#1

Kristin's Steckbrief

in Kristin 28.01.2012 00:38
von Kristin • Besucher | 115 Beiträge



Mein Name ist: Kristin Auer

Mein Spitzname ist: Kris

An den Tag habe ich Geburtstag: 17.07.


Mein Alter ist: 17

Ich gehöre zum Tribe: soll später mal zu den Münchner Löwen gehören.

Und wohne: zur Zeit im Kempinskihotel, da sie die persönliche Sklavin von Amelie ist.




Das war meine Mutter: Nicole Auer, Metzgereifachverkäuferin (gestorben durch den Virus)

Das war mein Vater: Frank Auer, Versicherungskaufmann (gestorben durch den Virus)

Das sind meine Geschwister: keine

Meine sonnstigen Verwandten: Sandra (7 Jahre alt) gestorben, weil sie der schweren körperlichen Arbeit, die Amelie von ihr verlangte nicht standhielt.




Meine Charaktereigenschaften: Kristin ist freundlich und sehr hilfsbereit und würde das letzte für ihre Freundin Franzi geben. Aber sie kann auch sehr stur sein, wenn sie etwas nicht möchte und jemand versucht es ihr aufzuzwingen. Sie ist mutig, aber manchmal auch sehr leichtsinnig und bringt sich sehr oft in Schwierigkeiten. Kris hasst Waffen und kann auch nicht mit ihnen umgehen und würde sich selber verletzen wenn sie eine Waffe benutzen müsste.In der Küche ist sie eine absolute Niete, da sie nicht kochen kann und würde selbst das Wasser anbrennen lassen.


So sehe ich aus: Kristin ist 1,60 m groß und sehr schlank, hat mandelbraune Augen und gelocktes hellblondes langes Haar. Genauso wie ihre Freundin Franzi trägt sie am liebsten alles was lila ist, denn sie liebt diese Farbe sehr. Um den Hals trägt sie eine Kette, an der ein halber lilafarbener Anhänger einer Fledermaus hängt.


Meine Avatarperson: Ashley Tisdale

Meine Stärken und Schwächen:

+freundlich

+ehrgeizig

+hilfsbereit

+mutig

+Kämpfernatur

-stur

-leichtsinnig

-kann nicht mit Waffen umgehen

-kann nicht gut kochen

Das liebe ich und das hasse ich:

+Tiere

+TSV 1860 München

+Bücher

+Genauso wie meine allerbeste Freundin Franzi liebe ich die Farbe lila

- Amelie

-Versklavung

-in engen Räumen eingesperrt zu sein

-Ungerechtigkeit

-Waffen und Gewalt




Vor dem Virus: Kristin wuchs als Einzelkind in einem liebevollen Elternhaus in München auf.Da beide Eltern berufstätig waren konnten sie sich kaum um sie kümmern. Zu ihren Eltern hatte Kristin ein sehr gutes Verhältnis und verbrachte mit ihnen zusammen jedes Wochenende im Fußballstadion des TSV 1860 München und wurde ein großer Fan des Vereins. Bei ihrer Einschulung lernte sie Franziska Dietel kennen und da sie beide die selben Interessen hatten, wurden sie bald die allerbesten Freundinnen. Von der Zeit an waren die beiden unzertrennlich und wo Franzi war, da war auch Kristin zu finden. Es gab zwar sehr oft Streit zwischen den beiden Mädels bezüglich Jungs, aber auch dadurch wurde die Freundschaft nicht zerstört und sie gingen weiterhin zusammen durch dick und dünn. Sie teilten alle Geheimnisse miteinander und hielten zusammen wie Pech und Schwefel.Kristin hatte eine gute Beziehung zu Franzis Eltern und Franzi zu Kristins. Auch in der Schule gehörte Kris zu den fünf besten in der Klasse und eiferte in allem ihrer Freundin nach. Als der Virus kam und die Eltern der Beiden töteten, schweißte dass die Freundinnen noch mehr zusammen und sie wurden beinahe wie Schwestern.


Nach dem Virus: Nach dem Tod der Eltern verließ Kristin schweren Herzens ihre Freundin Franziska, um nach ihrer kleinen Cousine Sandra zu suchen, die in Nürnberg wohnte. Bevor sie sich trennten holte Kristin eine kleine lilafarbene Fledermaus, die an einer Kette hing aus ihrer Jackentasche und brach den Anhänger in zwei Teile. Einen Teil gab sie Franzi und den anderen steckte sie wieder in ihre Tasche. Sie machte sich auf den Weg und begegnete in der Nähe der Lagerhallen Lares, der ihr seine Hilfe für eine Gegenleistung anbot. Da Kristin aber nichts bei sich hatte, machte sie ihm ein unmoralisches Angebot auf dass er sofort einging. Und so verbrachten sie eine Nacht zusammen, bis Amelie am frühen Morgen auftauchte und die Beiden in Flagranti erwischte. Kris flüchtete aus der Lagerhalle und rannte so schnell sie konnte davon, da ihr Amelie angedroht hatte sie zu töten. Nach einigen Tagen anstrengendem Fußmarsch, erreichte sie schließlich Nürnberg und machte sich sofort auf die Suche nach ihrer kleinen Cousine Sandra, die sie durch Zufall im Nürnberger Hauptbahnhof fand. Da sie sich für sie verantwortlich fühlte, beschloss Kristin Sandra, die erst 7 Jahre alt war mit nach München zu nehmen. Nach einer Woche kamen sie völlig entkräftet in München an und versteckten sich einige Tage unter den Isarbrücken. Verzweifelt suchte sie zusammen mit Sandra in München nach Franzi, doch ihre Suche blieb erfolglos. In unmittelbarer Nähe des Kempinskihotels tauchte plötzlich Amelie, die Anführerin der Toxics auf und ließ beide gefangennehmen. Kristin und Sandra wurden die persönlichen Sklavinnen von Lie und mussten jeden Tag von morgens bis abends hart arbeiten und bekamen kaum etwas zu essen, da Amelie Kris hasste. Sandra hielt der schweren Arbeit nicht stand und wurde schwer krank und starb einige Tage später, da Lie keine Medizin wegen ihr verschwenden wollte. Nach dem Tod ihrer Cousine hasste Kristin Amelie so sehr, dass sie sich schwor, sich eines Tages an ihr zu rächen.





Hast du die Regeln gelesen & akzeptiert?: ja
Wie alt bist du in Wirklichkeit?: 23
Hast du weitere Charaktere?: ja
Falls du den Charakter nicht mehr willst oder das Forum verlässt dürfen wir dann den Steckbrief weitergeben?: ja, denn es ist ein Gesuch.
Wie hast du zu uns gefunden?: google

nach oben springen

#2

RE: Kristin's Steckbrief

in Kristin 28.01.2012 23:38
von Kristin • Besucher | 115 Beiträge

So der Stecki ist fertig.

Jetzt kommt noch Katies Stecki.

nach oben springen

#3

RE: Kristin's Steckbrief

in Kristin 28.01.2012 23:43
von Jessi • Besucher | 494 Beiträge

also für diesen Stecki bekommst ein JA von mir.

nach oben springen

#4

RE: Kristin's Steckbrief

in Kristin 28.01.2012 23:57
von Kristin • Besucher | 115 Beiträge

Danke Jessi


Ich hoffe Kim oder Chris können ihr irgendwann mal eine Fluchtmöglichkeit verschaffen , damit sie nach Franzi suchen kann.

nach oben springen

#5

RE: Kristin's Steckbrief

in Kristin 29.01.2012 00:48
von Lares • Besucher | 455 Beiträge

Zitat
Sie machte sich auf den Weg und begegnete in der Nähe der Lagerhallen Lares, der ihr anbot sie für eine Gegenleistung mit seinem alten Lastwagen nach Nürnberg zu bringen. Da Kristin aber nichts bei sich hatte, machte sie ihm ein unmoralisches Angebot auf dass er sofort einging.


Sex gegen Waffen - ok
Sex gegen Munition - ok
Sex gegen Medikamente - ok
Sex gegen Benzin, Zeit und Aufwand - niemals

nach oben springen

#6

RE: Kristin's Steckbrief

in Kristin 29.01.2012 01:56
von Kristin • Besucher | 115 Beiträge

Zitat von Lares

Zitat
Sie machte sich auf den Weg und begegnete in der Nähe der Lagerhallen Lares, der ihr anbot sie für eine Gegenleistung mit seinem alten Lastwagen nach Nürnberg zu bringen. Da Kristin aber nichts bei sich hatte, machte sie ihm ein unmoralisches Angebot auf dass er sofort einging.


Sex gegen Waffen - ok
Sex gegen Munition - ok
Sex gegen Medikamente - ok
Sex gegen Benzin, Zeit und Aufwand - niemals





So Lares ich habs jetzt geändert und ich hoffe es gefällt Dir jetzt besser.

nach oben springen

#7

RE: Kristin's Steckbrief

in Kristin 29.01.2012 14:26
von Luca • Besucher | 43 Beiträge

hm bei den vielen Antworten dachte ich, das wäre schon erledigt^^ ähh

Ja von mir

nach oben springen

#8

RE: Kristin's Steckbrief

in Kristin 29.01.2012 14:27
von Lares • Besucher | 455 Beiträge

Besser.

Warum muss es eigentlich immer so kompliziert sein? "Kristin war spitz und Lares gerade in der Nähe" hätte es als Grund doch auch getan.

nach oben springen

#9

RE: Kristin's Steckbrief

in Kristin 29.01.2012 14:44
von Luca • Besucher | 43 Beiträge

Weil es bei anderen Frauen immer besser ankommt, wenn man eine Ausrede hat, sonst ist man schnell ne Schlampe *lach*

nach oben springen

#10

RE: Kristin's Steckbrief

in Kristin 29.01.2012 20:25
von Kristin • Besucher | 115 Beiträge

Zitat von Lares
Besser.

Warum muss es eigentlich immer so kompliziert sein? "Kristin war spitz und Lares gerade in der Nähe" hätte es als Grund doch auch getan.




Ok, dann bin ich aber froh Lares, dass Du jetzt damit einverstanden bist.

Nö das war sie nicht, eher verzweifelt und er hat ihr ja auch seine Hilfe angeboten, die sie aber nicht bekommen hat weil Amelie dann aufgetaucht ist.

Kristin hat also noch etwas gut bei ihm.

Zitat
hm bei den vielen Antworten dachte ich, das wäre schon erledigt^^ ähh

Ja von mir




Danke schön Luca

nach oben springen

#11

RE: Kristin's Steckbrief

in Kristin 30.01.2012 21:56
von Amelie • 601 Beiträge

von mir gibts auch noch ein Ja


wobei Franzi das mit Lares so gar nicht verstehen wird lol

In Sachen Jungs scheinen die beiden also einen anderen Geschmack zu haben, aber das ist ja grade gut so kommen sie sich nicht ins Gehege

nach oben springen

#12

RE: Kristin's Steckbrief

in Kristin 31.01.2012 14:59
von Kristin • Besucher | 115 Beiträge

Zitat von Amelie
von mir gibts auch noch ein Ja


wobei Franzi das mit Lares so gar nicht verstehen wird lol

In Sachen Jungs scheinen die beiden also einen anderen Geschmack zu haben, aber das ist ja grade gut so kommen sie sich nicht ins Gehege




Danke schön Franziska

Naja er hat ihr ja seine Hilfe angeboten und da sie ihm nichts dafür geben konnte, hat sie ihm eben ein unmoralisches Angebot gemacht. Und dann ist eben Amelie am nächsten Morgen aufgetaucht und hat die Beiden erwischt und aus der Hilfe wurde eben nichts.


Kristin interessieren momentan die Jungs gar nicht, sie will nur genügend zu essen und weniger Arbeit.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 18 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: cadyjackie
Forum Statistiken
Das Forum hat 4286 Themen und 16914 Beiträge.

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen