#106

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 30.01.2012 20:36
von Tobias • Besucher | 84 Beiträge

Tobias blieb angespannt einen Schritt hinter Franzi stehen. Er beobachtete die Situation und hörte allen interessiert zu. Doch so wie sich das Gespräch entwickelte schien es, als dass sie hier schlechte Karten hatten. Dieser Felix schien wohl nicht hier zu sein. Doch noch wollte er die Hoffnung nicht ganz aufgeben.

Tobias verstand gut, dass Franzi aufgebracht und ein wenig durcheinander war. Und genau so wirkte ihre Erklärung auch. Er legte ihr eine Hand auf die Schulter und trat genau neben sie. Dabei warf er ihr einen Blick zu, der ihr zeigen sollte, dass er sie nur zur gut verstand. Ihm selbst war es damals genauso, wenn nicht sogar schlechter, ergangen. Er nickte Finn kurz zu. "Bist du der Anführer dieses Tribes? Denn es gibt tatsächlich wichtige Neuigkeiten. Doch die Zeit drängt. Wollen wir uns direkt hier unterhalten, oder wollt ihr euch lieber setzen?" Das Mädchen, Josi, sah nicht besonders fit aus, und er befürchtete, sie würde bei diesen Nachrichten zusammenbrechen.

nach oben springen

#107

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 30.01.2012 21:39
von Phil • Besucher | 72 Beiträge

War ja klar gewesen, dass Finn es noch deutlicher als Johnny zeigen würde. Aber als ihn Josi eine Hand auf die Schulter legte und ihn beschwichtigte, wartete Phil ab. Ja okey er hatte damals echt Scheiße gebaut, aber das würde sich ja nun ändern. "Ich soll dir von Johnny ausrichten, dass wir beide das geklärt haben und du so schnell wie es geht zu ihm kommen sollst und ihn informieren sollst wie es weiter geht."
Es schien so als hätten sie hier kein Glück mit diesem Phil, aber etwas zu überstürzen, würde ihnen nun auch nichts bringen.
Josi sprach ihn an und jetzt konnte er sich auch an sie erinnern. Sie war es gewesen, gegen die er auf den Weg zu den Löwen gerannt war. "Ja sorry, dass ich nicht aufgepasst habe, ich hatte es eilig. Hoffe du hast dir nicht weh getan."
Langsam tat ihm der Rücken von Annis Rksack weh und er stellte ihn auf den Boden vor sich. Er war fest entschlossen, diesen wieder der Besitzerin zurück zubringen. Koste es ihn was es wolle.

nach oben springen

#108

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 31.01.2012 18:24
von Tim • Besucher | 78 Beiträge

Tim beobachtete die Situation zwischen Phil und Finn gespannt und grinste ihn dann an. "Du bist ja nicht sehr beliebt, aber so ist das wenn du gleich zuschlägst!" Er deutete durch ein Kopfnicken auf Tarek und lachte dann leise. "So gewinnst du nicht viele Freunde!" Man konnte gut erkennen das Tim zum scherzen aufgelegt war und das nicht ernst meinte was er sagte. Dann sah er zu Josy und hoffe das hübsche Mädchen würde bald nachschauen gehen.
Tarek der Tim's Stichelein nur am Rande mitbekam warf ihm einen kurzen, bösen Blick zu und schaute dann ebenfalls zu Josy.

nach oben springen

#109

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 31.01.2012 20:46
von Josefine • Besucher | 213 Beiträge

Franzi und auch die anderen stimmten Josefine zu, so dass sie sich gleich auf den Weg machen wollte um Jason zu holen. Sie bekam mit, wie Tobias meinte, dass er Neugkeiten habe und das sie sich vielleicht setzten sollten. Aber dies sagte man doch nur bei extrem schlechten oder? So langsam bekam Josi ein flaues Gefühl in der Magengegend. Das würde sicher kein fröhliches Gespräch werden. Deswegen sah sie noch einmal kurz zwischen Finn und Phil hin und her, doch hier waren ja genug andere Leute, und drehte sich dann um um in die Küche zu gehn. Denn anderen beiden Jungs die sie wohl erwartungsvoll anguckten, schenkte sie ein kleines Lächeln ehe sie dann in der Küche verschwand.

tbc: Küche

nach oben springen

#110

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 31.01.2012 22:48
von Finn • Besucher | 94 Beiträge

Er spürte Josis warme Hand und ein kleiner Schauer rann über seinen Rücken. Aber darauf konnte und durfte er sich nicht konzentrieren, er musste ernst bleiben. Als nun auch Phil über Johnny sprach und es so klang, als hätte sich sein bester Kumpel mit dem anderen vertragen, seufzte Finn nur und reichte sich mit Phil die Hand.
Er schaute u Franzi und das was sie erzählte, beruhigte ihn nicht wirklich. Wann war endlich diese schreckliche Zeit vorbei und alle würden endlich merken, dass sie neben einander besser leben konnten. Er ar ja nun kein Heiliger und schlug sich auch mit anderen, wenn es darauf ankam, aber Sklaven und all diese Dinge, gingen für ihn mal gar nicht. "Franzi, ich versteh nur Bahnhof. Was kann bitte schlimmer sein als die Toxics, die Josi und Vero gekidnappt hatten und die Nomen, die dich hatten?"
Als sich dieser Tobias an ihn wendete und ihn fragte, ob er der Anführer war, schluckte Finn etwas. Er schaute sich den Gegenüber an. Dieser schien der geborene Anführer zusein. Hatte alle in seinem Tribe im Griff und strahlte Ruhe und ernsthaftigkeit. Gut Ruhe konnte Finn auch ausstrahlen, aber das andere?! Und doch seit Mias Verschwinden, hatte er immer mehr die Anführerrolle übernommen. Zuerst noch mit mike, aber da dieser ja nun auch im Moment einen knall hatte... Finn strafte kaum merklich die Schultern. "Ja das bin ich. Ich glaube unsere küche ist gerade nicht der richtige Ort um sich zu unterhalten, da sich dort gerade um eine Verletzte gekümmert wird. Also hier ist es wohl besser." Als Josi ging, rief er hier noch hinterher."Bring bitte noch Sam mit und enn Vero unten ist, auch sie. Die beiden Kleinen müssen glaube nicht so viel mitbekommen erstmal." Wieder drehte er sich zu Tobias. "Also wer ist dieser neue Tribe, was will er und wer seit ihr? Und was wollte ihr hier?"

nach oben springen

#111

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 01.02.2012 19:45
von Jason • Besucher | 75 Beiträge

cf. Küche

Mit deutlichen Augenringen und dem Tonfa in der Hand ging er in die Halle er sah Franzi, Finn und vier Typen die er nicht kannte. Sein erster Blick ging sofort auf die Hände der Fremden ob ein Finger fehlen würde. Doch dann ging sein Blick zu Franzi er lächelte und sagte schnell "Hi ich bin Jason. Ich bin ein sehr guter Freund von Felix!" Er schaute zu Franzi und hofte sie würde mit spielen, er vertraute nur ihr denn Fremden nicht. Die Legion arbeitete oft mit Spionen und deshalb musste er vorsichtig sein mit seinem richtigen Namen. "Nun wenn ihr was sagen wollt sagt es mir ich leite es weiter oder ich kann euch sofort helfen!" Er wollte kein Kampf doch wenn dann war er bereit.

nach oben springen

#112

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 01.02.2012 19:51
von Josefine • Besucher | 213 Beiträge

cf: Küche

Direkt nach Jason kam Josefine wieder zurück in die große Halle in der früher einmal Hotelgäste empfangen wurden. Das konnte man sich jetzt leider nur so gar nicht mehr vorstellen.
Sie blieb neben Jason stehn und beobachtete sie Situation. Noch war sie ganz friedlich und Josefine hoffte, dass es auch so bleiben würde aber man merke nur zu deutlich die unterschiedlichen Spannungen in dem Raum. Ihr war die Tonfa in Jasons Händen bewusst und blicke von einem Gesicht ins andere, ein kleines, schwaches Lächeln auf dem Gesicht, bemüht das ganze ein wenig zu entschärfen.
Zu Finn meinte sie: "Sam kümmert sich gerade um Cat und ich weiß nicht wo die anderen sind..." aber wahrscheinlich waren sowieso mehr als genug Personen gerade hier. "Wir können uns da hinten jaf die Sofas setzten?"schlug Josefine vor, damit sie hier nicht so verloren in der Einganghalle sich gegenüberstanden. Sie ging schon ein paar Schritte voraus.

nach oben springen

#113

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 02.02.2012 20:13
von Franziska • Besucher | 533 Beiträge

War klar das Finn das alles nicht verstand. Immerhin war alles ziemlich viel und so ganz hatte es auch Franzi noch nicht verstanden... Doch sie hoffte das es sich zusammen mit Tobias Hilfe bald alles aufklären lies. Als Finn Tobias Frage mit Ja beantwortete stutzte Franzi. War Finn nun wiklich Anfüher der Hopes? Das wusste sie noch gar nicht! Doch Franzi mochte Finn, sie vertraute ihm und wenn die Hopes ihn nun als Anführer gewählt hatten. So hatten sie wirklich eine gute Wahl getroffen. Da bestand kein Zweifel.

Nun endlich kam auch Josi zurück und im Gepäck hatte die Felix. Franzi seufte erleichtet. Zum Glück er war noch hier. Freudig ging sie ein paar Schritte auf ihn zu, doch als er sich dann auf einmal mit Jason vorstellte stoppte sie. Was zu Teufel sollte das? "Aber..aber wie?" Franzi stotterte sie verstand das alles nicht mehr. Verwirrt sah sie sich nun um. Josi führte währenddessen die gesamte Gruppe zu einer Sofa Ecke hier im Eingang und so biel Franzi die Möglichkeit kurz unter vier Augen mit Jason zu reden.
"Jason? Was soll das, ich bin doch nicht blöd! Felix das ist kein Scherz hier, ich bin nicht ohne Grund hier. Es sind schlimme Dinge passiert und nun brauchen wir wirklich deine Hilfe!" flüsterte sie ziemlich ernst und nur so das Jason sie auch hören konnte. Doch man merkte das Franzi nun auch ziemlich sauer war. Immerhin war das Ganze hier wichtig und da war keine Zeit für irgendwelche Scherze oder Versteckspiele die Felix nun machte!

nach oben springen

#114

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 02.02.2012 21:46
von Tobias • Besucher | 84 Beiträge

Tobias hörte sich die Fragen von Finn an. Ein schwaches Lächeln huschte kurz über sein Gesicht, ehe es wieder den gewohnten ernsten Ausdruck annahm. Es war gar nicht so lange her, dass Franzi ähnliche Fragen gequält hatten. Also hieß es. Noch einmal von vorne Anfangen. "Fangen wir vorne an. Mein Name ist Tobias. Und das" er deutete auf seine Geschwister "sind meine Brüder Tim und Tarek. Wir kommen aus Regensburg. Wir sind wegen diesem Felix hier. Wir erhoffen uns seine Hilfe."

Er wollte gerade näher ausführen, als Josefine mit Begleitung zurückkam. Er nickte Finn kurz zu um ihm zu zeigen, dass er gleich weiter erzählen würde. Dann hörte er Jason zu. "Du bist Jason? Dann solltest du vorsichtig sein. Du siehst dem Felix auf dem Fahndungsplakat zum verwechseln ähnlich." sagte er kurz. Er war sich ziemlich sicher, dass dieser Jason genau so aussah wie der Junge auf dem Plakat. Er verstand zwar nicht was hier gespielt wurde, würde es aber noch rausfinden. Soviel war sicher.

Als Josefine die Gruppe zu den Sofas herrüber führte nickte er kurz und folgte ihr dann. "Gut. Setzt euch erstmal. Dann erzähle ich euch warum ich hier bin." Er wartete, dass die anderen sich setzen. Er selbst hingegen blieb stehen. Ihm war die Anspannung anzusehen und in seinen Augen lagen sowohl Hoffnung als auch Verzweiflung und Schmerz.

nach oben springen

#115

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 03.02.2012 11:00
von Phil • Besucher | 72 Beiträge

Nachdem er das mit Finn geklärt hatte, zog er sich etwas zurück. Ja er hatte gesagt, er würde bei der Befreiung helfen und trotzdem war er nicht ganz so erpicht darauf sich hier nun bei den Tribes mit hinein zuhängen. Für Phil dauerte dieses ständige erklären und warten, viel zu lange. Zeit die Anni nicht hatte.
Und als dann auch noch Felix herraus kam und sich als Jason vorstellte, musste sich Phil echt zusammen reißen, um ihn nicht an die Gorgel zu springen, da er auch die Plakae gesehen hatte und Felix wohl kaum einen Zwillingsbruder hatte.
Als Tim zu ihm sprach, musste Phil etas grinsen. Tja manche sind so, andere sind so. Ich habe mich schon lange vorm Virus dazu entschieden diesen Weg zugehen, zumindest....bis Anni kam. Es war ein trauriges Gefühl, was ihm umschlich und so ging er mit den andren zu den Sofas und setzte sich an einen Rand.

nach oben springen

#116

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 03.02.2012 12:20
von Tim • Besucher | 78 Beiträge

Tim sah Jason ungläubig an und lachte dann Tarek zu der ebenfalls skeptisch schaute. Wen wollte er denn nun für dumm verkaufen? "Wir sollten nicht rumtrödeln, immerhin haben sie Anni." sagte Tarek etwas genervt, aber laut genug sodass es alle hören konnten, denn er verstand nicht was dieser Versteckspiel nun sollte. Es gab ernste Dinge und nun war überhaupt keine Zeit für lange Geschichten und solche Spielchen. Doch er setzte sich auf das Sofa das Josy ihnen anbot, denn er wusste, wenn er jetzt noch mehr sagte bekam er wieder Streß mit Tobias.
Tim folgte Phil und nahm neben Tarek Platz. Tim war noch nie in seinem Leben verliebt gewesen. Klar Pia und die anderen bedeuteten ihm auch viel und er wollte alle wohlbehalten zurück haben, aber Tim wusste nicht wie es ist die Freundin zu verlieren. Phil und Tobias wussten es. Unbeeindruckt sah Tim zu Jason. Auch Tarek sah diesen gelangweilt an, denn sie wollten nun Fortschritte sehen... "Wir brauchen deine Hilfe!" sagte Tim zu Felix. Man sah Tim an das er es ernst meinte. In seinem Blick lag etwas flehendes.

nach oben springen

#117

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 03.02.2012 13:54
von Finn • Besucher | 94 Beiträge

Jason und Josi kamen ieder in die Eingangshalle und irgendwie verstand er die darauf folgenden Sätze der anderen nicht, was ihn eigentlich etwas ärgerte. Aber gut, was sollte er dagegen schon machen? Es würde sich hoffentlich alles schnell aufklären.
Als Josi vorschlug zu den Sofas zugehen, nickte Finn und begab sich auf den Weg dorthin. Er setzte sich auf eines der zweier Sofas und blickte die herein kommende Meute an. ihm entging nicht, dass Phil sich etwas abseits setzte und Tobias stehen blieb. Franzi und Jason blieben etwas zurück und Franzi redete auf ihn ein, doch konnte Finn nicht verstehen, was sie sagte.
Auch die Brüder schienen über Jasons Verhalten nicht unbedingt angetan und Finn merkte die Spannung bei ihnen. Er seuftzte etwas und lehnte sich nach vorn, wobei seiner Arme auf seine kniee abstützte.
Gut, dann erzählt mal. Aber so wie die Situation hier aussieht solltest du schnell alles erklären, ich möchte hier eigentlich keinen Stress. Er schaute zu Tim, Tarek und Phil.

nach oben springen

#118

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 03.02.2012 18:59
von Jason • Besucher | 75 Beiträge

Als Jason von Franzi zur Seite gezogen wurde war er ein wenig froh so konnte er in Ruhe mit ihr reden "Schön..." weiter kam Jason nicht denn er wurde von Franzi fast überrollt. Als sie fertig war sagte Jason leise "Nun du hast gerade deine eigene Frage beantwortet! Das ist kein Spiel. Ich weiß was du mit Dingen meinst deshalb der falsche Name!" Als Jason hörte wie der Fremde denn Steckbrief erwähnte vertraute er denn Vier noch weniger. Sie waren zwar in der Stadt verteilt doch er musste auf Nummer sicher gehen. Es war zwar klar das Jason eine gewisse Paraneuer entwickelt hatte aber er sagte immer "Vorsicht ist besser als Nachsicht.". Hier war Vorsicht angesagt auch wenn Franzi dabei war. Jason wollte gerade weiter Reden als er eine SMS bekommen hatte, doch er musste sie weg drücken nun musst er sich voll und ganz auf Franzi konzentrieren und darauf was er sagen wollte. "Ich war schon ein Sklave und musste meine Freunde töten! Das werde ich nicht noch mal machen Franzi!" er sah schon fast hass erfüllt zu den Vier hinüber und redete dann weiter "Der Tribe der mich jagt ist nicht dumm. Kannst du mir beweisen das das keine Spione sind? Die mich in eine Falle locken? Denn es gibt nur eine Handvoll Menschen denn ich Vertraue und die gehören nicht dazu." Er ignorierte alle neben Geräusche und Gespräche die um ihm waren er flüsterte nur mit Franzi.

nach oben springen

#119

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 03.02.2012 19:14
von Franziska • Besucher | 533 Beiträge

Franzi war überrascht denn mit dieser Antwort hätte sie nicht gerechnet. "Es stimmt also alles, das mit dieser Legion mein ich...die suchen uns Tatsächlich..." auch wenn es Franzi schon längst wusste das es stimmte nun wo sie es nochmals aus Jasons Mund hörte bekam es nochmal Nachdruck. Sie schluckte als Jason kurz über seine Zeit als Sklave sprach. Der Tribe war also nicht ohne. "Das tut mir Leid..." stockte sie kurz denn sie konnte sich einfach nicht vorstellen wie es wohl sein musste wenn man gezwungen wurde einen Menschen umzubringen. Ihr wurde mehr als unwohl als er sie nun so löcherte denn er hatte Recht Franzi wusste nichts weiter über Tobias und seine Brüder, doch trotzdem glaubte sie ihnen. "Ja es stimmt was du sagst ich weiß nichts über sie, aber ich glaube ihnen. Sie waren mit Waffen bei uns im Trainingsgelände, wenn sie gewollt hätten, hätten sie mich also da schon bekommen können. Und auch jetzt, denkst du wirklich sie würden sich jetzt Seelenruhig dort drüben hinsetzen wenn wir, das was sie wollen hier stehen? Ich meine was haben wir denn für eine Wahl? Sie wollen uns Heflen alleine haben wir doch keine Chance! Wir müssen ihnen einfach glauben!" Franzi war verzweifelt und vorallem voller Angst. Sie kam sich so hilflos und vorallem alleine vor. Denn sicher war sie sich nun auch nicht mehr wem sie glauben konnte um wem nicht. Doch Franzi wolte einfach glauben. Die Brüder waren ihre letzte Chance und an dieser klammerte sie sich fest. Auch wenn die Gefahr bestand das dass genau falsch war.

nach oben springen

#120

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 04.02.2012 12:08
von Tobias • Besucher | 84 Beiträge

Tobias wartete, bis die anderen sich größtenteils gesetzt hatten und schaute nun Finn und Jason mit ernstem Gesichtsausdruck an, als Finn nun endlich eine Erklärung forderte und Tobias bat sich dabei kurz zuhalten. Er schaute kurz zu Tim. Kurzhalten war gut. Die Geschichte war nicht kurz erzählt, aber er würde sein bestes tun. Er wandte sich nun erstmal Jason zu. "Um uns auch dir vorzustellen: Ich bin Tobias und das da sind meine Brüder Tim und Tarek." Dann sah er eigentlich keinen der beiden genau an, sondern sein Blick wanderte vielmehr zwischen allen hin und her. "Wir kommen aus Regensburg, wo wir mit unserem Tribe lange gelebt hatten, bis wir überfallen wurden. Ein Tribe kam und hat die meisten unserer Freunde entführt oder getötet. Aber wir hatten Glück im Unglück." In seinen Augen lag eine tiefe Traurigkeit. Vorallem, weil ihn die Geschehnisse immer wieder an seine Pia erinnerten und die Ungewissheit, was aus ihr geworden war und seine Hilflosigkeit zerbrachen ihn fast. "Wir konnten jedoch in Erfahrung bringen, dass dieser Tribe sich "Die Legion" nennt und bei einigen Nachforschungen haben wir herausgefunden, dass es einen Jungen gibt, der bereits einmal erfolgreich Sklaven der Legion befreit hat." Sein Blick wanderte kurz zur Zimmerdecke, wobei er hoffentlich unbemerkt eine Träne wegblinzelte. Die Geschichte zweimal in so kurzer Zeit vor seinem geistigen Auge durchzugehen war sogar für ihn unaushaltbar. "Wir sind hier in der Hoffnung auf Hilfe. Hilfe, um unsere Freunde zu befreien und vielleicht noch viele andere." Man konnte ihm duetlich ansehen, dass ihn die Geschichte mitnahm, auch wenn er noch immer angespannt dastand und keine Miene verzog. Seine Augen zeigten deutlich, wie sehr Tobias in der vergangenen Zeit gelitten hatte. "Auf dem Weg zu Franziska fanden wir die Fahndungsplakate und wollten einfach nur vor der Legion dort sein um sie zu warnen und zu schützen." Dann sah er direkt zu Finn. "Auch wenn euer Tribe vielleicht nicht direkt bedroht ist, weil keiner der Gesuchten zu euch gehört. Solltet ihr euer Hotel absichern. Die Legion macht vor nichts und niemandem halt. Wir mussten es selbst erfahren." Er schwieg einen kurzen Augenblick um sich zu sammeln. "Dieses Schicksal wünsche ich keinem anderen." Noch immer war er bemüht die Fassung zu bewahren, was ihm nach außen hin auch noch recht gut gelang. Doch er war sich selbst nicht sicher wie lange es noch gut gehen würde. Eigentlich wollte er gerade einfach nur einen Moment alleine sein. Doch er wusste, dass er das hier noch durchziehen musste. Einen weiteren Tribe zu warnen, war das vernünftigste, was er machen konnte. Er warf Tim einen kurzen Blick zu, den sein Bruder bestimmt verstehen würde.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: xiaoming
Forum Statistiken
Das Forum hat 1234 Themen und 12778 Beiträge.



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen