#31

RE: Eingangsbereich

in Schloss Possenhofen 05.11.2011 22:55
von Kamiya • Besucher | 101 Beiträge

Kamiya sah Jered abschätzend an. Typisch für die Europäer, wie kam dieser Kerl auf die Idee, dass er jemanden getötet hatte. "Nein ich bin gut genug, um meine Kämpfe ohne Toten beenden zu können." Er lauschte interessiert den Worten, langsam begann er sich für den Kerl zu interessieren, er schien irgendwie begierig darauf, ihn zu beeinflussen. "Ich kenne niemanden in München, woher sollte ich wissen, wer Schutz benötigt? Außerdem bin ich gern hier, die Mitglieder vom Orden sind nett und versuchen zu helfen, außerdem brauchen sie Schutz und sie verdienen ihn auch." Den letzten Satz Jereds kommentierte er nur mit einem Grinsen, wie kam dieser Typ darauf, dass es Kamiya auch nur im Geringsten kümmerte, ob ihn dieser für einen Feigling hielt. Aber er hoffte irgendwie, dass er ihn angreifen würde, dann könnte er zurückschlagen, es fiel ihm immer schwerer den nötigen Anstand zu wahren.
Aber wenigstens half er diesmal seiner Freundin mit dem Gepäck. Kami war versucht auf den Kutschbock zu steigen, oder auf das Dach der Kutsche, aber schon allein die Höflichkeit verlangte, dass er sich zu den Gästen setzte. Daher stieg er nach Jered in die Kutsche ein und setzte sich dem Pärchen gegenüber auf die Sitzbank.

tbc: Langer Weg

nach oben springen

#32

RE: Eingangsbereich

in Schloss Possenhofen 05.11.2011 22:59
von Caroline • Besucher | 151 Beiträge

Caro lächelte fröhlich, als Jered ihr das Gepäck abnahm und ihr sogar in die Kutsche half. Doch andererseits kam ihr das auch seltsam vor. Sie sah aus dem Fenster und wartete gespannt darauf, dass sie losfuhren. Von dem Gespräch der beiden Männer hatte sie nichts mitbekommen, aber nach der ganzen Arbeit vorhin wr sie recht müde und als die Kutsche losfuhr, fielen ihr schnell die Augen zu udn sie war eingeschlafen.

tbc: Langer Weg

nach oben springen

#33

RE: Eingangsbereich

in Schloss Possenhofen 05.11.2011 23:21
von Jered • Besucher | 111 Beiträge

Jered stieg nach Caro in die Kutsche und setzte sich neben sie. Jered legte seinen Arm um Caro und zog sie an sich ran. Er grinste schief als er bemerkte, das sie eingschlafen war. "Du würdest also nur jemandem helfen, den du kennst? - Ich kann mir vorstellen das sich ein Feigling hier wohlfühlt. Umgeben von Frauen die mehr Eier in der Hose haben als der Hahn im Korb und ein Tribe nebenan, der einem den Arsch rettet, sollte einem das tollwütige Eichhörnchen zu nahe kommen.", setzte Jered die Unterhaltung von vorhin fort.
"Kann sein, das dich deine Mitmenschen nicht interessieren. Aber wie lange glaubst du, kann Isabella dich beschützen, wenn die Toxics plötzlich keine Lust mehr auf euer Schutzgeld haben? Auch wenn er dir nichts wert ist, hier trotzdem ein gut gemeinter Vorschlag: Wenn du dem Orden der Rose helfen willst, dann kämpfe!"

tbc: langer Weg

nach oben springen

#34

RE: Eingangsbereich

in Schloss Possenhofen 13.01.2012 21:22
von Melinda • Besucher | 112 Beiträge

cf: Schloßgarten

Melinda lief zügig zur Tür des Schloßes und klopfte an. "Hoffentlich war Isabella zu Hause?" dachte sie bei sich und bemerkte jetzt erst Thomas, der plötzlich völlig außer Atem neben ihr stand und sie anschaute. "Star warum hast du nicht auf mich gewartet? Hast du mein Rufen nicht gehört?" fragte er sie und betrachtete die verschnörkelte Eingangstür. "Doch ich habe es gehört, doch mir war so schrecklich kalt und ich wollte unbedingt ins Warme." entgegnete sie ihm und streifte ihre Kaputze des Umhangs nach hinten.

nach oben springen

#35

RE: Eingangsbereich

in Schloss Possenhofen 13.01.2012 21:28
von Isabella • Besucher | 213 Beiträge

cf. Flur

Als Isabella nach unten kam klopfte es schon an der Tür. "Ich komme..." schrie sie und ging dann zur Tür. Lächelnd öffnete sie diese und sah Melinda und ihren Begleiter freundlich an. "Hey Melinda schön dich zu sehen..." Melindas Begleiter nickte sie freundlich zu. "Kommt doch erstmal rein, draußen ist es schon ganz schön kalt." mit diesen Worten hielt sie die Tür auf und lies die beiden eintreten. "Was verschlägt dich denn hier her? Gehts dir gut?" fragte sie dann freundlich.

nach oben springen

#36

RE: Eingangsbereich

in Schloss Possenhofen 13.01.2012 21:45
von Melinda • Besucher | 112 Beiträge

Melinda bemerkte, dass plötzlich die Tür geöffnet wurde und erblickte dann Isabella, die sie freundlich anlächelte und erwiderte dieses. Hey Isabella, ich freue mich so dich wiederzusehen." antworte sie und umarmte ihre Freundin. Thomas blickte gespannt auf die geöffnete Tür und bemerkte eine hübsche junge Frau, die ihn anlächelte und betrat dann zusammen mit Star das Schloß. "Weißt du vielleicht wo Romina steckt? Oder hast du sie irgendwo gesehen?" fragte sie Isabella und ihre Augen füllten sich mit Tränen. "Darf ich vorstellen das ist Thomas und er hat mich hierher begleitet." meinte sie dann und zeigte auf den schwarzhaarigen jungen Mann, der neben ihr stand. Thomas lächelte als Star ihn vorstellte und reichte Isabella die Hand und blickte sie an.

nach oben springen

#37

RE: Eingangsbereich

in Schloss Possenhofen 13.01.2012 21:53
von Isabella • Besucher | 213 Beiträge

Isabella schloss die Tür hinter den beiden. "Ich freu mich auch dich zu sehen..." sagte sie freundlich und genoß dann die kurze Umarmung. Als Thomas ihr dann die Hand gab stellte sie sich noch schnell vor. "Hi, ich bin Isabella..." dann jedoch merkte sie das es Melinda wohl so gar nicht gut ging, denn sie fing an zu weinen. Besort sah Isabella ihre Freundin an. "Nein tut mir leid ich weiß nicht wo Romina ist, aber was ist denn überhaupt passiert? Wurdet ihr etwa überfallen?" panisch und besorgt sah sie nun zwischen Thomas und Melinda hin und her. Das klang gar nicht gut und Isabella bekam Angst.

nach oben springen

#38

RE: Eingangsbereich

in Schloss Possenhofen 14.01.2012 02:56
von Melinda • Besucher | 112 Beiträge

Thomas bemerkte, dass die junge Frau die Tür hinter ihnen schloss und sich dann vorstellte und gab ihr einen Handkuss. "Es freut mich dich kennenzulernen Isabella, denn Star hat mir schon einiges von dir erzählt."meinte er lächelnd und sah sie an, bevor sie sich dann Melinda zuwendete. Tränen liefen Star über die Wangen und tropften auf ihren Umhang, als sie Isabellas Antwort hörte und sie schloss für einen Moment die Augen. "Blieb ihre Freundin Romy für immer verschwunden? Teilte sie etwa das gleiche Schicksal wie alle ihre anderen Freunde?" schoss es ihr durch den Kopf und sie begann leicht zu frösteln. Melinda sah Isabellas panischen und zugleich besorgten Blick und vernahm ihre Frage und begann zu erzählen."Es war vor ein paar Tagen, als Romina ich und einige meiner Freunde uns in München trafen um einige Sklaven zu befreien, die die Sklavenhändler gefangen hatten. Alles ging gut, bis zu dem Zeitpunkt, als uns jemand entdeckte und sie uns dann verfolgten. Sie trieben die Gruppe auseinander, nahmen einige gefangen und nur sehr wenige konnten entkommen. Romina, Jan, Robert, Sascha, Sarah und mir gelang die Flucht und wir konnten ihnen gerade noch so entwischen. Doch plötzlich wie aus heiteren Himmel tauchten die Toxics auf und stellten sich uns in den Weg. Jeder von uns rannte in eine andere Richtung und achtete nicht mehr auf den anderen. Sie schluchzte, als sie die Erzählung beendet hatte und wischte sich eine Träne aus dem Auge. Seit dieser Zeit habe ich Romina aus den Augen verloren und nur Sarah, Jan und Sascha sind zum Treffpunkt zurückgekehrt. Von den anderen fehlt jede Spur." meinte sie traurig und sah kurz zu Thomas und dann wieder zu Isabella. "Ich hätte bei ihr bleiben und sie nicht im Stich lassen sollen." meinte sie zu sich selbst vorwurfsvoll und schwieg dann zunächst über alles weitere.

nach oben springen

#39

RE: Eingangsbereich

in Schloss Possenhofen 16.01.2012 21:33
von Isabella • Besucher | 213 Beiträge

Isabella merkte das Melinda wirklich mit dem Nerfen am Ende war, doch sie entschied sich, ihre Freundin erstmal in Ruhe erzählen zu lassen, denn meist ging es einem danach schon viel besser. Also hörte sie gespannt zu und erst als Melinda fertig war, fing sie an ruhig zu reden. "Das tut mir wirklich leid..." Isabella versuchte ruhig und tröstend zu klingen und legte nun auch noch unterstützend ihren Arm auf Melindas Schulter. "Wie du weist kenne ich die Toxics, sie sind abartig, doch glaub mir, es gibt noch schlimmere in der Stadt. Wenn Romina bei den Toxics ist, so können wir sicher sein das sie noch am Leben ist. Amelie tötet keine Sklaven grundlos, sie weiß wie wertvoll diese sein können! Ich werde alles versuchen um meine Kontakte spielen zu lassen, immerhin hab ich mit ihnen ein Bündniss..." bei diesen Worten zog Isabella angewiedert die Augenbrauen hoch. "Doch leider sind auch meine Leute noch nicht zurück.." besort dachte Isabella nun an Kamiya und die anderen, die immernoch nicht zurück waren. "Sobald sie da sind versprech ich dir, das wir etwas unternehmen, wir bekommen Romina da schon wieder raus..." Isabella athmete tief durch und sah nun auch entschlossen zu Thomas. "Ihr könnt wirklich froh sein das es die Toxics waren und nicht diese Nomen..."

nach oben springen

#40

RE: Eingangsbereich

in Schloss Possenhofen 17.01.2012 18:16
von Melinda • Besucher | 112 Beiträge

Melinda vernahm Isabellas tröstende Worte und versuchte leicht zu lächeln, als ihre Freundin ihren Arm auf ihre Schulter legte. "Danke für deine tröstenden Worte." schluchzte sie und lauschte dann ihrem Vorschlag bezüglich Romina. "Danke Isabella, das ist lieb von dir." meinte sie und bemerkte wie isabella angewidert die Augenbrauen hochzog und sah sie an. "Wohin waren denn deine Freunde unterwegs?" fragte sie Isabella und nahm sie leicht in den Arm. "Ich bin mir ganz sicher, dass sie bald auftauchen werden." sagte sie mit beruhigender Stimme und wischte sich die Tränen aus den Augen.Melinda wusste sie musste jetzt versuchen stark zu bleiben, um ihre Freundin wenigstens trösten zu können, auch wenn es ihr noch so schwer fiel. Sie hoffte so sehr, dass Isabellas Freunde bald auftauchen würden und dass es ihnen gut ging. Star blickte sie mit dankbarem Blick an, als sie Isabellas Versprechen hörte und ein leichtes Lächeln umspielte für einen Augenblick lang ihre Mundwinkel. Plötzlich zitterte Melinda am ganzen Körper und ein lautes Schluchzen war zu hören, als sie das Wort Nomen vernahm und sie sank leicht in die Knie. Thomas der die ganze Zeit dem Gespräch der Beiden gelauscht hatte, sah wie Star leicht in die Knie sank und fing sie auf. "Star, was ist los?" fragte er besorgt und schaute hilfesuchend zu Isabella.

nach oben springen

#41

RE: Eingangsbereich

in Schloss Possenhofen 19.01.2012 21:42
von Isabella • Besucher | 213 Beiträge

Als Melinda wieder anfing zu lächeln, lächelte auch Isabella wieder. "Sie wollten in die Stadt, die Toxics haben doch diese Mega Party veranstaltet und naja, wir mussten ihnen das Essen liefern." erklärte sie kurz denn eigentlich wollte sie nicht über diese Toxics reden. Gedankenverloren sah sie wieder richtung Fenster. "Ja, das hoffe ich doch stark das sie bald wieder da sind..." sagte sie leise und besorgt.

Doch dann ganz plötzlich sackte Melinda zusammen. "Alles okay?" Isabella sah wie Thomas sie gleich auffing und sie verwirrt ansah, doch sie selbst wusste auch keine Antwort. "Gehts dir nicht gut? Soll ich dir vielleicht was zu Trinken bringen?" bot sie schnell an denn sie wusste nicht was los war.

nach oben springen

#42

RE: Eingangsbereich

in Schloss Possenhofen 19.01.2012 22:50
von Melinda • Besucher | 112 Beiträge

Melinda vernahm Isabellas Fragen und blickte etwas verwirrt zu Thomas, der sie festhielt und löste sich von ihm. "Danke es geht schon wieder." meinte sie und setzte sich auf den Boden. Traurig begann sie zu erzählen und ließ ihren Blick zwischen Isabella und Thomas hin und her schweifen. "Es war Nachts und ich konnte nicht schlafen und deshalb bin ich aufgestanden. Ich öffnete meine Tür nur einen Spalt breit und dann sah ich sie, überall waren Nomen im Hotel meines Vaters. Sie stürmten mit Sturmgewehren bewaffnet in die Zimmer und trieben meine Freunde zusammen und nahmen sie gefangen. Die sich ihnen widersetzten töteten sie auf der Stelle und traten auf ihre Leichen. Star schluckte mehrmals und ihre Augen füllten sich erneut mit Tränen. Ich versteckte mich dann unter dem Bett und hörte plötzlich die Stimmen meiner Geschwister, die laut um Hilfe schrien und dann..." Melinda schluchzte mehrmals laut und wurde kreidebleich im Gesicht, als sie sich an die Nacht erinnerte und fuhr dann zitternd mit ihrer Erzählung fort. "Ich hörte dann zwei Schüsse und das Schreien verzweifelter Menschen und dann war alles plötzlich still." sprach sie erstickender Stimme und kauerte sich auf dem Boden eng zusammen. Thomas sah zunächst zu Isabella, als sie über die Toxicparty berichtete und in Richtung des Fensters blickte. Er vernahm dann Stars Erzählung bezüglich der Nomen und schüttelte entsetzt den Kopf und setzte sich zu ihr auf den Boden. "Star es tut mir so leid was du durchmachen musstest." meinte er und nahm sie in seine Arme und strich ihr beruhigend über den Kopf. "Isabella würdest du bitte Melinda ein Glas Wasser bringen?" fragte er sie und schaute sie an.

nach oben springen

#43

RE: Eingangsbereich

in Schloss Possenhofen 19.01.2012 23:07
von Isabella • Besucher | 213 Beiträge

Melinda fing an zu erzählen. Isabella hörte ihr zu doch sie musste sich sehr zusammenreißen um nicht einfach zu gehen. Isabella wusste wie schrecklich die Welt nun war und sie wusste auch wie schrecklich die Nomen waren. Nur zu gut hatte sie noch Zarahs Geschichte im Kopf wie die Nomen den Bauernhof der Farmers überfallen haben, auch dort gingen sie genauso grausam vor. Isabella schauderte es, es machte ihr Angst und sie wusste nicht was sie darauf antworten sollte. Isabella war einfach total überfordert damit, scheinbar schien Thomas das zu merken denn er bat sie Melinda ein Glas Wasser zu bringen. Erleichtert über diese Ablenkung nickte Isabella und ging dann in die Küche ein Glas Wasser holen.

tbc. Küche

nach oben springen

#44

RE: Eingangsbereich

in Schloss Possenhofen 20.01.2012 21:42
von Melinda • Besucher | 112 Beiträge

Melinda spürte wie Thomas ihr beruhigend über den Kopf strich und lehnte sich ganz leicht an ihn. "Danke Thomas, du bist ein wahrer Freund." meinte sie dann und sah zu Isabella die Thomas zunickte und dann verschwand. Thomas hielt Star fest im Arm und drückte sie leicht an sich. "Es ist schon gut Star, du brauchst dich nicht zu bedanken." sagte er mit sanfter Stimme und betrachtete sie liebevoll. "Meinst du Romina lebt noch?" fragte sie ihn, hob ihren Kopf und sah ihn an. Thomas vernahm Melindas Frage und blickte sie erschrocken an."Was sollte er ihr darauf antworten?" dachte er bei sich und strich sanft über ihr Haar. "Star ich bin mir ganz sicher dass sie noch lebt. Und Isabella wird dir helfen sie zu finden." meinte er und bemerkte dann dass Melinda eingeschlafen war.

nach oben springen

#45

RE: Eingangsbereich

in Schloss Possenhofen 23.01.2012 19:33
von Isabella • Besucher | 213 Beiträge

cf. Küche

Isabella kam mit dem Wasseglas für Melinda zurück. Es war ruhig geworden und als sie nun bei den beiden ankahm sah sie das Melinda schlief. Lächelnd sah sie die beiden an und stellte dann das Glas beiseite. Vorsichtig ging sie nun in die Hocke und sah Thomas freundlich an. "Wenn du willst zeig ich dir ein Zimmer, es ist gut wenn Melinda jetzt schläft, dort können wir sie hinlegen...das lenkt sie ab und sie kann so neue Kraft tanken." schlug sie vor.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: elvafeng
Forum Statistiken
Das Forum hat 1075 Themen und 12619 Beiträge.



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen