#16

RE: 2. Stock

in Ludwig-Maximilians-Universität 05.10.2011 23:48
von Leah

cf: Dach

Leah grinste als Fabian darüber lachte, dass Shadow erst Ruhe gab, wenn man ihn anschnauzte. “Am besten waren die Gesichter der älteren Damen.“ grinste sie amüsiert. “Da kam aber auch jedes mal: 'Sie können das arme Tier doch nicht so anschnauzen.' und 'Seien sie doch mal etwas freundlicher. Der Hund hat ihnen doch nichts getan.' und so was. Dabei ist das Wort nur wichtig, damit er weiß was er machen soll. Mein Nachbar hat immer gesagt, dass Schnauze doch nur logisch wäre bei einem Hund.“ sie musste selbst lachen. Dann seufzte sie. “Ich hoffe ich kann irgendwann auch wieder mit ihm in einen Park gehen und die anderen verwirren.“ Das wäre sicher richtig spaßig.
Shadow sprang an ihr hoch und Leah beschäftigte sich einen Augenblick mit dem Tier. “Morgen Hund.“ begrüßte sie ihn liebevoll und hinderte ihn daran ihr mit der Zunge übers Gesicht zu fahren. “Lass das.“ lachte sie und knuddelte den Hund, bis er sich etwas beruhigt hatte. Jetzt war Fabian an der Reihe begrüßt zu werden. Freudig humpelte Shadow zu dem Jungen um sich auch dort seine Streicheleinheiten ab zu holen.
“Wenn er dich mal nervt ignoriere ihn einfach.“ riet sie Fabian und nutzte die Zeit um sich zu orientieren. Zum Glück war es hier auf den Gängen nicht allzu schwierig. Sie hatte sich die Bilder an der Wand eingeprägt. Wenn jemand mal auf die Blöde Idee kommt, die Bilder umzuhängen, bin ich geliefert dachte sie schmunzelnd und sah zu Shadow und dem Jungen. Sie gaben ein schönes Bild zusammen ab, fand das Mädchen und war froh, dass sie miteinander auszukommen schienen.

nach oben springen

#17

RE: 2. Stock

in Ludwig-Maximilians-Universität 06.10.2011 18:42
von Fabian

Fabian kam die Leiter heruntergeklettert und streckte sich erst einmal gründlich bevor er sich immer noch leicht verschlafen in dem Flur umsah den sie gerade betreten hatten, obwohl er ihn wahrscheinlich schon verdammt oft gesehen hatte. Als die 16-jährige vor ihm dann anmerkte wie genial die Gesichter von alten Damen waren die sich darüber aufregten das man zu dem Hund Schnauze sagte zuckte er nur mit den Schultern. "Also...so gesehen find' ich das generell immer Recht amüsant. Keiner würde sich zum Beispiel darüber aufregen wenn es jetzt eine Schlange oder was weis ich was gewesen wäre, aber nur weil es ein Hund oder irgend was andere "süßes" ist regt man sich drüber auf." Als sie dann seufzend sagte das sie gerne wieder mit ihm in einen Park gehen würde um Leute damit zu verwirren atmete Fabian einmal kurz durch. "Naja...irgendwann wohl. Aber wie wärs wenn wir uns jetzt lieber wieder über irgendwas was nicht mit dem Weltuntergang zu tun hat aufregen?" Er grinste sie leicht an und beobachtete dabei wie der Hund an ihr hochsprang. Warum kann ich eigentlich nicht Shadow heissen? Er musste innerlich Grinsen auf seinen Gedanken, wurde jedoch recht schnell davon abgehalten weiter darüber nachzudenken als Shadow schon zu ihm humpelte. Er kniete sich vor den Hund und versuchte ihn zum sitzen zu bewegen indem er leicht einen Finger über seinen Kopf hob und eindringen Sitz sagte.
"Jepp...das kenn ich. Mein Onkel hatte mal 'nen Hund. Tamaskan." Während er den schwarzen Mischling nun streichelte blickte er zu Leah hoch die sich gerade die Bilder auf dem Flur anzusehen schien. "Wollen wir mal nach unten, was essen und dem Rest morgen' sagen bevor wir mit dem Fellknäul hier rausgehen?"

nach oben springen

#18

RE: 2. Stock

in Ludwig-Maximilians-Universität 06.10.2011 22:09
von Leah

Leah sah Fabian nachdenklich an, und versuchte sich vorzustellen wie er eine Schlange mit 'Schnauze' anraunzte. Sie musste grinsen, wurde dann aber wieder ernster. “Stimmt. Manchmal sind die Leute echt komisch.“ Als er dann meinte, sie dass er einen Themenwechsel begrüßen würde sah sie ihn betroffen an und nickte bloß. Dann beschäftigte sie sich mit Shadow.
Dieser Rassenname sagte Leah gar nichts. “Ich kenne mich da nicht so gut aus. Was sind das für Hunde?“ fragte sie neugierig. Sie war erstaunt wie Shadow auf den Jungen reagierte. Er setzte sich prompt hin und sah Fabian aufmerksam an. “Wieso.... Shadow du Doofkopf. Warum hörst du in solchen Dingen auf ihn und bei mir findest du alles interessanter als das was ich sage?“ schimpfte sie gespielt eingeschnappt, und grinste dann doch. “Manchmal hab ich das Gefühl, er will mich ärgern.“
Sie sah wieder zu dem schwarzhaarigen Jungen und nickte wobei sie über die Bezeichnung 'Fellknäuel' schmunzelte. “Klar, liegt ja auf dem Weg oder?“ sie war sich nicht ganz sicher, ob sie da nicht wieder die Flure und Türen durcheinander brachte. Der Hund schien zu merken, dass es endlich woanders hin ging und stand wieder auf. Neugierig beobachtete er die beiden Menschen und wedelte mit dem Schwanz. Leah ging recht sicher nach rechts. Laut den Gemälden waren sie aus der Richtung gekommen. “Ne Leine wäre glaub ich auch mal nicht ganz so verkehrt.“ überlegte sie dann und schwieg wieder etwas.“Sag mal spielst du noch andere Instrumente, außer Schlagzeug?“ fragte sie dann weil sie nicht wusste was sie sonst sagen sollte.

Tbc: Flure

nach oben springen

#19

RE: 2. Stock

in Ludwig-Maximilians-Universität 10.10.2011 16:01
von Fabian

Sie fragte ihn was Tamaskane für Hunde wären woraufhin Fabian ihr antwortete. "Also. Die sehen fast genauso aus wie Wölfe, in der Blutlinie wurden aber keine Wölfe dazu gezüchtet, also haben sie immer noch die Eigenschaften von einem normalen Hund und sind nicht so aggressiv." Er musste grinsen als sie sich darüber beschwerte das der Hund auf ihn gehört hatte und er kraulte ihn vorerst weiter. "Du glaubst gar nicht wie intelligent Hunde sein können...also kann schon sein das er dich damit ärgern will... und jepp, liegt auf dem Weg."" Er kraulte den Hund noch kurz unterm Kinn bevor er hinter ihr her lief und ihr die Treppen nach unten folgte. "Naja...im Prinzip bleibt er ja immer Bei Fuß und daher ist eine Leine fast unnötig..andere Instrumente?" Der 18- jährige musste lachen bevor er ihr grinsend antwortete. "Ich 'hab mal ein Jahr Klarinette gespielt und ausserdem spiele ich noch Klavier. Wenn auch eher selten."

Tbc:Vorlesesaal

nach oben springen

#20

RE: 2. Stock

in Ludwig-Maximilians-Universität 11.12.2011 12:26
von Józefin • Besucher | 94 Beiträge

cf: Józ' Zimmer

Józefin spazierte durch die leise Universität, bis er richtig müde wurde. Er wählte ein Zimmer aus, legte sich auf eine der Bänke und schlief sofort ein.

nach oben springen

#21

RE: 2. Stock

in Ludwig-Maximilians-Universität 14.12.2011 07:33
von Józefin • Besucher | 94 Beiträge

Als er aufwachte, was die Sonne zur Ursache hatte, lag er schon auf dem Boden. Er konnte sich nicht erinnern, wie er von der Bank sich auf den Boden legte. Und ob er sich einfach legte oder herunterfiel. Auf die zweite Möglichkeit würden seine Schmerzen an der linken Schulter zurückzuführen. Andererseits schlief er auf harter Bank und später auf hartem Boden.
Langsam richtete er sich auf. Er hätte sich doch zumindest eine Decke nehmen sollen. Doch so musste er auch nichts aufräumen. Er ging in sein Zimmer, wo Sonya und Rike diese Nacht schliefen. Noch fühlte er keine Müdigkeit.

tbc: Józ' Zimmer

nach oben springen

#22

RE: 2. Stock

in Ludwig-Maximilians-Universität 31.03.2012 01:07
von Leah

Cf: Kantine

Wutentbrannt stapfte Leah durch die Flure. Komischerweise kam sie dort an wo sie wollte ohne auf den Weg zu achten, doch das bemerkte sie nicht mal. Sie war zu wütend und zu verletzt. Und trotzdem meldete sich ihre Gewissen irgendwie. Es war sicherlich nicht richtig gewesen Bonnie eine zu verpassen, doch sie war einfach so durcheinander. Die ganzen letzten Stunden waren einfach zu viel für sie. Sie ging bis zum Ende des Flures und setzte sich dort auf den Boden, den Rücken zur Wand und versuchte ihr Wutlevel wieder zu senken. Das war doch alles nicht zum aushalten, und ohne das sie es merkte liefen ihr Tänen der Wut, der Enttäuschung und der Verwirrun über die Wangen.

nach oben springen

#23

RE: 2. Stock

in Ludwig-Maximilians-Universität 31.03.2012 01:34
von Dreamer

cf: Cafeteria

Dreamer hatte hinter Leah die Cafeteria verlassen und war ihr durch die Flure gefolgt. Sie wirkte sehr durcheinander und wütend, sodass es Dreamer ausnahmsweise nicht wirklich schwer fiel, mit seinen Gedanken in der Gegenwart zu bleiben. Er ließ sich neben Leah auf dem Boden nieder und legte einen Arm um sie. Er lehnte sich leicht nach vorne und wischte ihr mit der Hand die Tränen von der Wange, ehe er sich an sie lehnte. “Nicht weinen. Es ist alles okay. Nichts passiert.“ Er lächelte sie liebevoll an und streichelte ihr mit dem Daumen der Hand, welche er um sie gelegt hatte, fürsorglich über den Hals.

nach oben springen

#24

RE: 2. Stock

in Ludwig-Maximilians-Universität 31.03.2012 01:39
von Fabian

tbc: Cafeteria

Fabian kam hinter Dreamer die Treppe hoch und nachdem er sich kurz umgeschaut hatte wo die beiden waren ging er ihnen schmunzelnd hinterher, er stellte den Topf erst einmal ab, zog noch einmal an seiner Zigarette bevor er diese auf der Fensterbank ausdrückte und in den Hof schnippte, danach ging er den Gang weiter zu Leah, lächelte sie kurz an, einfach mal die Tatsache ignorierend das Dreamer ihr gerade die Tränen von der Wange wischte da es ihm immoment wichtiger war das Leah erst einmal runterkam. "Irgendwie hab ich jetzt zwar nicht mehr unbedingt Hunger aber den Topf dalassen bei unserer Prinzessin wollte ich dann doch nicht." Er setzte sich gegenüber von den beiden an die andere Wand, ein Gähnen unterdrückend.

nach oben springen

#25

RE: 2. Stock

in Ludwig-Maximilians-Universität 31.03.2012 02:37
von Leah

Leah sah auf als sie plötzlich jemand umarmte. Sie schniefte kurz und lehnte ihren Kopf an Dreamers Schulter. Sie schloss die Augen und versuchte ihre Gedanken zu ordnen und wurde nun doch endlich etwas ruhiger. Seine Nähe wirkte beruhigend. Man konnte einfach gar keine heftigen Emotionen haben, wenn er in der Nähe war.
Dann kam auch Fabi und Leah hob den Kopf und wischte sich die Tränen nochmal ab. Klar würde man ihr ansehen das sie heulte, aber sie wollte nicht vor Fabian weinen. Bei Dreamer hatte sie da nicht so Probleme. Als sie den Topf sah musste sie dann doch lachen. “Du bist bekloppt.“ grinste sie. “Und ich brauch jetzt Frust-essen.“ Sie schnappte sich einen der Löffel und aß direkt aus dem Topf. “Ganz im ernst, die hat sie doch nicht mehr alle.“ schimpfte sie und sah von Dreamer zu Fabi. Dann wirkte sie ein wenig betreten. “Sorry für grade. Aber die bringt mich einfach auf die Palme.“ entschuldigte sie sich leise und starrte n die Suppe.

nach oben springen

#26

RE: 2. Stock

in Ludwig-Maximilians-Universität 31.03.2012 03:05
von Sonya • Besucher | 178 Beiträge

cf: Eingangshalle

Sonya kam die Treppe hinauf und konnte sich gerade nichtmal daran erinnern, wo ihr Zimmer war. Ihr liefen noch immer die Tränen hinunter, doch dann riss sie die Augn erstaunt auf. Sie musterte das seltsame Bild, dass sich ihr bot. Hastig wischte sie sich durchs Gesicht und trat näher an die Gruppe heran. Es war eine wirklich seltsame Situation und sie war gerade selbst etwas zu sehr durch den Wind, um nachzufragen. Sie ließ sich An der Wand nieder. "Hey Leute," meinte sie leise und sah sich das komische Bild weiter an. Sie fragte sich, wo Rike war, aber hatte gerade nicht die Kraft, weiter nachzuhaken.

nach oben springen

#27

RE: 2. Stock

in Ludwig-Maximilians-Universität 31.03.2012 03:49
von Dreamer

Dreamer blickte zu Fabian auf, als dieser sich ihnen gegenüber an der Wand nieder ließ und lächelte ihn noch einmal herzlich an. Er schaute den durchnässten Jungen einen kleinen Moment nachdenklich an, ehe er sich wieder Leah zu wandte. Zärtlich strich er Leah noch einmal über den Kopf und flüsterte ihr ein leises “Psssst.“ zu, als sie schon wieder anfing über Bonnie zu schimpfen. “Alles ist gut, Mo-Mo“ Er hob seinen Kopf und schaute zu Sonya auf, die ziemlich fertig auf die Gruppe zu kam. Sanft küsste er Leah noch einmal aufs Haar und ging dann zu Sonya herüber, der es scheinbar mindestens genauso schlecht ging wie Leah. Er ging neben Sonya auf's Knie und streichelte ihr liebevoll mit dem Handrücken über die Wange und küsste sie kurz auf diese Stelle, ehe er sich neben sie setzte und sie in den Arm nahm. “Nicht weinen, Koishii. Es ist alles in Ordnung.“ Seine Stimme hatte einen beruhigenden und melodischen Klang, auch wenn sie sehr leise war. Vorsichtig lehnte er seinen Kopf an ihren.

nach oben springen

#28

RE: 2. Stock

in Ludwig-Maximilians-Universität 31.03.2012 13:20
von Fabian

Nachdem sich Leah scheinbar wieder einigermassen beruhigt hatte und nachdem sie ihn als bekloppt bezeichnet hatte anfing zu essen musste er wieder grinsen. "Hey, ich hab' sie immerhin drauf hingewiesen das eventuell irgendwo innem' Schrank noch Brot für sie liegen könnte." Als sie sich gerade wieder über Bonnie aufregte und Dreamer immer noch versuchte Leah zu beruhigen interresierte es ihn dann doch was den ganzen Wutausbruch verursacht hatte. "Wer ist die kleine eigentlich und was traut die sich quasi zu sagen du wärst keine Vigillia weil sie länger hier ist obwohl ich sie noch kein einziges Mal hier gesehen habe..? Kurz nachdem er diese Frage gestellt hatte kam auch schon Sonya von der Treppe hoch und blickte scheinbar erst irritiert zu ihnen, liess sich dann jedoch an der gleichen Wand wie Dreamer und Leah nieder ohne ein weiteres Wort zu sagen. "Hey Sonya." Der 18-jährige wusste erst Recht nicht was er jetzt von Dreamer zu halten hatte als dieser einfach so dann Sonya zu streicheln begann und sie umarmte.

nach oben springen

#29

RE: 2. Stock

in Ludwig-Maximilians-Universität 31.03.2012 22:49
von Leah

Leah lächelte Dreamer erneut zu. Sie würde viel geben, um ihm zu helfen, wenn er einmal Hilfe brauchen könnte. Fabis Grinsen half ihr zudem auch sich wieder zu beruhigen. Auf seine Rechtfertigung lachte sie erneut. “Danke.“ sie lächelte Fabi kurz an und sah dann auch noch einmal dankbar zu Dreamer. Dass die beiden ihr gefolgt waren tat Leah gut und zeigte ihr, dass sie nicht allein war. Sie aß weiter und sah dann zu Fabi. “Ach keine Ahnung. Sie ist eine ignorante Zicke, die keinen Finger rührt. Eine eklige Schnorrerin und... und...“ sie merkte wie sie sich schon wieder aufregte und atmete einmal ruhig durch. “Heute Vormittag zum Beispiel. Da kamen einige Verletzte von uns zurück, eine davon schwer verletzt. Ich musste das Mädchen mit Nähnadel und Zwirn zusammenflicken, und ob sie überlebt ist nicht sicher. Und sie kommt runter, meckert, sagt es sei eklig, zieht ne Show ab und macht mich doof an. Und dann das in der Küche, das war dann einfach zu viel.“ berichtete sie Fabi kurz und wäre Dreamer nicht gewesen hätte sie sich wieder richtig aufgeregt.
Doch Sonyas Erscheinen lenkte sie erneut ab. Besorgt sah sie Sonya an. Sie sah ziemlich fertig aus und Dreamer machte sich sofort daran Sonya zu trösten. Leah setzte sich auf und warf Fabi einen Blick zu, der aussagte das irgendetwas nicht in Ordnung war. “Was ist los? Ist was passiert?“ eigentlich war ja klar das was passiert sein musste, so fertig wie sie war, doch Leah wusste nicht wie sie anders fragen sollte. Fabi konnte anscheinend nicht so viel mit der Situation anfangen zu können, und auch ihn schien Dreamers Verhalten zu verwirren. Sie zuckte kurz mit den Schultern bevor sie wieder zu Sonya sah, um die Dreamer sich jetzt kümmerte. Sie würde Merle einmal fragen ob das bei Dreamer normal war.

nach oben springen

#30

RE: 2. Stock

in Ludwig-Maximilians-Universität 31.03.2012 23:19
von Sonya • Besucher | 178 Beiträge

Sonya sah Dreamer erstaunt an, sie verstand im ersten Moment nicht, was das jetzt sollte, doch dann fiel es ihr ein. "Oh ihr wisst es also schon?" Sie sah die anderen erstaunt an und fuhr dann viel leiser fort: "Ich erfahre es also auch noch als Letzte, na toll." Auch wenn sie so etwas normalerweise nie tat, lehnte sie sich leicht gegen Dreamer, wie es schien ging es dem armen Jungen nicht wirklich gut und sie streichelte ihm sanft durch die Haare. "Wird schon werden," meinte sie, obwohl sie selbst nicht davon überzeugt war. Sie nickte Fabi freundlich zu. "Hey Fabian, gut zu sehen, dass du nicht verletzt wurdest." Dann sah sie Leah an und nickte ihr erstaunt zu. Ob sie doch nichts wussten? "Hey Leah, wisst ihr jetzt schon, das Jó sich verabschiedet hat, oder nicht? Wir müssen uns überlegen, was wir jetzt machen sollen, wir können doch nicht alle einfach aufgeben." Sonya musterte Dreamer skeptisch, wenn sie nichts davon wussten, warum fingerte der Typ dann einfach an ihr herum? Das war ausgesprochen seltsam, aber sie wollte nicht unhöflich sein. Also richtete sie sich langsam auf und sah Dreamer so freundlich wie möglich an. "Äh ist schon gut, es geht mir besser, ist alles ok mit dir?" Sie sah ihn fragend an.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: elvafeng
Forum Statistiken
Das Forum hat 1075 Themen und 12619 Beiträge.



Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen