#76

RE: Kantine mit Küche

in Trainingsgelände des TSV 1860 München 02.11.2011 17:58
von Lena • Besucher | 270 Beiträge

Lena sah, wie Wild Franzi beruhigt und es auch klappte. Als er das mit dem Verbitten sagte, sah er ihn verwirrt an. ‘‘Was meinst du?‘‘ fragte sie ihren Bruder nun den sie verstand nicht wirklich, was er meinte. Auf die andere Frage musste sie schmunzeln. ‘‘Gut aber ich werde dafür sorgen, dass du gut aussehen wirst, damit du eine Frau abbekommst.‘‘ sagte sie aber meinte das nur als scherzt. Sie sah nun zu Franzi und hörte auch was Jessi sagte. ‘‘Vielleicht hast du glück und du findest was bei Jessi? So musst du nicht lange suchen gehen.‘‘ sagte sie freundlich. Lena hätte vorgeschlagen, dass sie bei Lares fragen sollte aber da der Tribe nicht mit ihm Handeln wäre es auch nicht gut es vor zuschlägt. Lena musste kurz grinsen und sah zu Alex. ‘‘Naja wir Frauen wollen immer gut ausschauen.‘‘ sagte sie und zwinkert ihn zu. Nun wandert sie den Blick zu Long der in der Ecke der Kantine sah’s und schlief. Sie überlegte, ob sie zu ihm gehen sollte, da er nicht viel gesprochen hatte. Lena atmet mal durch und ging zu Long rüber und setzte sich neben ihn hin. ‘‘Hey.‘‘ fing sie an. ‘‘Was ist mit dir gehst du auch da hin?‘‘ fragte sie in mit einem Lächeln.

nach oben springen

#77

RE: Kantine mit Küche

in Trainingsgelände des TSV 1860 München 02.11.2011 20:01
von Jessi • Besucher | 494 Beiträge

Jessi wollte gerade was sagen auf den befehlston von Alex als er ein bitte hinter her schickte. Sie lächelte und nickte. Dann schuate sie ihn sich von obven bis unten an und sagte Also wenn du willst kannst du so da hin gehen. Dann sah sie Lena und Franzi an und sagte Ihr kommt beide mit zu mir. Und die Herren der Schöpfung ebenfalls, damit sie wissen das uns ncihts passiert.

nach oben springen

#78

RE: Kantine mit Küche

in Trainingsgelände des TSV 1860 München 02.11.2011 21:25
von Wild • Besucher | 219 Beiträge

Wild musste grinsen, als Alex meinte er müsse sich nicht umziehen. Normalerweise sah Wild das durchaus ähnlich, aber in seinen Klamotten war er nun schon so lange unterwegs, dass er sie einfach nicht mehr sehen konnte. Zwar waren sie gewaschen und so, aber immer das Gleiche war eben langweilig. "Du hast ne Frau, also musst du auch nix mehr reissen, Alter." Warf er noch lachend ein, bevor er sich wieder zu Lena umdrehte. "Dein Pflegevater meinte soch, dass es schelcht für dich ist, wenn ich dich besuchen komme. Er hat mich ja sogar einmal wieder weggeschickt, als ich bei Euch vor der Tür stand. Danach bin ich natürlich nicht nochmal da gewesen. Ich denke nicht, das er mich sonderlich mochte, abre ich wollte dir ja auch nicht schaden. Ich hatte ja nur im Urlaub Zeit mal herzukommen." Auf ihre Aussage hin, dass sie dafür sorgen wollte, dass er eine Frau abbekam lächelte er nur. "Denkst du ich bin so ein hoffnungsloser Fall? Dann suchst du mir besser auch gleich eine Frau aus, aber ich warne dich, komm mir nicht mit ner Blondine an. Die find ich häßlich." Wild nickte ergeben, als alle der Frauen plötzlich wie wild durcheinander quatschten. Er grinste Long an, wie hatte der bei diesem Geschnatter nur weiterschlafen können, hier ging es zu wie im Hühnerstall. Aber es war zur Abwechslung mal ganz nett, in Gesellschaft zu sein. Er war lange genug allein gewesen.
"Also letzter Vorschlag, wir gehen jetzt zuerst mit zu Jessi, dort suchen alle nach Kleidern und wer nix findet, kann mich danach noch begleiten. Ich bin sicher es gibt irgendwo noch das perfekte Kleid, für jede der Damen, naja und für jeden der Herren, der darauf steht. Ich glaub nur wenige plündern Übergrößen."

nach oben springen

#79

RE: Kantine mit Küche

in Trainingsgelände des TSV 1860 München 03.11.2011 08:47
von Johnny • Besucher | 154 Beiträge

Johnny war etwas verdutzt, ließ sich jedoch nichts anmerken, denn niemals hätte er gedacht Wild sei der Bruder/ Halbbruder von Lena. Und anscheinend steckte da noch eine ziemliche Geschichte hinter. Langsam aß Johnny den Apfel auf, musste dann lachen als Long endlich aufwachte und stimmte dann Wild seinem Vorschlag zu. Die ganze Aufregung wegen der Party konnte er nicht verstehen, aber er hoffte trotzdem das die Mädels ihren Spaß damit hatten.

nach oben springen

#80

RE: Kantine mit Küche

in Trainingsgelände des TSV 1860 München 03.11.2011 18:59
von Long

Zitat von Lena
Lena sah, wie Wild Franzi beruhigt und es auch klappte. Als er das mit dem Verbitten sagte, sah er ihn verwirrt an. ‘‘Was meinst du?‘‘ fragte sie ihren Bruder nun den sie verstand nicht wirklich, was er meinte. Auf die andere Frage musste sie schmunzeln. ‘‘Gut aber ich werde dafür sorgen, dass du gut aussehen wirst, damit du eine Frau abbekommst.‘‘ sagte sie aber meinte das nur als scherzt. Sie sah nun zu Franzi und hörte auch was Jessi sagte. ‘‘Vielleicht hast du glück und du findest was bei Jessi? So musst du nicht lange suchen gehen.‘‘ sagte sie freundlich. Lena hätte vorgeschlagen, dass sie bei Lares fragen sollte aber da der Tribe nicht mit ihm Handeln wäre es auch nicht gut es vor zuschlägt. Lena musste kurz grinsen und sah zu Alex. ‘‘Naja wir Frauen wollen immer gut ausschauen.‘‘ sagte sie und zwinkert ihn zu. Nun wandert sie den Blick zu Long der in der Ecke der Kantine sah’s und schlief. Sie überlegte, ob sie zu ihm gehen sollte, da er nicht viel gesprochen hatte. Lena atmet mal durch und ging zu Long rüber und setzte sich neben ihn hin. ‘‘Hey.‘‘ fing sie an. ‘‘Was ist mit dir gehst du auch da hin?‘‘ fragte sie in mit einem Lächeln.



Long sah Lena auf sich zukommen. Er wusste nicht was sie von ihm wollen könnte und als sie ihn freundlich fragte ob er auch zu der Party ginge überlegte er kurz "Ich denke schon" antwortete er "Bei so einer Party sollte einer ein Auge auf Franzi haben ....nach allem was passiert ist sollte man vorsichtig sein" Long gefiel die Idee mit der Party nicht. Viele Leute, alles ist unübersichtlich, man wusste nicht was in den Köpfen der anderen vorging und das alles zusammen besorgte ihn. Sollte irgendwas passieren wüsste er nicht, ob er für Franzi oder auch jedem anderen Löwen eine Hilfe wäre. Andererseits kann man sich auch nicht auf dem Trainingsgelände verbunkern und Leute die böses im Schilde führen könnten hier auch auftauchen, so wie es bereits einmal geschah. Er drehte sich sich zu Lena um und nickte ihr zustimmend zu.

nach oben springen

#81

RE: Kantine mit Küche

in Trainingsgelände des TSV 1860 München 03.11.2011 19:07
von Franziska • Besucher | 533 Beiträge

Nun nickte auch Franzi, der Plan stand also. Jetzt erst bis sie auch vom Apfel ab und wartete bis alle fertig waren. Dann sah sie neugierig zu Jessi. "Sag mal wo hast du eigentlich gewohnt?" komisch, jetzt kannte sie Jessi schon eine ganze Weile und wusste doch eigentlich nichts über sie. Es wird sicher sehr spanned zu sehen sein. Immerhin war Franziska auch neugierig. Als Wild dann zu Lena meinte sie solle ihm eine Frau suchen und das er nicht auf blond stand lächelte sie nur. Das konnte ja noch heiter werden mit den beiden Geschwistern.

Der Apfel war nun aufgegessen...nocheinmal sah sie in die Runde. Was Long sagte hörte sie zum Glück nicht. Denn seine Aussage hätte ihr bestimmt nicht gepasst...auf sie aufpassen...immerhin war sie kein Kind mehr...doch egal... "Können wir los?" fragte sie freundlich und ging dann zur Tür.

tbc. Eingang

nach oben springen

#82

RE: Kantine mit Küche

in Trainingsgelände des TSV 1860 München 03.11.2011 19:12
von Lena • Besucher | 270 Beiträge

Lena verstand die anderen nicht ganz aber sie konnte noch mitbekommen Wilde sagte. ‘‘Ich bleibe hier bei Long da mein Kleid hier ist mache ich mich hier fertig. Ihr könnt ja dann wieder herkommen oder ich und Long kommen dann zu euch.‘‘ sagte sie dann in die Runde. Irgendwie wollte sie nicht raus, ob es daran lag, dass sie noch Angst hatte? Nun sah sie Wild an aber konnte nichts sagen. ‘‘Wir können später darüber reden alleine.‘‘ sagte sie nur zu ihm den irgendwie wollte sie es nicht verstehen, wieso sie es machten. Lena musste kurz grinsen. ‘‘Ja das denke ich irgendwie schon aber gut ich gebe mir Mühe und zum Glück so verguckst du dich nicht in die Anführerin der Toxics.‘‘ sagte sie als scherzt. ‘‘Als wir sehen uns dann. Und passt auf euch auf.‘‘ meinte sie dann zu den anderen. Nun sah sie Long an der ja schon vorhin zugestimmt hatte. ‘‘Gut dann werde ich mit dir in deinen Kleiderschrank schauen, was du anziehen kannst, wenn ich dich nicht mit der Zeit nerve.‘‘ sagte sie als scherzt zu ihm.

nach oben springen

#83

RE: Kantine mit Küche

in Trainingsgelände des TSV 1860 München 03.11.2011 19:50
von Alex • Besucher | 116 Beiträge

Alex lächelte als Jessi ihm erlaubte so zu bleiben wie er war. Wäre er auch wenn sie es ihm nicht erlaubt hätte, doch wenn sie zustimmte passte ja alles. “Hey Jungs, wir wurden grade zu Wachen befördert. Wir brauchen Uniformen.“ er grinste. “Also von mir aus kanns los gehen.“ er stand auf und reichte Jessi die Hand um ihr aufzuehlfen.

nach oben springen

#84

RE: Kantine mit Küche

in Trainingsgelände des TSV 1860 München 03.11.2011 21:07
von Wild • Besucher | 219 Beiträge

Wild hörte den anderen ruhig zu und nickte dann und wann. Er sah Lena ruhig an und nickte dann. "Wir unterhalten uns morgen, versprochen. Bis später." Er hauchte ihr einen Kuss auf die Stirn und sah dann Long an. Er lächelte zwar, doch sein Ton klang ein wenig ernster. "So ich hab meine Schwester jetzt gesehen, wenn sie nachher nicht in dem gleichen Zustand ist, wie jetzt, bekommst du ein Problem." Er zwinkerte noch kurz und ging dann zu Franzi und hielt ihr und den anderen die Tür auf. "Na dann lasst uns aufbrechen. Hm ne Uniform klingt cool, damit soll man ne Menge Frauen beeindrucken, hab ich gehört." Er lachte und freute sich schon auf die Party.

tbc: Eingangshalle

nach oben springen

#85

RE: Kantine mit Küche

in Trainingsgelände des TSV 1860 München 03.11.2011 21:24
von Long

Als Lena meinte sie bleibe bei ihm, wusste Long nicht was er davon halten sollte.

Warum will sie hier bleiben? Hmm vielleicht hat sie noch Angst wegen den Nomen und fühlt sich bei mir sicher.

Er lauschte weiter dem Gespräch. Als sich Lena ihm abermals zuwandte und ihn fragte was er wohl in seinem Kleiderschrank hätte sagte er verdutzt: "Ich werde mich nicht umziehen. Diese Sachen die ich anhabe sind bequem und ich kann mich frei bewegen und ich brauche meine Weste mit den Wurfmessern für alle Fälle. Ausserdem habe ich auch gross nichts anderes." Er wusste nicht was er nun tun sollte. Er wollte Lena nicht verärgern und doch fand er es komisch nun bis zum Aufbruch zur Party mit ihr hier zu sitzen. Aber wenigstens konnte ihr so nichts passieren und ihr ging es gut wenn sie nicht allein durch die Gegend wandelte. Das sollte im Moment ausreichen. Zumindest wäre so Wild zufrieden, er nickte ihm zustimmend zu dass er auf seine Schwester achtgeben würde und Long wusste wie er sich fühlte denn er hatte ja auch eine Schwester.

nach oben springen

#86

RE: Kantine mit Küche

in Trainingsgelände des TSV 1860 München 03.11.2011 23:36
von Jessi • Besucher | 494 Beiträge

Jessi ließ sich von Alex hoch ziehen und sagte Du in Uniform? Siehst bestimmt gut darin aus. Dann drehte sie sich zu Franzi und sagte Ich habe in einem der Bungalows am Stadtrand gelebt. Dann sah sie die anderen an und sagte Wir sollten gehen, bevor es zu spät wird. Dann verließ sie schnell die Küche ohne die anderen noch mal an zu schauen. Denn sie hatte leicht feuchte Augen bekommen.

tbc: Eingangshalle

nach oben springen

#87

RE: Kantine mit Küche

in Trainingsgelände des TSV 1860 München 04.11.2011 07:40
von Johnny • Besucher | 154 Beiträge

Johnny wurde stutzig als Lena plötzlich sagte das sie nicht mitkommen würde und plötzlich fiel es ihm wieder ein. "Wir waren doch mit Finn verabredet... ich kann nicht mitkommen, ich muss zum Hotel. Vielleicht wissen die Hopes ja auch noch gar nichts von der Party!" Er wandte sich an Alex und Wild. "Ihr passt ja auf die Mädels auf..." Dann sah er milde lächelnd zu Franzi. "...mach dich nicht so fertig, ihr werdet schon was schönes finden, also ganz ruhig! Okay?" Er sah freundlich zu Lena. "Finn und ich holen euch dann hier ab, okay? Aber jetzt muss ich echt los." Beim Verlassen der Kantine murmelte er noch: "Scheiße, wie konnte ich das vergessen... der wartet sicher schon..."

tbc: Traningsgelände - Eingangshalle u. Treppenhaus

nach oben springen

#88

RE: Kantine mit Küche

in Trainingsgelände des TSV 1860 München 04.11.2011 19:10
von Lena • Besucher | 270 Beiträge

Wild hauchte ihr ein Kuss auf die Stirn und hörte was ihr großer Bruder zu Long sagte, worauf sie die Augen verträte. Als alle draußen waren, hörte sie Long zu und lächelte. ‘‘Was er sagte, meinte er nicht ernst und wegen deine Sachen du musste nicht ich will ja keinen zwingen.‘‘ sagte sie weiter freundlich und dann fiel ihr was ein. ‘‘Nur solltest du dir was wegen deine Waffen überlegen den ich denke die Wachen werden sicher die Leute durchsuchen, und wenn sie deine Wurfmessern finden, nehmen sie es sonst weg.‘‘ sagte Lena zu ihm. ‘‘Weißt du ich, wollte nicht mit, weil ich noch etwas Angst habe vor den Nomen. Ich hatte ihn nicht getan aber er war fiel zu mir und grob.‘‘ sagte sie und legte den Kopf auf seine Schulter. ‘‘Ich frage mich, wieso es solche Leute gibt, die anderen wehtun wollen. Ich bin froh hier zu sein und ihr alle seid echt nett und das kenne ich gar nicht.‘‘ meinte sie und ihr kamen etwas die Tränen. Nun fiel ihr ein, dass sie wiedermal zu viel redet. ‘‘Sorry, dass ich fiel, reden.‘‘ gab sie leise zu.

nach oben springen

#89

RE: Kantine mit Küche

in Trainingsgelände des TSV 1860 München 05.11.2011 11:35
von Alex • Besucher | 116 Beiträge

Alex grinste als Wild Long indirekt drohte. Dann half er Jessi auf, die es plötzlich sehr eilig hatte loszugehen. Irgendetwas schien nicht mit ihr zu stimmen. Schnell folgte er ihr in den Eingangsbereich.

TBC: Eingansbereich

nach oben springen

#90

RE: Kantine mit Küche

in Trainingsgelände des TSV 1860 München 06.11.2011 17:23
von Long

"ich verstehe deinen Bruder" sagte Long zu Lena "ich hatte selber eine Schwester .....bis die Nomen....." Als ihn Lena wegen der Waffen auf mögliche Sicherheitsvorkehrungen aufmerksam machte, sah Long zu seiner Hellebarde.

Hmm ohne Messer und meine Hellebarde bin ich den meisten unterlegen.....wenns hart wird wirds dann böse. Naja da muss ich durch.


Als sich Lena anlehnte wusste Long nicht wie er reagieren sollte, also bewegte er sich nicht und verharrte in seiner Position. Als sie weiter redete und anfing Tränen zu vergiessen sah sich Long um und nahm eine Serviette die auf dem Tisch noch im Ständer war und hielt sie ihr hin. "Jetzt ist alles gut. Wenns so böse Menschen wie die Nomen gibt, muss es auch gute geben wie Franzi, deinen Bruder und Co. Ich habe auch schlechte Erfahrungen mit den Nomen gemacht, aber ich habe deinem Bruder versprochen auf dich aufzupassen und das werde ich. Und wenns dir dann besser geht rede.....jeder geht mit schlimmen Sachen anders um." Lena wirkte in Longs Augen sehr zerbrechlich und ängstlich und selbst wenn ihre offene Art ihm "zu offen" war, wollte er ihr Trost geben den sie brauchte und seine Größte Sorge war es, etwas zu sagen oder zu tun, was sie weiter verletzte oder aufregte. Als sie so an seiner Schulter weinte legte er zaghaft und vorsichtig seinen Arm um sie und hoffte dass es in ihr ein Gefühl von Geborgenheit auslöste.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jokergreen0220
Forum Statistiken
Das Forum hat 972 Themen und 12516 Beiträge.



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen