#121

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 04.02.2012 23:38
von Josefine • Besucher | 213 Beiträge

Zum Glück folgten ihr die meisten zu den Sofas und setzten sich dann auch dort hin. Nur Franzi und Jason blieben dort hinten für eine Weile stehn um irgendetwas zu besprechen aber Josefine war sich sicher, dass diese auch bald nachkommen würden. Josefine setzte sich nun auch auf ein Sofa und hörte Tobias so gut es ging zu. Von den Fahndungsplakaten wusste sie noch gar nicht und hatte sie in der Stadt auch noch nicht gesehn. War sie gerade eben etwa wirklich so unaufmerksam gewesen? Das machte er ihr ein wenig Angst.
Erst beachtete sie Phil gar nicht so richtig, bis der Name Anni fiel "Was ist mit Anni?" fragte sie geradewegs heraus, denn ihr nun fiel ihr auf, dass sie diese schon lange nicht mehr gesehn hatte. Sie war auch nicht zurück ins Hotel mitgekommen. Ob ihr etwas passiert war? Phil jedenfalls sah nicht sehr glücklich aus und schon breitete sich in Josi Sorge aus.

Die beiden anderen Brüder von Tobias, die anscheinend jünger waren, sagen nicht so viel. Aber es wäre ja auch doof gewesen, wenn alle durcheinander reden würden. Als Tim dann aber etwas sagte schaute Josi zu ihm rüber. Er schien nicht wirklich älter zu sein als sie. Irgendwie komisch, denn sie traf nicht oft Leute in ihrem alter. Die meisten waren irgendwie älter... Dann wandte sie ihren Blick aber schnell wieder ab. Schließlich wollte sie nicht, dass er sich beobachtete fühlte. Lieber hörte sie Tobias weiter zu, der seine Geschichte erzählte. Keine schöne Geschichte um ehrlich zu sein und Josis Vermuntung über noch einen bösen Tribe bestätigte sich. Konnten denn nicht auch mal vernünftige Leute hier her kommen?! Doch diese hier schienen ja jedenfalls auf der 'guten Seite' zu sein.
"Auf jeden Fall vielen dank, dass ihr uns gewarnt habt!" meinte Josefine aufrichtig "Und ich weiß zwar nicht wie es mit meinen anderen Tribemitgliedern aussieht" kruz schaute sie zu Finn "Aber wenn ich euch irgendwie helfen kann, dann mach ich das gerne!" sie sah zu Tobias hoch. Auch wenn er nun wahrscheinlich denken wird, dass so ein kleines, schwaches und vor allem müdes Mädchen nichts bringen würde, so war Josi fest davon überzeug helfen zu können und zu wollen. Denn auch wenn sie nicht so aussah: Mutig war sie auf alle Fälle.

nach oben springen

#122

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 05.02.2012 11:49
von Phil • Besucher | 72 Beiträge

Das was Tobias erzählte, kannte er ja nun alles schon und so zogen Franzi und dieser Jason alias Felix seine Aufmerksamkeit auf sich. Es war schwer etwas zuverstehen und so musste er sich auf die Mimik und Gestik verlassen. r wurde erst aus den Gendanken gerissen, als jemand Annis Name sagte. Es war Josifine und sie wollte wissen was mit ihr ist.
Er schaute sich schnell in der Runde um und auch wenn es ihm nicht passte, dass war wohl nun sein Part. Er schaute zu Josi und Finn. "Anni ar nach der Toxicparty mit mir unterwegs. Und als wir uns wieder auf den Weg machen wollten, haben sie Typen von dieser Legion geschnappt da sie ja auch auf dem Fahndungsplakaten zusehen ist." Sein trauriger Blick wurde zu einem Wütenden, als er zu Jason blickte. "Deshalb solltest DU ENDLICH mal die Karten auf den Tisch legen. WEGEN DEINEM SCHEIß VERSTECKSPIEL, KÖNNTE SIE TOT SEIN." Ja okey, sonst hätte er die Antworten aus diesem Kerl herausgeprügelt, aber jetzt wollte er eher die Ruhe bewahren, weil ihm wohl langsam beusst wurde. dass er sonst alles gefährden würde und noch so einen Schlag von Tim wollte er nicht kassieren. Hör zu, ich kenne dich genauso wenig wie du mich, aber ich lebe mein ganzes Leben hier in München und manchmal muss man halt anderen vertrauen. Und ich vertraue den drein. Jetzt hatte er wohl geug gesagt und doch blieb er stehen, nicht das sich Felix oder Jason, wie auch immer nun auf ihn stürzte.

nach oben springen

#123

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 05.02.2012 15:35
von Tim • Besucher | 78 Beiträge

Tarek bemerkte Finn's Blick und hielt diesem stand. Erst als Tobias anfing zu erzählen wandte er sich von diesem ab.
Jason und Franzi standen immer noch etwas abseits und Tim hatte die Befürchtung das es diesen gar nicht interessieren würde was die drei Brüder zu sagen hatten. Fast traurig sah er nun Franzi beim reden zu. Tim verstand nicht was sie sagte, aber sie wirkte bedrückt. Doch er wandte sich ab als sein Bruder anfing zu sprechen...
Doch irgendwas stimmte mit seinem großen Bruder nicht. Auch Tarek entging das nicht doch Tim stand bei Tobias seinem Blick auf und räusperte sich. "Ho, ho!" sagte er grinsend, jedoch um Phil zu beruhigen als dieser plötzlich laut wurde und brüllte: "Deshalb solltest DU ENDLICH mal die Karten auf den Tisch legen. WEGEN DEINEM SCHEIß VERSTECKSPIEL, KÖNNTE SIE TOT SEIN." Doch Phil redete weiter. Tim ließ ihn, denn irgendwie konnte er es verstehen. Danach sah er zu Jason. "Hör zu..." Flüchtig sah Tim zu Phil um ihm zu zeigen das er auf seiner Seite stand. Doch Phil war einfach zu aufgebracht. So gewannen sie hier keinen Blumentopf. "...er hat recht. Ähmm..." Hektisch kramte der Jüngste einige der Flugblätter heraus die sie auf dem Weg zum Hotel vorsorglich abgenommen hatten und reichte jeweils Finn, Jason und Josy eins. Bemüht dabei freundlich zu lächeln. "Wir haben Franzi gefunden. Aber das andere Mädchen, Anni, hatte nicht so viel Glück. Die Legion hat sie. Was bedeutet das wir handeln müssen. Schnell." Flüchtig sah Tim zu Tobias und sprach dann weiter: "Sie werden das Mädchen dazu zwingen zu reden. Wir wissen das sie..." Er sah zu Franzi. "...hart im nehmen ist, aber..." Tim sah zu Jason. "...wir wissen wie die Legion ist!" Nun sah Tim zu Tobias. Man sah das es ihm nicht gut ging. Tim ging das Gespräch genauso nah doch nun atmete er aus. "Was ist nun? Hilfst du uns?" fragte er und sah Jason ernst an. "Und wenn du uns schon nicht leiden kannst... dann wenigstens mach's wenigstens für sie!" Der Jüngste deutete auf Franzi. "Und für sie!" Dann hob er das Plakat auf und deutete auf Anni. Dabei warf er Phil einen kurzen Blick zu ehe er wieder zu Jason sah.

nach oben springen

#124

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 05.02.2012 16:01
von Finn • Besucher | 94 Beiträge

Finn hörte Tobias zu und man sah dem jungen mann an, dass es nicht leicht für ihn war. ie auch? Finn hatte dies so ähnlich in kleiner Form schon erlebt und auch eineige seiner Tribemitglieder waren seitdem verschwunden und er hatte die Hoffnung aufgegeben, sie wieder zufinden. Umso mehr bewunderte er nun die drei Brüder, die so einen weiten Weg aufnahmen. Josi übernahm schon zum größten Teil den Part, was er sagne wollte, aber als sie sich mehr oder weniger dafür anbot mit denen zugehen und die Gefangenen zubefreien, musste sich Finn sehr beherrschen, um nicht wieder gleich den Beschützer herraus hängen zulassen. Er ollte ihr mehr Freiheiten als Mike geben, doch sie machte es ihm. mit ihrer Selbstverständlichkeit sich in Schwierigkeiten zubringen echt schwer. Er versuchte es zu entschärfen. "Was Josi meint..." er warf ihr einen vielsagenden Blick zu "ist, dass wir euch helfen werde. Ich kann meine Tribemitglieder nicht zwingen, aber wenn ihr einen Ort sucht, an dem ihr Unterschlupf braucht, dann ist das Hotel Eden für euch offen. Ich danke euch auch, dass ihr uns vorgewarnt habt, wir werden wohl den Laden hier etwas verbarikadieren müssen, aber ich denke, wie du schon sagst, es wissen nciht viele, dass Jason bei uns ist." Als Phil den Namen Anni erwähnte und bei Josis Nachfragen, alles erzählte, nebenbei ausrastete, wurde Finn etwas Flau. "Anni war mit dir auf der Party? Sie ist doch mit Mike hin?"
Finn merkte, dass das hier alles für die drei Brüder unverständlich klingen würde. "Ihr müsst wissen, Anni hat die letzten Tage bei uns hier übernachtet und ollte eigentlich auch hier bleiben. Da ich in den letzten Tagen nach der Party, mich um mehrer Verletzte gekümmert habe, habe ich nciht darauf geachtet das sie wieder da ist." Er hatte nun ein schlechtes Gewissen, aber er konnte nun mal nicht überall sein.

nach oben springen

#125

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 05.02.2012 18:51
von Jason • Besucher | 75 Beiträge

Jason sah Franzi tiff in die Augen und redete als würde er gleich los heulen "Du machst die keine Vorstellungen Franzi! Was ich in der Zeit durch Machen musst!" Dann gab Jason Franzi einen Kuss auf die Wange und sagte "Du bist eine der wenigen denn ich noch Vertraue! Wenn du sagst ich soll ihnen Vertrauen okay." Das was Jason gerade sagte stimmte sogar Franzi war eine der wenigen denn er fast 100% Vertraute. Als Tobias sich und seine Freunde vorstellte hörte Jason gespannt zu und überlegte ob er die nahmen in der Legion schon gehört hatte. Er hörte ihnen zu und er würde ihnen auch bestimmt helfen,ihn aber Vertrauen das mussten sie sich erst verdienen. Als sie über ihr Schicksal redeten musste Jason anfangen zu lächeln aber es war kein frohes lächeln sondern eher ein "Oh ihr seid keine Sklaven geworden, eure Freunde, eure Tribe Mitglieder musstet ihr nicht selber töten um zu überleben? Ihr seid wirklich arm dran!" Jason merkte wie sich Tränen in seinen Augen ansammelten. Es kamen wieder schreckliche Erinnerungen hoch. Wie sie gefoltert wurden, wie er seinen Freund Sven denn er schon seit seiner Geburt kannte töten musste und viele weitere Sachen die er sich nie verzeihen konnte und diese Jungs weinten darüber das sie es geschafft hatten keine Sklaven zu werden und das sie ihhre Freund sterben sehen mussten. In ihm kam die Wut hoch der Hass denn er all die Zeit versteckt hatte. Dann als Phil ihn von der Seite anschrie platzte Jason der Kragen, vielleicht war er übermüdet oder er hatte sich einfach nicht mehr unter Kontrolle. Doch er ließ sein Tonfa auf den Boden fallen und griff Phil ans T-Shirt und drückte ihn gegen einen Feiler der in der Nähe Stand und sah ihn mit seinen Tränen erfüllten Augen an die so viel Hass wieder Spiegelten das jeder selbst Caesar Angst bekäme wenn er sie ansah. dann Shrie Jason los "WEGEN MIR SOLL SIE TOT SEIN HÄ? DU HAST DOCH KEINE AHNUNG WIE WICHTIG ANNI UND DIE ANDEREN MIR SIND!" Dann ramte er Phil nochmal gegen denn Feiler und schrie weiter und es liefen Tränen über sein Gesicht"WENN DU WÜSSTEST WAS ICH DURCH GEMACHT HABE WÜRDEST DU DEINE VERDAMMTE SCHNAUZE HALTEN!" Dann regte sich Jason wieder ab und ließ Phil los und ging ein paar Schritte weg von ihm und wischte sich die Tränen weg. "Sie lebt und sie wird noch mindestens 5 Monate leben!" .

nach oben springen

#126

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 07.02.2012 21:21
von Franziska • Besucher | 533 Beiträge

Franzi redete weiter mit Jason, das was die anderen in der Gruppe redeten hörte sie nicht mit, doch sie spührte die Blicke der anderen. Das Jason ihr vertraute stimmte sie froh, aber das half nun leider auch nicht weiter im Gegenteil als Phil plötzlich aufstand und anfing zu schreien konnte auch sie nicht mehr weg schauen. Sie schüttelte mit dem Kopf und sah nun auch traurig zu Jason. "Er hat Recht..." flüsterte sie nun auch, nachdem schon Tim Phil Recht gegeben hatte.

Das war wohl zuviel denn nun schien auch Jason auszurasten. Franzi wusste gar nicht wie ihr geschah. Schnell ging sie Jason hinter und versuchte ihn aufzuhalten, doch es half nichts Jason ging auf Phil los. Hilfesuchend sah Franzi zu Tobias, jemand musste endlich was tuen und eingreifen, denn Franzi hatte einfach nicht die Kraft dazu.

Jason schien sich jedoch von selbst wieder zu fangen und fing nun an zu weinen. Er musste schreckliches durchgemacht haben und Franzi tat Jason furchtbar Leid, auch wenn sie auf Phils Seite stand.
Bruhigend lag sie nun die Hand auf Jasons Schulter. "Schon gut, schon gut. Komm...wir sind alle auf einer Seite, wir wollen alle das gleiche... sie können nichts für das was du durchmachen musstest. Es war diese Legion, Jason, nicht die anderen..." sagte sie ruhig und sah dann erneut zu der Gruppe von Finn, Tobias, Tim, Tarek, Phil und Josefine. Vielleicht würden sie jetzt wo die Anspannung von allen draußen war endlich eine Lösung finden können.

Sie mussten zusammen halten und sich nicht gegenseitig bekämpfen! Das war nun ganz wichtig und Franzi hoffte sehr die Wogen nun endlich glätten zu können.

nach oben springen

#127

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 07.02.2012 22:01
von Tobias • Besucher | 84 Beiträge

Tobias nickte Josi und Finn dankbar zu. "Danke, ich weiß das zu schätzen. Wir könne jede Hilfe gebrauchen, die wir bekommen können." Dann sah er Finn genau an. "Danke auch für das Angeobt, aber wir haben einen geheimen Unterschlupf innerhalb der Stadt und wollen andere Tribes nicht mit unserer Anwesenheit in Gefahr bringen." Er wollte noch etwas sagen, aber daraufhin brach ein heftiger Wortwechsel zwischen Phil und Jason aus. Er blickte zu Tim, der nun einen Teil seiner Aufklärungsarbeit übernommen hatte, worüber Tobias sehr dankbar war. Es war einfach zu viel für ihn und der Streit zwischen den beiden, war nun fast etwas zu viel für ihn. "Jungs! Bitte!" Er schaffte es, seine Stimme so zu erheben, dass sie sogar gegen das Geschrei ankam, und dabei immer noch ruhig zu klingen. Innerlich schrie alles danach dieses Gebäude zu verlassen aber er hatte im Krieg lernen müssen, dass man sich zusammenreißen musste, solange man im Gefecht war. Und mit nichts anderes konnte Tobias die Situation vergleichen. Er nickte in Franzis Richtung. Er war voll und ganz ihrer Meinung. "Wir haben alle schmerzhafte Erinnerungen. Und wir alle haben es den gleichen Leuten zu verdanken, dass wir nun überhaupt hier stehen." Er sah noch einmal jeden einzelnen an. "Zusammen können wir so viel mehr erreichen, als alleine. Lasst uns jetzt nicht noch unsere Verbündeten gegen uns aufbringen." Sein Gedanke galt vorallem seinen Freunden, aber auch allen anderen Sklaven, die er ebenso befreien wollte. Und das Bild seiner Freundin geisterte immer wieder durch seinen Kopf. Er versuchte die Gedanken wegzuschieben und wieder einen sachlichen Blick auf die Lage zu bekommen. Nun sah er sie einfach alle der Reihe nach an. Er wusste nicht, was dieser Jason genau durchgemacht hatte. Aber seine Reaktion hieß er nicht gut. Auch wenn er Phils Gefühlsausbruch ebenso wenig schätzte. Genau aus diesen Gründen verdrängte er seine Gefühle in solchen Momenten so gut wie möglich. Sie machten die Sache immer unnötig kompliziert.

nach oben springen

#128

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 08.02.2012 19:18
von Josefine • Besucher | 213 Beiträge

Erst hörte sie phil zu, dann Finn. Josefine guckte zwischen den beiden hin und her "Oh maan. Ich wusst doch, dass was nicht stimmt. Deswegen hast du ihren Rucksack hab ich recht? Ich wusst doch, dass ich mir das nicht eingebildet hatte..." überlegte Josi "Und Mike war nicht auf der Party" gestand Josefine dann Finn "Jedenfalls habe ich ihn nicht getroffen" ihre Stimme war bedrückt, denn der Streit mit ihm fiel ihr wieder ein.
Doch wurde sie aus ihren Erinnerungen gerissen, als Phils Stimme plötzlich lauter wurde. Josefine konnte eine Verzweiflung gut verstehen. Ja sie machte sich auch Sorgen um Anni, sogar große. Dadurch wurde Josi nur noch mehr bewusst, dass sie nun schnell handeln sollten und nicht so viel herumquatschen. Aber so war das wohl. Man redete und schrie sich stundenlang an und am Ende kam doch nichts dabei heraus. Das ganze nervte sie ein bisschen und dann sah sie auch noch den Blick von Finn. Sie konnte ja verstehen, dass er nicht wollte, dass sie sich in Gefahr brachte. Aber er musste doch kapieren, dass sie nicht einfach tatenlos hierum sitzen konnte.
Plötzlich, in sekundenschnelle kam Jason dann auf Phil zugestützt und das ganze drohe außer Kontrolle zu geraten. Sie hatte nicht gerechnet, dass Jason so ausrasten würde. Sonst war er doch immer so beherrscht. Josi konnte die Tränen erkennen und sogleich merkte sie ein ziehen in Bauchnähe. Das hatte sie immer, wenn es jemand schlecht ging. Sie wollte Jason helfen, aber sie wusste, dass sie nichts dagegen konnte um seinen Schmerz zu lindern, weil dass was ihm Kummer machte nicht mehr rückgänging gemacht werden konnte.
Tobias wie Franzi versuchte sie alle zu beruhigen. Doch Josefine wusste genau, dass die Stimmung sich ganz schön aufgeheizt hatte und man sie nicht so schnell wieder abkühlen konnte.
Lange Zeit war sie still gewesen doch jetzt hatte sie eine Frage "Also erst einmal: Wir sollten uns nicht gegenseitig angreifen. Weder mit Worten noch handgreiflich werden" sowas hasste Josi nämlich und man konnte es wohl auch ihrer Stimme entnehmen "Und dann bringt es nichts, wenn hier jeder nur reden aber nicht handeln. Ich denke wir alle wollen helfen" sie sah zu Tobias "und wenn ihr doch noch was braucht stehn wir euch gern zur Verfügung. Also habt ihr einen Plan, was wir gegen die Legionen machen können? Oder besser gesagt erstmal Anni und die anderen retten können?" sie machte eine kurze Pause "Wir haben doch alle das gleiche Ziel. Also lasst uns doch zusammenarbeiten" Josefine mochte keinen Streit und wollte sicher nicht, dass sie sich hier, in ihrem zuhause, die Köpfe einschlugen. "Setzt euch doch" riet sie dann noch und deutete auf die freien Plätze. Doch vielleicht sollten Jason und Phil sich ein wenig weiter auseinander setzen.

nach oben springen

#129

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 08.02.2012 21:42
von Phil • Besucher | 72 Beiträge

Phil hätte es eigentlich wissen müssen, dass sein Gesagtes zu so etwas führen würde. Und trotzdem überraschte ihn Jasons Reaktion schon sehr. Es erstaunte ihn schon etwas, dass Tim auf seiner Seite stand und er blickte ihn dankend an.
Doch dann ging Jason auf ihn los. Phil wurde von dem Blonden am Shirt gepackt und gegen den erst besten Pfeiler gedrückt. Ein wenig Luft entwich aus seiner lunge und er schaute nur starr neben Jason vorbei, als dieser ihn anschrie. Er hörte ihm zu und langsam hatte er wirklich Angst. Aber nicht wegen Jason. Sondern wenn er schon so Schreckliches erlebt hatte, was sollte dann Anni blühen, jetzt wo Jason alias Felix gesucht wurde? Als dieser wieder ruhiger sprach und alle anderen auf die beiden einredeten, holte Phil tief Luft und schaute Jason nun an. "Hey Mann. Ich weiß wirklich nicht viel über die Legion und ich kann mir auch nicht vorstellen, wie es dort ist oder überhaupt. Ich habe einfach bloß Angst um sie." Das waren Worte, die Phil wahrscheinlich noch nie so gesagt hatte. Noch nie hatte er diese Worte so sehr gemeint und noch nie hatten sie ihm so am Herzen gelegen.
"Aber was meinst du mit diesen 5 Monaten?" War das irgend ein beschissenes Ritual bei der Legion oder was meinte er. Als Jason ihn los ließ, ging Phil wieder zu seinen Platz neben Tim und setzte sich, als wäre fast ncihts passiert gewesen. Er hörte den anderen zu und sie hatten Recht. Sie sollten alle lieber zusammen halten und arbeiten. Da war den aderen mehr geholfen. Finn und Josi sagten ihre Hilfe zu und so waren sie doch schon recht viele, die villeicht etwas gegen die Legion ausrichten konnte.

nach oben springen

#130

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 10.02.2012 17:18
von Tim • Besucher | 78 Beiträge

Tim warf seinen großen Bruder einen genervten Blick zu als Jason zu ausflippte. Sie waren alle angespannt und dieses dämliche Lächeln in seinem Gesicht... gut, da konnte Tim ja noch drüber stehen, aber das jetzt? Wütend warf er den Rest der Zettel auf den Tisch und ließ den Streuner machen. Im Notfall hätte er natürlich geholfen, aber Jason reagierte sich ziemlich schnell wieder ab. Als Phil ihn dann fragte: "Aber was meinst du mit diesen 5 Monaten?" Tim schaute interessiert auf. Auch ihn hatte diese Frage beschäftigt. "Ja, das würde ich auch gerne wissen!" Gemeinsam mit Phil setzte er sich nun wieder. Tarek schüttelte mit dem Kopf und warf seinem jüngsten Bruder einen mahnenden Blick zu. Doch Tim zuckte nur mit den Schultern. Wahrscheinlich konnte Tarek Phil nur nicht leiden. Tim mochte ihn jedoch.
Josy schenkte er ein Lächeln. Sie sprach ihm aus der Seele. Grinsend beobachtete er das Mädchen und sah dann zu Jason. "Das war doch mal eine Ansage!" lobte Tim sie freundlich.

nach oben springen

#131

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 15.02.2012 11:57
von Finn • Besucher | 94 Beiträge

occ: Sorry ich arbeite seit Samstag 12 Stunden am Stück....

Finn war immer noch mit seinen Gedanken bei Anni. Warum hatte er nicht gemerkt das sie weg war? Eigentlich hätte er es doch merken müssen?! Immer wieder die gleichen kopfzerbrechenden Fragen.
Langsam beruhigten sich alle wieder und Finn war gerade froh, dass Josi auch die Gemüter beruhigen konnte. Er schenkte ihr erneut einen Blick, doch diesmal war dieser von Dankbarkeit gezeichnet. Das die drei Brüder einen geheimen Unterschlupf hatten, nahm er so hin, da er vielleicht sogar etwas froh war, dass sie nicht sein Angebot in Anspruch nahmen, immer hin beherbergte ihr Tribe auch noch zwei kleine Kinder, die er ganz sicher nicht in Gefahr haben wollte. "Gut, dann Tobias? Was ist euer Plan?"

nach oben springen

#132

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 15.02.2012 17:36
von Jason • Besucher | 75 Beiträge

"Entschuldigung das ich so ausgeflippt bin, schlimme Erinnerungen." Jason atmete tief ein und sahs sich hin er rieb sich noch mal die Augen und hörte dann auf die Frage die Phil stellte und überlegte kurz wie er das erklären konnte "Nun Caesar dieser Größen wahnsinnige Diktator hat das so aus gerechnet! Das ist die Lebensdauer eines Sklaven oder wie er sie nennt eines Arbeiters. Dort arbeitet er noch richtig." Er musste an die Zwillinge denken mit dem er in einem Tribe war sie wurden Sklaven ob sie noch lebten oder schon tot waren wusste er nicht doch musste er jetzt hier weiter machen "Und fast jeder Soldat von Caesar hält sich dran sie peitschen sie zwar aus, schlagen sie aber sie töten sie nicht. Sie haben Angst das Caesar sie bestraft. Denn er braucht die Sklaven" Nun hatte er das geklärt und er hoffte das alle es verstanden hatten doch nun war es Zeit die Gruppe von Menschen Infos zu geben. "Nun sie ist bestimmt in einem größer Außenposten hier in der Nähe und dieser steht bestimmt immer im Kontakt mit Caesar! Er will alles Kontrollieren selbst zu uns ins Gefängnis kam er fast jeden Tag um nach dem rechten zu schauen. Außerdem werden dort viele Soldaten stationiert sein was eine Übernahme oder eine Vertreibung unmöglich macht." Er wollte allen gleich denn Wind aus den Segeln nehmen sie waren noch nicht bereit gegen die Legion zu kämpfen. Jason musste auch an seine Flucht denken und wie viel Glück er hatte doch nun konnte er planen auch wenn er denn drei Ts noch nicht ganz vertraute wollte er es riskieren und helfen "Wir müssen es um bedingt in sehr früh machen wenn’s noch dunkel ist aber der Tag schon fast anbricht. Das ist sehr wichtig!"

ooc.: hoffe man kann damit was anfangen!?

nach oben springen

#133

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 16.02.2012 09:33
von Trischa • Besucher | 45 Beiträge

cf: Straßen

Trischa betrat hinter Larissa jedoch noch vor Susi und Dean die Empfangshalle. Mit sovielen Leute hatte sie jedoch nicht gerechnet und schob sich zum Schutz hinter Larissa. Diese schaute nur etwas irritiert und sagte dann selbstbewusst: "Hallo." Die ganzen Leute wirkten beschäftigt und eigentlich hatte sie nicht vor das auch noch zu unterbrechen, immerhin kannten sie hier nicht einmal wen und so sah Lari von einem zum anderen.
Trischa hingegen versteckte sich immer noch hinter dem hübschen, schwarzhaarigen Mädchen...

nach oben springen

#134

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 16.02.2012 17:27
von Susi • Besucher | 221 Beiträge

cf: straßen

Susi kam mit den anderen im Hotel an. Sie schaute sich um und setzte ein professionelles lächeln auf. Sie wollte keine Schwäche zeigen. Und außerdem fand sie es nciht gut was Dean zu ihr gesagt hatte. sie wollte nicht Babysitter spielen. Wenn das ganze hier vorbei war, würde sie wieder zur Pension gehen. Denn das waren immer hin schon ein paar Stunden verdienstausfall. In der sie gut hätte was einnehmen können.

nach oben springen

#135

RE: Empfangshalle

in Hotel Eden Wolff 16.02.2012 19:26
von Franziska • Besucher | 533 Beiträge

Franzi war froh als sich nun wirklich alles zu beruhigen schien. Sie hörte aufmerksam jeden zu und als Jason dann schließlich das mit den 5 Monaten erklärte musste sie schlucken. In Franzi machte sich die Angst und die Panik immer mehr breit und so wurde sie immer stiller. Immerhin wurde sie selbst von dieser Legion gesucht und wenn man sie finden würde, dann hätte sie selbst vielleicht auch nur noch 5 Monate, wenn sie überhaup so lang durchhalten würde.

Man sah wie sie förmlich immer blasser wurde, denn auch wenn es zu einm Kampf oder Überfall kommen würde, würde Franzi nicht besser aussehen. Sie war keine Kämpferin so kräftig war sie nicht und auch nicht sportlich. Franzi fühlte sich richtig unnützlich und schwach... auf Tobias Plan war sie sehr gespannt, doch ahnte sie das sie wohl kaum dabei helfen könnte... Ich bin zu nichts zu gebrauchen... dachte sie traurig und sah dann enttäucht zu Boden.

Doch dann wurde die Gruppe unterbrochen, die Tür ging auf und 4 Personen betraten die Halle...

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jokergreen0220
Forum Statistiken
Das Forum hat 972 Themen und 12516 Beiträge.



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen