#91

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 05.01.2012 14:18
von Jason • Besucher | 75 Beiträge

Jason war froh dass das kleine Mädchen wusste wo der Koffer war. So würde Cat gleich Hilfe bekommen ohne das man lange nach den Koffer suchen musste. Jason bedankte sich gleich. Doch mussten sie nun die Küche vorbereiten. Doch bevor er in die Küch ging kam noch eine Person in die Empfangshalle, denn er auch nicht kannte. In diesem Moment hoffte er endlich jemanden zu treffen denn er kannte und nicht immer Leute zu treffen. Aber der junge Mann war wohl auch ein Hope da alle ihn kannten. Doch bevor sich Jason vorstellen konnte kam ihn Sam zu vor und stellte ihn vor. „Hi nett dich kennen zu lernen. Aber wir müssen uns beeilen!“ und so ging Jason in die Küche und bereitete alles vor. Es war keine Zeit mehr zu reden sie mussten handeln und zwar sehr schnell.

Tbc. Küche

nach oben springen

#92

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 05.01.2012 14:29
von Josefine • Besucher | 213 Beiträge

cf: Straße

Endlich kam Josefine im Hotel an "Tschuldigung, dass ich so lange..." fing sie an doch die anderen waren gar nicht zu sehen. Verdutzt blieb Josi, immer noch ein bisschen schwankend stehn. Die frische Luft hatte ihr gut getan aber was auch immer in diesem getränk gewesen war, hatte ihr Körper noch immer nicht ganz abgebaut.
Dann entdeckte sie eine andere Person "Finn!" ihr Gesicht hellte sich auf "Oh man ich hatte dich verloren..." langsam, damit sie nicht über ihre eigenen Füße stolperte, ging sie auf ihn zu. "Ich bin sooooo froh, dass du da bist" Josi musste sich auf ihre Worte sehr konzentrieren, damit sie überhaupt einen richtigen Satz rausbekam "So viel ist schief gelaufen. Wir haben eine Frau, die ist schwer verletzt...wo sind die eigentlich?!" fragend schaute sie sich in der Eingangshalle um. Hier war ganz sicher keiner mehr.

nach oben springen

#93

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 05.01.2012 15:32
von Finn • Besucher | 94 Beiträge

Im Moment war er wirklich nich mehr aufnahmefähig. Das merkte er schnell. Er sah gerade noch wie Juli die Zunge rausstreckte und fröhlih in die Küche ging um den Verbanskoffe zu holen. Er musste einfach grinsen. Sie war zwar manchmal frech aber irgendie musste man sie einfach lieben.
Er hörte Sam gespannt zu und nickte nur ein paar mal. Natürlich würde Finn niemals jemanden der ein Dach unter den Kopf sucht aus dem Hotel schmeißen und vor allem nicht wenn jemand davon verletzt war. Was er nicht ganz verstand war, dass Sam daran Schuld sein sollte. Aber das würde wohl später geklärt werden. Als die vier schon in der Küche verschwunden waren, hörte Finn Schritte und schon bald sah er Josi. Ihm fiel ein wirklicher Stein vom Herzen. So lange hatte er sie nicht mehr gesehen und wusste nciht, was mit ihr passiert war. Sobald sie bei ihm war, nahm er sie in ie Arme. Sonst würde er wohl seine Gefühle nicht so zeigen, vor allem wenn das Mädchen noch nciht wusste, was er für sie empfand, aber jetzt gerade war ihm das egal."Josi ich bin so froh das du wieder da bist. Sory das ich dich nicht suchen konnte, aber ich war im Krankenhaus und musste einem mädchen helfen. Die anderen sind in der Küche und kümmern sich um Cat. Aber warum schwankst du so ein wenig? " Er wollte wissen wie es Josi ging und dann würde er nocheinmal kurz in der Küche vorbei schauen aber so wie er fand, hatte Jason alles im Griff und er würde wohl in seiner Müdigkeit mehr Schaden anrichten als alles andere.

nach oben springen

#94

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 05.01.2012 17:26
von Josefine • Besucher | 213 Beiträge

Ehe sie sich versah befand sich Josefine schon in Finns Armen. Irgendwie tat es gut und sie lies sich erleichtert in ihnen sinken. Der ganze Abend war ganz schön stressig und extrem anstrengen gewesen. Eigentlich sogar die ganzen Tage. So richtig ausruhen konnte Josi sich von den ganzen Ereignissen gar nicht. Aber wenn sie ehrlich war, wollte sie dies auch nicht. Es gab einfach viel zu viel zu tun und einfach faul rum sitzen war nicht so Josefines Ding.
Während sie ihren Kopf auf Finns Schulter legte hörte sie ihm zu "Ach nein. Ist doch nicht schlimm. Kann das verstehn und ich habs schon von Johnny erfahren" versicherte ihm Josi und hoffte, dass sie ihn so ein wenig beruhigen konnte "Irgendwie ist es doch auch meine Schuld, dass ich verloren gegangen bin. War da einfach so voll. Außerdem bin ich wieder heil zu hause angekommen. Und du ja auch" sie stieß sich ein wenig von ihm ab um Finn anzulächeln. Nein sie machte ihm keinerlei Vorwürfe. Eher hatte sie ein schlechtes Gewissen, dass sie nicht in seiner Nähe geblieben war. Schließlich hatte er sich bereit erklärt Josi zu begleiten und hatte sich für sie eingesetzt. "Außerdem ist es doch wichtiger einem verletzten Mädchen zu helfen" sie legte ihren Kopf schief um ihn zu zeigen, dass sie ihn vollkommen verstand. Sie wusste genau, wie gut sich Finn in medizinischen Dingen auskannte und sie war der Meinung, dass er richtig gehandelt hatte.
"Oh gut...sie sah nicht gut aus" meinte Josefine zu der Sache mit Cat. So richtig wohl fühlte sie sich auch noch nicht aber das lang bestimmt vor allem auch an dem großen Schlafmangel.
"Schwanken...?!" ein wenig verwirrt sah sie zu Finn hoch, aber sobald sie aus seinen Armen wieder draußen war, fing es auch schon wieder an und Josi musste sich an ihm stützen, da ihr doch plötzlich wieder schwindelig wurde "Nichts, nichts. Alles ok. Wahrscheinlich nur bisschen müde" verzweifelt versuchte sie das ganze mit einem Lächeln abzutun. Josefine wollte Finn von dieser Sache eigentlich nicht erzählen. Es war doch so schon peinlich genug. Deswegen hoffe sie ihn abzulenken indem sie mit einem anderen Thema anfing: "Ich habe Jason eingeladen, dass er hier eine Nacht schlafen kann oder so. Er hat nichts anderes und ist gerade neu in der Stadt" erklärte sie und setzte schnell ein süßes Lächeln auf, damit Finn hoffentlich nicht allzu böse war. "Er ist ganz lieb..." versuchte sie ihn zu überzeugen.

nach oben springen

#95

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 08.01.2012 09:16
von Finn • Besucher | 94 Beiträge

Es tat gut jemand im Arm zuhaben, nach so einem Tag und Finn war froh, dass es Josifine war. Als sie versuchte sie ein wenig zu beruhigen, musste er lächeln. Er wusste, das es nicht seine Schuld gewesen war, dass sie sich veloren hatten, doch wenn ihr etas passiert wäre, hätte er es sich trotzdem nicht verzeihen können. Er lächelte zurück, als sie ihr Gesicht zu ihm erhob. "Ja, es ist alles in Ordnung, zumindest hoffe ich das. Es täte uns Hopes mal nicht ganz schlecht, wenn wir etwas Ruhe hätten. Aber so wie sich alles entwickelt, dann wird das wohl kaum der Fall sein." Finns Lächeln verhärtete sich etwas.
Josfine verstand seine Gründe, dass er eher Lares und Katja helfen musste und das brachte ihn auf eine Idee."Ja das finde ich auch, dass das wichtiger ist. Und weist du, wo ich vorhin im Krankenhaus war, hab ich mir überlegt, warum wir nicht, jetzt wo der Strom wieder da ist, vielleicht ein Stockwerk wieder so herichten, dass zu uns verletzte Menschen kommen können und wir versuchen, ihnen so gt wie es geht zu helfen? Und da ich das ja nicht allein schaffen kann, hatte ich gedacht, dass du mir vielleicht helfen könntest?" Er schaute sie bittend an. Wilds Zusage hatte er ja schon, aber auch Josi würde er gern mehr um sich haben. Und er konnte sich vorstellen, dass sie das wirklich gut mahen würde.
Als sie versuchte ihm zu überzeugen, dass nichts war, musste er grinsen. Aber er wollte ihr nicht ihre schauspielerischen Hoffnungen nehmen und so elies er es damit und nickte nur. Aber als sie sich wieder bei ihm abstützte, konnte Finn nicht anders."Auch müde Menschen brauchen ein kelin wenig Pflege. Na komm.....ich bring dich noch in dein Zimmer und guck was ich tun kann." Er ächelte sie sanft an.
Als Josi ihm so darum bat, dass Jason hier schlaen sollte, kam er etwas ins überlegen. Auch Sam hatte vorhin schon so etwas anders mit ihm gesprochen. Finn kam es vor, als würden alle bei ihm um Erlaubnis fragen und er fragte sich wirklich, ann er zu so einer Führungsperson geworden war. Er freute sich, dass die anderen ihm so viel Vertrauen entgegenbrachten, aber aus utzen würde er dies nicht. Er würde sich jetzt nicht als Anführer bei den Hopes aufführen. Er hatte immer gedacht, dass Mike das übernehmen würde, nach dem Mia verschwunden war, aber nach dem letzten Auftritt bezweifelte er dies. Er wandte sich wieder zu Josi. "Wir sind ein Hotel. Also ist es doch nur logisch, dass hier Gäste schlafen können, die kein Dach über dem Kopf haben." Er zwinkerte ihr zu."Also keine Bange, ich werd ihm keinen Kopf abreisen und Cat würde ich, wenn sie möchte auch noch etas dann zur Übernachtung dalassen. Was ist eigentlich passiert? Sam hat vorhin irgendetwas geprabbelt, von wegen er sei Schuld daran?"

nach oben springen

#96

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 09.01.2012 12:22
von Josefine • Besucher | 213 Beiträge

Bei dem was Finn sagte schüttelte Josefine den Kopf "Nein das glaube ich auch nicht das wir so schnell Ruhe bekommen. Aber dann wird es wenigstens nicht langweilig" versuchte sie die Stimmung zu heben und zwinkerte ihm zu. Im Moment war sie einfach nur total kaputt und fertig.
Trotzdem hörte sie Finn Aufmerksam zu "Das ist echt eine sehr gute Idee!" stimmte sie zu "Dann können wir Menschen helfen..." Josefine war schon immer ein Mensch gewesen, der sehr hilfsbereit war und wenn sie so den Leuten etwas nützen könnte, fänd sie das echt gut. Außerdem würden sie so langsam wieder etwas aufbauen aus diesem ganzen Chaos, das seit dem Virus herrschte "Klar helfe ich dir. Sogar sehr gerne" sie lächelte "Wir haben hier ja genug Platz..." sie schaute sich um. Das Hotel war riesig und Finn war nunmal der beste Arzt, den Josi kannte. Klar er war nicht ausgebildet aber das heutzutage ja keiner mehr. Und zusammen würden sie das sicherlich irgendwie schaffen.

Ihr Versuch Finn zu überzeugen das sie nur Müde war hatte anscheinend geklappt und Josefine musste bei Finns Kommentar kichern "Hm ja das stimmt. Ich vermisse mein Bett auch schon ein bisschen..." gab sie zu und lächelte ihn zuckersüß an. Eigentlich hätte sie jetzt gesagt, dass sie auch allein ins Bett gehen konnte und das sie schließlich kein kleines Kind mehr war aber bei diesen Umständen und bei dem Anblick der doch hohen Treppe überlegte Josefine sich das nochmal anders. So ganz das Gleichegewicht hatte sie nämlich noch nicht wiedergefunden.
"Ich wollte nur fragen, obs für dich auch ok ist. Nacher erschreckst du dich wenn hier ein fremder Mann durchs Hotel wandert..." verteidigte sich Josi lachend. Sie war echt total übermüdet. Dann nickte sie eifrig "Ja ich denke Cat sollte wirklich noch ne Weile hier bleiben. Bei ihr siehts ja nicht so gut aus...ob wir vielleicht nochmal nach ihr gucken sollten?!" in Josefine machte sich ein schlechtes Gewissen breit, weil sie jetzt Finn geanspruchte und so nicht Cat helfen konnte. Außerdem sollte sie sich eventuell auch noch um ihren eingeladenen Gast kümmern. "Weißt du wo die sind?" fragte sie deswegen. Sie konnte sie doch nicht einfach alleine lassen, oder?
Dann fragte Finn nach, wie es zu all dem überhaupt gekommen war. Josefine überlegte "Naja...also wir waren vor dieser Lagerhalle in der die Party stattgefunden hatte. Eigentlich wollten wie gehen als Sam Cat erkannt hatte und zu ihr gegangen ist. Wir alle dachten, es wäre eine Freundin von ihm von früher oder so..." Josi biss sich auf die Lippen und überlegte weiter. Es war schwierig denn so ganz hatte sie das alles nicht mitbekommen "Ich glaube Cat hat einen Schuss abbekommen. Von irgendeinem Kerl. Aber frag mich nicht von welchem oder wieso. Wir waren viel zu weit weg. Naja und dann ist alles ganz schnell gegangen. Ich eben dahin und dann ja..." sie sah zu Finn hoch "Sam macht sich also Vorwürfe?! Das sollte er nicht...er hat Cat schließlich nicht angeschossen. Er konnt doch nichts dafür, dass die Kerle so gewalttätig sind. Außerdem hatte keiner von uns geahnt, dass Cat in so einer Situation steckt" sie dachte darüber nach, was gerade eben passiert war. Es kam ihr schon so vor, als ob das alles vor Ewigkeiten passiert war.

nach oben springen

#97

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 18.01.2012 19:55
von Finn • Besucher | 94 Beiträge

"Ja langweilig, wird es wohl nie werden. Vor allem nicht mit dir." scherzte Finn und neckte sie in die Seite. Mit josi fühlte er sich wohl und obohl er wirklich müde war, vergass er seine Müdigkeit ein wenig, wenn er bei ihr war. Mit ihr konnte er wohl Stunden reden.
Es reute ihn, dass Josifine so begeistert von seinem Plan war, dass Krnaknehaus wieder aufzubauen und dort mit zuhelfen. "Schön das du mir helfen möchtest, Ich glaube wir wären ein gutes Team." er zwinkerte ihr zu. Das glaubte er wirklich, aber nicht nur in Sachen Krankenhaus. Aber würde er es ihr irgendwann wirklich sagen können? Das würde wohl nur die Zukunft zeigen.
"na dann sollten wir langsam nach oben gehen, aber wenn du noch nach Cat schauen möchtest, dann kriegn ir das auch noch hin. Obwohl ich viel lieber mit dir hier bleiben würde." Was hatte er da gerade gesagt. ar er denn von Sinnen. Das ganze Gedenke, hatte ihn doch nun wirklich dazu gebracht, es auszusprechen. "Also ich mein...eh" er wusste nciht mehr was er sagne sollte. Er merkte wie seine Mastzellen seine Blutbahnen erweiterten und er rot im Gesicht anlief. verdammtes Medizinerdenken.
Als Josi ihm noch erzählte, was sie mitbekommen hatte, wurde er stutzig. Was hatte Sam nur damit zutun. Immerhin hatte er noch nie einer Fliege etwas zu leide getan.

nach oben springen

#98

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 26.01.2012 16:26
von Josefine • Besucher | 213 Beiträge

"Was soll das denn bitte heißen?!" lachte Josefine. Irgendwie war Finn ja witzig und sie liebte es herumzublödeln.
"Ja ich auch! Du bist der Arzt und ich die Krankenschwester!" meinte sie begeistert. Sie konnte sich wirklich gut vorstellen mit Finn zusammen zu arbeiten. Und dann machten sie sozusagen nebenbei auch noch was Gutes.
Danach hörte sie Finn weiter zu, wurde aber aus seiner bemerkung nicht wirklich schlau. Wahrscheinlich war sie einfach viel zu müde und kaputt und diese komischen Drogen oder was auch immer in ihrem Getränk gewesen war, versteckte sie immer noch irgendwo in ihrem Körper "Hier in der Eingangshalle bleiben? Naja ich weiß nicht." Josefine war total übermüdet und bestimmt auch deswegen so übermütig, obwohl sie ein bisschen verrückt schon immer war. "Also wenn du denkst, es ist unbedenklich das wir uns einfach zurückziehen, dann vertraue ich dir da einfach mal. Denn ich glaube du kannst das im Moment viel objektiver Beeurteilen" sie lächelte ihn verschmitzt an. Ja sie sollte wirklich dringend ins Bett!

nach oben springen

#99

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 26.01.2012 18:58
von Franziska • Besucher | 533 Beiträge

cf. Starße

Franzi kam gefolgt von den anderen in das Hotel. Sie musste sich gar nicht groß umsehen, immerhin kannte sie das Gebäude schon. Sie war ziemlich oft hier zu Besuch und als sie Finn zusammen mit Josi in der Eingangshalle sah lächelte sie. "Hey ihr...wir müssen reden. Und zwar dringend es ist echt wichtig." das Lächeln verschwand und Franzi klang nun ziemlich ernst. Ungewohnt ernst, man merkte das es wirklich wichtig war und Franzi nicht zu Scherzen aufgelegt ist. "Das hier sind Tobias, Tim,Tarek und Phil... ihn müsst ihr ja schon kennen. Sie haben eine Nachricht für euch oder naja besser für Felix. Ist er hier?"

(occ. Felix ist Jason Franzi kennt ihn aber nur unter dem Namen Jason)

nach oben springen

#100

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 26.01.2012 19:06
von Tobias • Besucher | 84 Beiträge

Tobias folgte Franziska in die Eingangshalle des Hotels. Er ging dabei nur zwei Schritte hinter ihr und hielt die Umgebung weiterhin unter Beobachtung. Vorsicht war schließlich besser als Nachsicht. An seinem ausdruckslosen Gesicht konnte man ablesen, wie angespannt er war und wie sehr er unter Strom stand. Jeder seiner Muskeln war noch immer in Aktion und er war bereit jederzeit auf alles zu reagieren. Franzi hatte zwar gesagt die Hopes würden ihnen helfen. Aber er konnte sich einfach nicht mehr richtig entspannen außerhalb ihres Unterschlupfs. Nur dort fühlte er sich momentan halbwegs sicher und er selbst sein. Ernst blickte er die beiden an, die in der Eingangshalle standen und nickte ihnen zu. "Hallo. Ich bin Tobias." Seine kurzen knappen Worte spiegelten seine Anspannung wieder und machten sie noch deutlicher, ebenso wie seine Blicke, die permanent durch den Raum und auch immer wieder zum Eingang zurückwanderte.

nach oben springen

#101

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 26.01.2012 23:07
von Phil • Besucher | 72 Beiträge

cf:Straßen

Phil kam hinter Franzi un en aneren ins Hotel un schaute sich um. Gleich am Eingang stanen Finn und ein Mädchen, wo er wusste, dass sie auch zu den Hopes gehörte. Er stellte sich etwas an den Rand und ließ die anderen reden nur Finn blickte er an und beobachtete ihn, nicht das der blone Hüne auf ihn los ging.

nach oben springen

#102

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 27.01.2012 06:47
von Tim • Besucher | 78 Beiträge

cf: Straßen

Tim sah sich kurz um und entdeckte zwei fremde Personen in der Eingangshalle. Ein Mädchen und ein Junge. Beide wirkten ziemlich müde. Wobei Tim dabei auffiel das auch er bisher ja gar kein Auge zugemacht hatte. Franzi begann zu sprechen und als sie jeweils vorgestellt wurden nickten erst Tim und dann Tarek. Im Gegensatz zu Tobias sprachen diese beiden nun kein Wort mehr.

nach oben springen

#103

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 27.01.2012 15:44
von Finn • Besucher | 94 Beiträge

"Da ich mir immer um dich Sorgen machen würde." E musste lachen wie sie, es war ein schönes Gefühl hier zu stehen nur mit ihr allein, aber auch wenn er schon mehrere freiwillige und unfreiwillige Andeutungen gemacht hatte, Josi ging nicht darauf ein. Anscheinend war sie zu müde. Un trotzdem, standen sie hier immer noch.
"Vertrau mir einfach. Na dann los." Er wollte sie gerade anheben, da er sich sicher war, dass es so schneller ging, als er Schritte hörte. Er stellte sich wieder auf und blickte in Richtung Eingang.
Er sah Franzi herein kommen, 4 Jungen folgten ihr, die er nicht kannte. Reaktionsartig, stellte er sich etwas vor Josi, immerhin ar es komisch, dass Franzi mit fremden Männern hier her kamen. Aber er blieb ruhig und schaute sich jeden an.
Als Franzi sprach, verschwand ihr Lächeln. und als sie die anderen vortellte, blickte er zu den bekannten Name. Phil. Was wollte der denn hier?! "Du bist hier nicht willkommen." sagte er kühl und wandte sich nun an ältesten der jungs, der sich als Tobias vorstellte. "Hey, mein Name ist Finn und das ist Josi." Finn trat vor ihr zurück, da er keine gefahr sah. Auch den anderen beiden Jungs nickte er zu. Irgendwie waren sie sich ähnlich. Ob sie Brüder waren?
Wieder blickte er zu Franzi, die wissen wollte, ob hier ein Felix war. "Kennst du ihn?" er schaute zu Josi. "Wie hießen die beiden, die Sam und du mit gebracht haben und die gerade in der Küche sind? Cat und....?"

nach oben springen

#104

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 29.01.2012 22:39
von Josefine • Besucher | 213 Beiträge

"Das musst du aber nicht" versicherte ihm Josi "Ich kann auf mich selber aufpassen". Sie hatte schon gemerkt, dass so einige den Beschützerinstinkt hochgefahren hatten, wenn sie in der Nähe war. Es war ganz süß jedoch war Josefine kein kleines Kind mehr.

Irgendwie war Josefine wohl noch nicht wieder ganz bei Sinnen denn sie merkte plötzlich die Hände von Finn, die sie anscheinend hochheben wollten. Dabei hatte sie nicht einmal gemerkt, dass er ihr wieder so nah gekommen war. Doch bevor sie sich in seinen Armen befand kamen mehrere Leute rein und Finn lies sie wieder sinken. Eine von den Personen kannte Josi, doch mehr konnte sie nicht sehn, da Finn sich vor sie gestellt hatte. Wahrscheinlich wieder um sie zu schützen. heimlich ging sie ein paar Schritte zu seite um wieder freie Sicht zu haben. Nein Josefine wollte keinen Schutz haben.

"Hey Franzi!" begrüßte sie ihre Freundin freundlich und winkte ihr zu. Doch das Lächeln auf ihrem Geischt verschwand bald, als sie Franziskas ernsten Tonfall vernahm und erkannte, dass es hier um was Wichtiges ging.
Tobias, Tim und Tarek kannte Josefine nicht. Anscheinend waren sie wohl nicht aus München. Trotzdem stellte sich Josi ihnen vor "Hallo. Ich bin Josefine." sie nickte einem nach dem anderen zu und ihr Blick blieb letzendlich bei Phil hängen "Ich habe dich doch schonmal gesehn...gerade eben..."murmelte sie. War es nicht der Typ mit Annis Rucksack? Auch Finn schien ihn wohl zu kennen denn er machte ihn unfreundlich zu verstehn, dass er ihn hier nicht haben wollte. Josefine packte ihn sanft aber bestimmt an der Schulter "Lass gut sein. Franzi hat ihn mitbgebracht. Es wird also einen Grund haben"flüsterte sie ihm beruhigend zu. Trotzdem musterte sie Phil genau.
Franzi fragte nach Namen und sogleich wurde Josefine auch schon von Finn gefragt wie die beiden hießen, die sie eingeladen hatte. Angestrengt versuchte sich Josefine zu erinnern. Schließlich war sie total übermüdet und hatte den Abend nur eingeschränkt miterlebt wegen diesen komischen Getränk. Josi konnte sich verfluchebn, dass sie diesen Drink angenommen hatte...
"Ähm ich glaub er hieß nicht Felix...Jason denke ich. Aber ich kann sonst mal holen ok?" meinte sie hilfsbereit.

nach oben springen

#105

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 30.01.2012 20:26
von Franziska • Besucher | 533 Beiträge

Finn wurde nun auch ernst, zumindest als er Phil sah, doch darauf konnte Franzi nun einfach nicht eingehen. Es war dringend und so nickte sie nur als Josi meinte sie würde den Jugen der neu hier war mal holen. Der Name Jason iritierte Franzi, doch sie hoffte einfach das sich Josi dabei nur geirrt hatte. "Ja bitte Josi..."

Dann sah sie wieder zu Finn, denn die Situation musste einfach geklärt werden. "Finn, wir sind hier weil sich in der Stadt bald einiges ändern wird, und zwar nicht zum Guten. Ein neuer Tribe ist hier und dieser hat Gefangene...Ihr müsst schnell zusehen das ihr hier alles sicher bekommt, traut keinem mehr! Und vorallem musst du auch vergessen das wir überhaupt hier waren um euch zu warnen..." immerhin wurde Franzi gesucht. Und wenn die Leute mitbekommen würden das die Hopes von Franzis Aufenthalt wussten, so würden diese sicher auch Schwirigkeiten bekommen.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jokergreen0220
Forum Statistiken
Das Forum hat 972 Themen und 12516 Beiträge.



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen