte geschah es, worauf sie Angst hatte. Wild legte sie mit Dexter an. ‘‘Wild.‘‘ meinte sie etwas ernst aber auch mit Angst in der Stimme. Lena wollte auf gar keinen Fall das ihren Bruder oder sonst wenn was passiert das konnte sie sich nie mal verzeihen. Nun geschah etwas, womit Lena gar nicht gerechnet hatte, Dexter befreite sich irgendwie und kam direkt auf sie zu, und als ob das nicht schon reichte, packte er sie und zog sie vor sich und hielt ein Messer vor die Kehle und Lena erstarrte. Am liebsten würde sie in Ohnmacht fallen, da es doch zu viel für sie war. Sie blieb noch eine kurze Zeit erstarrt stehen als er dann, was von Infos sagte. Lena versuchte durch zu atmen, was nicht ging. Sie hob die Hände und sah die Drei an. ‘‘Schon gut.‘‘ meinte sie, auch wenn sie wusste, dass es die anderen anders sahen. ‘‘Was für Infos?‘‘ fragte sie dann Dexter ohne sich zu bewegen, damit sie sich nicht absichtlich verletzte.

nach oben springen

#154

RE: Kantine mit Küche

in Trainingsgelände des TSV 1860 München 25.01.2012 09:25
von Johnny • Besucher | 154 Beiträge

John entging nicht wie Jessy vor dem Fremden zurückwich und auch Wild räumte alle Unklarheiten aus dem Weg, denn er stürzte sich förmlich auf ihn. Er war also kein Freund der Familie. Johnny stellte sich nun vor Jessy um sie vor Dexter zu schützen und musterte Lena während ihr Bruder zu ihm sprach: "Nimm sofort deine schmierigen Finger von meiner Schwester. Und wenn du es wagst, sie noch einmal zu belästigen, prügle ich dir die Scheiße aus dem Balg, das ist ein Versprechen. Und keine falsche Bewegung, sonst gnade dir Gott. Glaub mir, hier hat niemand was übrig für Typen, die Frauen schlagen. Lena hol ein Seil, Jessi gib Johnny die Waffe, die du von Alex hast. Wir wollen hier doch keine bösen Überraschungen erleben, oder?" John schluckte und sah fragend zu Lena. Er hatte sie geschlagen? Doch John drehte sich nun zu Jessy um und hielt die Hand auf um ihr wie Wild angewiesen hatte die Waffe abzunehmen. Dann ging mit einem Mal alles ziemlich schnell...
Nun rührte sich auch John, aber es ging einfach zu schnell. Aus dem Augenwinkel heraus konnte er sehen wie Dexter ihm ins Gesicht spuckte und ihm dann mit der Faust ins Gesicht schlug. Gerade wollte John ihm zur Hilfe kommen als Dexter Wild's Schwester sein Messer an die Kehle hielt und er erstarrte. Flüchtig sah er zu Wild.
"Uns interessieren deine Informationen nicht..." meinte John nur kühl. "Lass sie los. Es wäre besser für dich." Es gab einen Menschen in München mit dem er ungerne Geschäfte machte, aber nun gab es anscheinend jemanden mit dem er noch weniger zu schaffen haben wollte. Dexter. So sehr John Lares auch verabscheute. Von seinem Handwerk verstand dieser eine ganze Menge und mit Sicherheit würde er an ähnliche, wenn nicht sogar an die gleichen oder besseren Informationen über diese Legion herankommen. Selbst die Benettbrüder wussten eine Menge. Warum also sollten sie auf dessen Angebot eingehen? Er sah besorgt zu Lena und machte dann unüberlegt einen Schritt auf sie zu: "Nein, Lena, nicht!" Auf gar keinen Fall sollten sie Dexter das Gefühl geben auf irgendetwas von ihm angewiesen zu sein. Erstrecht nicht, wenn er darauf anspielte Lena zu opfern oder ihm diese gar auszuliefern...
Erneut sah John zu Jessy und Wild.

nach oben springen

#155

RE: Kantine mit Küche

in Trainingsgelände des TSV 1860 München 25.01.2012 11:13
von Jessi • Besucher | 494 Beiträge

Jessi war froh als Johnny sich vor sie stellte. Sie hörte Wild zu und nickte. Während sie unter ihren Klamotten nach der Waffe kramte ging alles schnell. Erst drückte Wild diesen Typen an die Wand und dann befreite sich dieser und zog ein messer welches er Lena an die Kehle hielt. Jessi heilt inne. Was sollte sie jetzt machen? Johnny ging näher auf Lena zu. Jessi entschied sich. Sie zog die Waffe und hielt sie zitternd auf den Kopf von diesem Dexter gerichtet. Sie hatte das Ding noch nie benutzt. Und das würde man wahrscheinlich auch merken. Aber das war ihr jetzt egal.

nach oben springen

#156

RE: Kantine mit Küche

in Trainingsgelände des TSV 1860 München 26.01.2012 08:10
von Wild • Besucher | 219 Beiträge

Wild war von der Gegenwehr des Typen überrascht, da er gerade Lena weiter weg schieben wollte. Doch zu spät, der Typ hielt seine Schwester bereits fest. Er sah ihn finster an und sein Blick troff nur so von dem Hass, den er empfand. Seine Stimme war mit einem Mal ganz ruhig und wer Wild nicht kannte, mochte meinen sie klang sogar irgendwie freundlich, trotzdem war es ein Tonfall, den keiner der Anwesenden jemals von ihm gehört hatte. "Du bist echt nicht der Hellste, oder? Erstens, denkst du echt, wenn du meine Familie bedrohst, verbessert das deine Situation auch nur im Geringsten? Zweitens, wir scheißen auf deine Infos, denn die brauchen wir nicht. Drittens, was du da in der Hand hältst, ist keine Rasierklinge, duch schaffst es also Höchstens Lena zu verletzen, aber dann bist du 100%ig tot und Lena geschieht nicht viel, weil ich jede Wunde sofort zusammennähen kann. Und wirklich wehren kannst du dich gegen uns nicht, dein Schlag grade, also naja ne Freundin von mir hat schon mal stärker zugeschlagen. Oh Jessi Süße, du hast nicht zufällig den Film Speed gesehen?" Auch wenn Wild sonst eigentlich ein Gegner von Gewalt war, meinte er jetzt jedes Wort ernst. Er würde auf keinen Fall mit Dexter verhandeln und zur Not auch riskieren, dass Lena verletzt wurde, denn für ihn sahen die Alternativen einfach nicht besser aus. Je länger sie seine Schwester in Dexters Gewalt liessen desto mehr konnte ihr passieren und das würde Wild auf keinen Fall zulassen. "Crazy, komm sofort runter, du verpasst den ganzen Spaß!" Brüllte er dann noch los, mit dem Cousin im Nacken, würde sich Dexter nicht einmal mehr zur Tür hinausfliehen können.

nach oben springen

#157

RE: Kantine mit Küche

in Trainingsgelände des TSV 1860 München 26.01.2012 10:11
von Dexter • Besucher | 59 Beiträge

Dexter sah zu Johnny, der nun ein Schritt machte und er wich mit Lena zurück. ‘‘Oh wie süß dein Freund?‘‘ fragte er und sah Jessi an die nun eine Waffe hervor holte worauf Dexter kurz schaute aber nicht gerade Angst bekommt was daran lag, dass er nicht vor den Tot Angst hasst. Als Wild sagte, lachte er. ‘‘Bla, Bla, Bla. Alter du langweilst mich. Da es euch nicht interessiert aber Lena werde ich was mit ihr aus machen.‘‘ meinte er. ‘‘Ich denke doch den ich weiß mehr als ihr denkt und viel mehr als die anderen wissen. Lena kennt mich sie weiß, dass ich mich in München auskenne. Also wir treffen uns morgen dort wo wir uns vor dem Virus immer getroffen haben alleine. Dort bereden wir beiden weiter.‘‘ meinte Dexter und ging nah an ihr Ohr. ‘‘Ich bin einer von den Legion und wenn du es weiter sagst, komme ich noch mal und eurer Tribe steht bald nicht mehr.‘‘ flüstert er ihr in Ohr, damit es nur sie hören konnte und sah Wild wieder an der nun nach einen anderen Namen rief. Nun war es Zeit, dass er sich ein flucht weg suchte. ‘‘Ach ja noch mal zurück zum Thema wegen Lena und das Schlagen. Ich bereue gar nichts und würde es wieder tun. Wie fühlt es sich an das man nicht hier war, als es passiert ist?‘‘ fragte er Wild und nahm das Messer weg und stieß Lena so Johnny. Dexter steckte das Messer ein.

nach oben springen

#158

RE: Kantine mit Küche

in Trainingsgelände des TSV 1860 München 26.01.2012 10:24
von Crazy • Besucher | 127 Beiträge

Cf: Gästezimmer

Crazy musste erstmals suchen, wo er hin musste, da er keine Ahnung hatte von wer sein Namen rief. Nach einer Weile hörte er stimmen und ging durch eine Tür und sah schon die anderen und einen Typen, den er nicht kannte. ‘‘Sorry wusste nicht wo hin.‘‘ sagte er zu Wild und sah sich den Typen an und fragte sich ob, dass Alex ist, von den Wild gesprochen hat. ‘‘Alex?‘‘ fragte er Wild aber sah, dass das Jessi eine Waffe auf den Typen hin hielt. ‘‘Nicht Alex.‘‘ fügte er gleich hinzu und sah die anderen an. ‘‘Was ist hier eigentlich los?‘‘ fragte Crazy in der Runde, da er gar nichts verstand.

nach oben springen

#159

RE: Kantine mit Küche

in Trainingsgelände des TSV 1860 München 26.01.2012 10:50
von Lena • Besucher | 270 Beiträge

Lena merkte Johnnys Blick, aber was sollte, sie nun sagen? Sie wusste nicht, wie er drüber dachte, dass sie Drogen nahm und Dexter ihr Dealer war. Lena war sehr froh das ihr Bruder das gut weggesteckt hat. Als Jessi dann aber eine Waffe zog erschreckte Lena noch mehr. ‘‘Hört auf alle.‘‘ sagte sie leise und hörte allen nur noch zu Teil zu den sie war etwas wo anders erst als Dexter zu ihr sprach brachte sie wieder zurück und sie nickte nur. Aber was er ihr dann leise sagte, konnte sie nicht glauben und ihre Augen weitern sich. Legion!!!! Dexter ließ Lena dann los und sie wurde zu Johnny gestoßen aber konnte noch stoppen, bevor sie noch in ihn stieß. Sie musste erst mal das verdauen was er gesagt hatte und dann ging die Türe auf und Crazy kam rein. Lena sah ihn verwirrt an. ‘‘Was machst du hier?‘‘ fragte sie den sie hatte nicht mehr gehört das Wild seinen Namen reif. Lena stand unter Schock aber sie musste sich was überlegen und drehte sich zu Dexter. ‘‘Ich ….. ich ….. ich werde da sein.‘‘ brachte sie dann doch heraus. Wenn er Infos hat und somit Franzi helfen konnte würde sie das Risiko eingehen. Nun sah sie die anderen an. ‘‘Wir lassen ihn gehen.‘‘ meinte sie leise aber konnte keinen anschauen. ‘‘Er kann uns helfen also lasst ihn bitte gehen.‘‘ sagte sie, auch wenn die anderen es nicht verstehen würden. Aber sie wollte Dexter hier weghaben, um dann mit den anderen alleine darüber zu reden.

nach oben springen

#160

RE: Kantine mit Küche

in Trainingsgelände des TSV 1860 München 26.01.2012 16:11
von Johnny • Besucher | 154 Beiträge

"Ach halt doch die Klappe..." John war nicht gerade beeindruckt von diesem Spruch. Was sollte das denn jetzt. Selbst wen? Na und? Doch als Jessy hinter ihm plötzlich die Waffe hob und auf Dexter zielte rief er: "Jessy! Nicht!" Er hoffe nur sie würde nicht schießen, denn sie könnte versehentlich Lena treffen! Dann sah er zu Wild der als nächstes das Wort ergriff. Ach du scheiße...der konnte ja echt wütend werden! Entschlossen sah John Dexter an, denn Wild hatte Recht und schüttelte bei Dexters Worten den Kopf. Niemald würden Wild, Crazy oder er zulassen das Lena sich solcher Gefahr aussetzte... Lena sah ängstlich aus. Irgendwas hatte der Typ ihr doch gerade ins Ohr geflüstert, aber was? "Hey Blondi..." rief John ihm zu. Er war nun ziemlich wütend. Gerade diese Nummer das er es nicht einmal bereute sie geschlagen zu haben... seine Hände waren zu Fäusten geballt. "Was hast du ihr eben gesagt?" Lena wurde zu ihm gestoßen, er wollte sie auffangen, aber Lena schaffte es selbst ihr Gleichgewicht wieder zu finden. Erneut sah John zu Dexter als plötzlich Crazy die Katine betrat. Stimmt, Wild hatte nach ihm gerufen. John zog Lena hinter sich zu Jessy. Der Typ würde hier nicht so einfach rauskommen, aber dann sagte Lena etwas was ihn erstaunte und er sagte nur: "Was?!" John sah zu Wild und schüttelte leicht den Kopf. Das konnte Wild nicht machen, bitte hör' nicht auf sie, dachte er. Egal ob dieser Typ ihnen helfen konnte oder nicht. Das war egal. Dexter würde wieder kommen. Er wusste nun wo Lena war und war eine permanente Bedrohung...
War er hier und ihr Gefangener, so konnten sie ihn wenigstens im Auge behalten.

nach oben springen

#161

RE: Kantine mit Küche

in Trainingsgelände des TSV 1860 München 26.01.2012 20:26
von Jessi • Besucher | 494 Beiträge

Jessi hörte Wild´s Worte. Sie dachte nach. Ja sie kannte den Film. Der Schluss gefiehl ihr immer am besten. Aber was meinte Wild damit. Sie dachte über den Film nach und dann wusste sie was er meinte. Also senkte sie die Waffe in dem MOment wo dieser Kerl Lena los ließ. Jessi hatte sich dabei so erschrocke das sie zusammen zuckte und sich dabei ein schuss löste. Blass und mit Panik inn den Augen schaute sie auf die Waffe und ließ sie fallen. Sie wich wieder 2 Schritte zurück. Das hatte sie nciht gewollt. Sie traute sich nciht den Kopf zu heben. Sie wollte nciht wissen, ob sie jemanden verletzt hatte.



(ooc: so das Jessi nciht mit Waffen um gehen kann, könnt ihr entscheiden ob sie etwas oder jemanden getroffen hat. Ich hoffe für sie das sie keinen getroffen hat.)

nach oben springen

#162

RE: Kantine mit Küche

in Trainingsgelände des TSV 1860 München 27.01.2012 17:07
von Wild • Besucher | 219 Beiträge

Wild fühlte, wie sich ihm der Magen umdrehte, einfach nur mit diesem Subjekt in einem Raum zu sein, ließ den Wunsch nach einem Bad größer werden. Er fasste in seine Tasche und umschloss sein Taschenmesser mit der Faust. Das Lena meinte, man solle den Typen gehen lassen beachtete Wild nicht weiter. Sie hatte Angst vor dem Typen und warum war ja nun wohl auch klar. Dexter war so psychopathisch, dass er für Wilds Geschmack nicht mehr zur menschlichen Rasse gezählt werden konnte. "Crazy, lass ihn nicht vorbei!" Alles andere konnte er später noch erklären. Als Dexter Lena nach vorne schubste und sich dann auch noch der Schuss löste, stürmte Wild nach vorne und versuchte Dexter seine Faust mit voller Wucht in den Magen zu rammen, dass er dabei das Taschenmesser umklammerte würde die Wucht des Schlages noch verstärken.

(ooc: ich bin jetzt mal davon ausgegangen, dass Jessi nur den Boden getroffen hat, ob du von meinem Schlag getroffen wirst, kannst du frei entscheiden, Dexter. Ich kenne es aus RPG´s nur so, dass man schreibt, was man machen will und der Gegner entscheidet dann, ob es funktioniert, so braucht auch niemand zu editieren^^)

nach oben springen

#163

RE: Kantine mit Küche

in Trainingsgelände des TSV 1860 München 27.01.2012 17:49
von Dexter • Besucher | 59 Beiträge

Dexter sah Lena an und sie hatte ihn verstanden und konnte ihre Angst gegenüber ihm sehen. Er hatte sie gut im Griff. Nun aber wandert sein Blick zu Johnny und grinste ihn an. ‘‘Habe ich einen wunden Punkt erwischt?‘‘ fragte er ihn nach dem er zu ihm halt die Klappe gesagt hatte. Sein Blick verfinstert sich gegen über Johnny. ‘‘An deiner Stelle würde ich den Mund nicht zu weit aufmachen du Clown.‘‘ meinte er und sah ihn von oben bis unten an. Ob er kämpfen kann? Mit ihm werde ich viel Spaß haben. Dexter zog eine Augenbraue hoch also Johnny ihn, was fragte, worauf er lachen musste. ‘‘Du hast mich schon richtig verstanden! Siehst du nicht ihre Angst gegenüber mir?‘‘ fragte er Johnny, um ihm zu provozieren. Nun fiel ein Schuss, und bevor er reagieren konnte, stürmte Wild auf ihn zu und verpasste mit seiner Faust ein Schlag in den Magen, worauf er schwer atmen musste und zu Boden ging. Es tat weh keine Frage aber schwäche konnte und wollte er nicht zeigen. Dexter spürte etwas, was der Schmerz noch verstärkte.

nach oben springen

#164

RE: Kantine mit Küche

in Trainingsgelände des TSV 1860 München 27.01.2012 18:02
von Crazy • Besucher | 127 Beiträge

Crazy stand im Raum und verstand gar nicht mehr was hier in der Kantine vor sich ging aber eins verstand er, und zwar das es um Lena ging den sonst würde sein Cousin nicht so austicken. Er kannte ihn so gar nicht und plötzlich viel ein Schuss und er sah sich um aber es schien, als ob keinen was passiert war. Jessi ging geschockt ein paar Schritte zurück nach dem sie die Waffe fallen ließ, die nun am Boden lag. Wild meinte zu ihm dass er Dexter nicht vorbei lassen sollte, was er auch nicht tat. ‘‘Kennst du ihn?‘‘ fragte er dann aber sah auch die anderen an. In München ist es ja noch schlimmer als wo anders. Wo bin ich gelandet schoss es ihm durch den Kopf. ‘‘Brauchst du Hilfe?‘‘ fragte er dann Wild der sich nun an Dexter zu schaffen machte.

nach oben springen

#165

RE: Kantine mit Küche

in Trainingsgelände des TSV 1860 München 27.01.2012 18:24
von Lena • Besucher | 270 Beiträge

Lena wurde von Johnny nach hinten zu Jessi gezogen und hoffte das die anderen Dexter gehen ließen. Nur leider schien keiner auf sie zu hören, worauf sie etwas sauer wurde. Als sie dann auch noch ein Schuss aus der Waffe kam die Jessi in der Hand hielt erschrak sie denn das erinnerte sie an gestern auf der Party in der Lagerhalle. Sie hörte wie was zu Boden fiel und sah, dass es die Waffe war, und sah Jessis geschocktes Gesicht. Lena ging zu ihr hin. Dexter hingegen provozierte die anderen weiter und auch Wild schien sehr sauer zu sein, da er auf ihn losging. Lena sah auf die Waffe und atmet mal durch und bückte sich und hob die Waffe hoch. Sie ging vor Johnny vorbei und packte Wild am Arm damit er Dexter losließ. ‘‘Wild hör auf. Bitte!!! Du verstehst nicht ….. er muss gehen ……. jetzt.‘‘ meinte sie leise und sah Wild in die Augen und setzte ein Blick ein den sie früher immer eingesetzte hatte und hoffte, dass es klappen würde. Sie hatte Angst vor Dexter das wusste nun jeder aber sie konnten ihn nicht hier behalten. Nicht wenn er zu den Legion gehört. Lena wusste nicht ob Dexter es einen aus dem Tribe gesagt hatte, wo er ist und wenn sie ihn nun hier behalten würde und er nicht auftauchte, dann suchten die Legion sicher zuerst hier nach ihm. Und das konnten sie nicht riskieren. In der einen Hand hielt sie immer noch die Waffe aber sie war auf dem Boden gerichtet.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jokergreen0220
Forum Statistiken
Das Forum hat 972 Themen und 12516 Beiträge.



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen